Bett zu niedrig - Bettrahmen / Matratzen erhöhen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer mal festgestellt hat, dass sein Bett zu niedrig ist, sollte zwischen Federholzrahmen und Auflage des Rahmens (wo er sonst aufliegt) eine Dachlatte ca. 5 cm hoch befestigen (Heißleim oder Schrauben). Dann hat das Bett eine Komforthöhe und man braucht nicht sofort ein Neues zu kaufen!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1
25.9.12, 08:25
Gute Idee! Die Latten aber im Baumarkt gleich auf die richtige Länge sägen lassen. Und evtl. mit doppeltem Klebeband befestigen.
So braucht Mutti kein Werkzeug ;-))
1
#2
25.9.12, 09:06
Schönen guten Morgen :-)
Der Tip an sich ist nicht verkehrt, aber....bitte vorher mal nachmessen wieviel "Spielraum" man zur Verfügung hat. Wenn der Ferderholzrahmen zu hoch liegt kann es passieren das die Matratze keinen Halt mehr hat und "wandert".
lG sendet Leonida :-)
#3
25.9.12, 09:24
Super Idee, doch für mich leider zu spät.
Habe mir die hohen Matratzen gekauft.
#4
25.9.12, 11:52
Respekt super Tipp gefaellt mir immens gut ^^ Danke
#5
25.9.12, 13:01
Und wenn man Pech hat, dann liegen die Matratzen nicht mehr richtig im Bett und rutschen herum. Wir haben alte, hohe Rahmen im neuen Bett und nun das Problem, dass die Matratzen nicht mehr vom Bettrahmen gehalten werden, weil zu hoch :-/
#6
25.9.12, 18:16
Die Idee ist richtig schlau!
#7
30.9.12, 09:11
@Neddy:Man könnte auf den Lattenrost eine Antirutsch-Matte legen. Die gibt es ja für Teppiche.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen