Aus Zeitmangel habe ich einfach die ganzen Betten, so wie sie bezogen waren, in die Waschmaschine gesteckt.

Bettwäsche wechseln für ganz bequeme Leute

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es mal schnell gehen muss und für ganz bequeme Leute: Bettwäsche "wechseln". Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich das gemacht habe, aber es hat mir damals viel Zeit gespart und ich hatte mehr Zeit für meine Kinder. Durch Umzug war ich ein bisschen in Zeitnot und musste eigentlich die Betten neu beziehen. Wie gesagt ich hatte Zeitmangel und habe einfach die ganzen Betten, so wie sie bezogen waren, in die Waschmaschine gesteckt.

Vormittags auf die Leine gehangen und abends hatte ich frischgewaschene Betten. Heute mache ich das manchmal mit meine Gästebettwäsche, weil ich genug Platz im Keller habe zum trocknen. Zur Not könnte man sie ja auch noch in den Trockner stecken.

Von
Eingestellt am

34 Kommentare


#1
13.9.12, 05:19
hihi, das mach ich auch oft so.
37
#2
13.9.12, 06:46
Wie, Du wäscht die ganzen Bettdecken und Kopfkissen mit? Wieviele Maschine wäscht Du denn da? Bei unserem (nur) 3 Personenhaushalt würde das mindestens 4-5 Maschinen bedeuten. Meine Waschmaschine hätte mich nicht mehr lieb!!!! (Grins). Und meine Kopfkissen trocknen selbst an einem heißen Sommertag nicht an einem Tag.
2
#3
13.9.12, 07:04
Einen Versuch ist es Wert...
3
#4
13.9.12, 07:12
Geht bei Kunstfaserbetten.
32
#5
13.9.12, 08:03
versteh ich nicht ganz, ein Bett beziehen dauert nicht mal 5 Minuten.
34
#6
13.9.12, 08:15
Mein Daunenbett würde sich schön bedanken, wenn ich das regelmäßig waschen würde. Abgesehen davon: in der Zeit, die ich brauche, um die Waschmaschine anzustellen und alles aufzuhängen, habe ich die Betten auch neu bezogen.
Am lästigsten finde ich übrigens immer die Bettlaken, weil unsere Matratzen so schwer sind und ich das schlecht über die Ecken bekomme, aber vielleicht sollte ich demnächst Matratze samt Laken waschen? *lol*
29
#7 compensare
13.9.12, 08:42
Ahhh ja... Bettzeug waschen (und trocknen) geht also schneller und bequemer, als die Bettwäsche wechseln? Bei mir nicht ;-)
Warum dieser Tipp 'Bettwäsche wechseln' heißt, erschließt sich mir nicht.
Und warum das überhaupt als 'Tipp' hier erscheint, erst recht nicht.
14
#8 WeihnachtsEngel
13.9.12, 08:50
Um Zeit zu sparen,entsorge ich auch mein schmutziges Geschirr und kaufe mir Neues! Und weil meine Waschmaschine für diesen Tipp zu klein ist,um mein Kissen und Decke in einem Waschgang zu waschen,kaufe ich mir doch gleich eine Größere! Umständlicher gehts doch immer...
18
#9
13.9.12, 09:05
Meine Freundin macht das auch, aber mein Ding ist das nicht. Ich finde es viel schöner, wenn alle vierzehn Tage ein neuer Bezug auf's Bett kommt; da kriegt das Zimmer immer ein neues Gesicht.

Zwischendurch wasche ich die Betten natürlich auch mal, aber ohne Bezug.

:o))
1
#10 tante2
13.9.12, 09:25
Gerade WEIL Kopfkissen- und Bettbezüge erfunden wurden ist es SEHR sinnvoll beides getrennt zu waschen, meint Ihr nicht??
Das ganze Haarfett, die Schwitzereien und sonstige Sauerein - die will ich doch beim Waschen nicht noch gleichmäßig in die Tiefen der Daunen verteilen - oder sehe ich das falsch?!
Abgesehen davon daß ich grade mal ein Kissen und (gequetscht) ein Bettbezug unterbringe, selbst wenn meine WAMA eine vergrößerte Einfüllöffnung hat...

Also ich habe das noch nie probiert, vllcht. sollte ich es mal????
1
#11
13.9.12, 09:39
Also gerade für ein Gästebett, das vielleicht nur 1,2mal benutzt wurde, finde ich den Tipp gar nicht schlecht. Wenn die Bettdecke samt Bezug in die WaMa kommt, kann sie doch gemütlich trocknen, bis wieder Besuch kommt, und es ist immer ein bezogenes Bett da.
@tante2: was "das ganze Haarfett, die Schwitzereien etc." betrifft, so habe ich ja schon mal geschrieben: entweder meine WaMa wäscht die Wäsche sauber oder sie tut es nicht. Dann gehört sie auf den Schrott.
9
#12
13.9.12, 09:55
Mir gefällt dieser Tipp nicht.
Ich habe sehr hochwertige Schurwoll-Einziehdecken, die ich äusserst pfleglich von Zeit zu Zeit separat wasche.
Ausserdem ist hier das Klima nicht so stabil, dass das Bett an einem Tag trocknen würde. Und dann? Stress vorprogrammiert!
Sooo lange dauert Bett neu beziehen doch wirklich nicht.
4
#13
13.9.12, 10:10
Weenn Wetter/Trockner und Waschmaschine mitmachen, dann wird´s ein Tipp.
12
#14
13.9.12, 11:06
Ich schmeiße immer gleich das ganze Bett in unsere 100 kg - Trommel. Da spare ich mir das Abziehen des Lakens.

Für alle, die es nicht verstanden haben, das war Ironie ;-)
6
#15
13.9.12, 11:12
@Himbeerfleischer: Kriechste mit in die Trommel?
7
#16
13.9.12, 12:20
Leute, jetzt hab ich mich beim Kommentare lesen vor lauter Lachen verschluckt. Der Tipp ist allein wegen der Kommentare gut. Sonst ist er wohl eher nicht in die Tat umzusetzen.
4
#17
13.9.12, 13:34
@varicen: Ohhh, bei einer 100 kg - Trommel wird es dann doch etwas eng ;-)
8
#18
13.9.12, 14:21
Au man, was für ein gekotter ...

und wo soll da die Ersparnis sein ? Bettdecke1 in die Waschmaschine stopfen, -( in der Zeit habe ich schon das Bett bezogen) - nach ca. 1 Stunde rauspopeln, auf die Leine hiefen und waaarten oder in den Trockner stopfen, wieder 1 Stunde im Trockner, - dann das Gleiche mit Kopfkissen!

Und das Ganze x 4 - Klasse ! ...Der Stromanbieter wird sich freuen ...

LG minchenmaus
2
#19
13.9.12, 14:34
Leute, was regt ihr euch auf ! Ich habe leider nicht erwähnt, daß es natürlich Kunstfaserbetten sind. Dennoch: meine Wama verträgt zwei Decken und wem es nicht gefällt, brauch es auch nicht zu machen.
Ich habe starke Beschwerden u.a. in meine Arme und Schulter, für mich ist es eine Erleichterung, wenn der Besuch wieder gegangen ist.
3
#20 Oma_Duck
13.9.12, 14:49
Ach ja, das Bettzeug. Ich wasche es nach Bedarf, nicht weil wieder eine Woche oder so um ist. Im Sommer, wenn man viel schwitzt, öfter als im Winter.
Daunenkissen sind nur bedingt waschbar. Meine mit Spezial-Kunstfasern gefüllten Oberbetten und Kopfkisssen (40 Grad) wasche ich getrennt von den Bezügen (60 Grad). Gut geschleudert sind sie in 24 Stunden trocken, auch ohne Trockner. Achtung: Bei nur einem Kopfkissen kann die Waschmaschine eine arge Unwucht bekommen beim Schleudern und "am Wandern fangen"!

Oberbetten und Kopfkissen sollte man doppelt haben. Platzsparende Zwischenlagerung des sauberen Oberbetts in einem Kopfkissenbezug ist zu empfehlen.
2
#21
13.9.12, 15:34
kann ich nicht ,denn meine normalen Einziehdecken passen nicht in die Maschine

Der Tipp ist irgendwie nicht gut und wenn Du Bettwäsche hast in bunten Farben ,

hast Du Deine Einziehdecken gleich mit gefärbt --für mich kein guter Tipp..
4
#22
13.9.12, 16:09
versuchen kann man es mal, aber die Zeitersparnis gegenüber Betten frisch beziehen seh ich nicht,
neue Bettwäsche beziehen dauert wirklich nur ein paar Minuten, aber die ganzen Betten waschen, aufhängen und trocknen dauert Stunden
da kann man doch lieber erstmal nur frisch beziehen und die "alte" Bettwäsche waschen, wenn man Zeit hat, liegt sie eben mal ne Weile im Wäschekorb
1
#23
13.9.12, 17:09
Danke für den Tipp! Ich find nichts nerviger als Betten überziehen, da gehts doch gar nicht um die Zeitersparnis, sondern um die nervtötenden Handgriffe, die man sich so ersparen kann. Gleich mal ausprobieren, ob auch meine riesige Zweierbettdecke bezogen in die Trommel passt, das wär mir Gold wert...
4
#24 Boyinrah8
13.9.12, 17:22
Nie in Leben könnte meine WM die kpl. Betten in sich aufnehmen

Aber die Kommentare sind es allemal wert.....diesen Tipp angeklickt zu haben

Das mit der Zeitersparniss erschliesst sich mir nicht....
ich verstehe aber wenn es jemand aus gesundheitlichen Gründen für sich so handhabt.
3
#25 Schnuff
13.9.12, 18:05
@Gloriaviktoria: Ich habe einen Tipp für Dich,wenn Du Laken benutzt : besorg Dir zwei Kinder-Hosenträger (die mit den Klipsen).Dann drehst Du die Matratzen auf die Seite und befestigst die Klipse an den Laken-Zipfeln.Den Tipp hatte ich von einem Pensions-Ehepaar.
Pro Bett einen Hosenträger.Habe es ein wenig umständlich geschrieben,sorry.
#26
13.9.12, 18:12
@Schnuff: Den Tip kenne ich noch aus alte Zeiten ;-D aber heutzutage nehme ich doch lieber die Spannbettlaken, aber nichts für ungut, wer es so möchte, auch o.k
2
#27
13.9.12, 20:09
Habe das neulich als Notlösung machen müssen als sich mein Katerbaby ins Schlafzimmer eingeschlichen und vor Freude auf die Bettdecke gepullert hat. Mit der einen Decke und bei 30 Grad war das OK, aber als Dauerlösung ..., da stimme ich den Kritikern oben zu. So bequem bin ich dann doch (noch) nicht.
3
#28 pesch
14.9.12, 00:31
Meine Schulter ist auch im Eimer ich wechsele aber trotzdem regelmäßig die Bezüge und Laken, ein ganzes Bett mit Bezug waschen ist mir dann doch zu Kostenintensiv
1
#29
14.9.12, 07:38
@Schnuff: Danke für den Tipp, aber ich benutze immer Spannbettlaken :-) Trotzdem sind die Matratzen ziemlich schwer, so dass ich mich damit schwertue, die Ecken hochzuwuchten, obwohl ich wahrlich kein Schwächling bin. Das kommt davon, wenn man sich hochwertige Matratzen anschafft, die haben anscheinend nicht nur ihren Preis, sondern auch ihr Gewicht :-)
2
#30
14.9.12, 15:19
Ich glaub ich bleib auch lieber bei der alt bekannten Methode - Betten beziehen und nur Bezüge waschen ;-)
1
#31
20.9.12, 10:48
Hm, ich mache das gelegentlich auch so. Einfach, weil auch Federbetten meinem Hygienebedürfnis nach ab und zu gewaschen werden sollten.

Danach mit zwei Tennisbällen in den Trockner, und *fluff*, schon hab ich wunderbar duftende, schöne saubere, dicke Federbetten und -kissen.

Nur eine Zeitersparnis habe ich nicht, viele Maschinen (jeweils eine pro Decke, eine für die Kissen und Laken), und viele Trocknerläufe. Viel Energie, aber wie gesagt, es ist mir ein Bedürfnis, die Federbetten ein paarmal im Jahr richtig zu reinigen.

EDIT: bei dünnen Kunstfaserbetten geht trocknen ja wirklich draußen auf der Leine. Ich verstehe nicht, warum hier so ein shitstorm losbricht... *kopfschüttel*
1
#32
25.11.12, 12:17
Ich bin Allergikerin und habe sowieso nur waschbares Bettzeug. Da ich bei jedem Neubeziehen sowieso auch die Inletts wasche, lasse ich auch manchmal die Bett- und Kissenbezüge einfach dran. Das spart sehr viel Arbeit. Im Sommer trocknet das Ganze auf der Terrasse sehr schnell. Wenn es (im Winter oder im Trockenkeller) etwas länger dauert, nehme ich eines von meinen anderen Betten-Sets zum wechseln...
Immer nur frisch beziehen finde ich übrigens auch unhygienisch. Mindestens ein paar Mal pro Jahr sollten auch Nichtallergiker die Inletts waschen (oder zur Wäscherei bringen, falls die eigene Waschmaschine nicht groß genug ist).

Ich finde den Tipp gut.
#33
1.4.13, 17:53
@ Gloriaviktoria
Ich hatte mir wegen meinem ewigen Ischiasschmerz Matratzen aus Rosshaar gekauft,weil angeblich soo viel besser. Zum Glück gab es die in 3teiliger Ausführung,so wie früher ! Die sind sogar so noch extrem schwer und gebracht hats auch nix... nur der Geldbeutel hat arg gelitten,weil auch sauteuer !!

Heute habe ich zusätzlich eine Auflage 7cm aus Spezialschaum und es ist um einiges besser geworden!
#34
4.11.15, 17:50
@Gloriaviktoria:
Das mit den Bettlaken ging mir genauso. Zum Glück habe ich jetzt den MattUp Matratzenheber, der die Enden der Matratze mit Luftkissen anhebt. So muss ich nicht mehr selber heben und das Wechseln des Spannbettlakens geht leicht und bequem.

Bettdecke und Kopfkissen würde ich nicht jede Woche waschen wollen, bei unserer Bettdecke mit Wollfüllung ginge das auch gar nicht. Das Kopfkissen lasse ich im Wäschetrockner warm lüften (20 Minuten), dadurch wird es schön frisch und fluffig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen