Teppich aus Bettwäsche
2

Bettwäsche zu Teppichen verarbeiten

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bettwäsche-Recycling - so kann man Bettwäsche zu Teppichen verarbeiten.

Bettwäsche in 3 cm breite Streifen reißen. Dann alle Bänder auf ein Knäuel wickeln. Mit einer 12er Häkelnadel verhäkeln.

Damit ihr auch gleich loslegen könnt, hier die Anleitung

  1. R.    2 feste Maschen häkeln
  2. R.    in die 2. Masche 5 feste Maschen häkeln, ist etwas schwierig, aber es klappt
  3. R.    in jede Masche 2 feste Maschen häkeln. = 10 m
  4. R.    in jede 2. m. 2 feste Maschen häkeln = 15 m
  5. R.    in jede 3. m. 2 feste Maschen häkeln 
  6. R.    in jede 4. m. 2 feste Maschen häkeln
  7. R.    in jede 5. m, 2 feste Maschen häkeln
  8. R.    in jede 6. m. 2 feste Maschen häkeln
  9. R.    in jede 7. m. 2 feste Maschen häkeln
  10. R.    in jede 8. m. 2.feste Maschen häkeln

Dies ergibt einen kleinen Teppich mit einem Durchmesser von ca. 55 cm.

Passt als Läufer vor das WC, als Liegedecke für Tiere und vieles mehr.

Die Größe ist ideal für eine normale Waschmaschine, das ist ebenfalls ein Vorteil. Man kann diesen Teppich wie Bettwäsche waschen. 

Wie ihr anhand des Bildes sehen könnt, meine Katze liebt es. 

Wenn ihr noch Fragen habt, bitte melden.

Von
Eingestellt am

49 Kommentare


7
#1 Dora
5.5.14, 22:21
Da kann ich nur staunen, auf was man alles kommt und was man so alles machen kann.
3
#2
5.5.14, 22:32
ich habe eine kollegin, die hat daraus einen pouf gehaekelt...nach dem haekeln gefaerbt und mit unserem schredderzeug befuellt.suuuuuuper schoen!!
4
#3
5.5.14, 22:44
tolle Idee ! Frage: verknotest du die einzelnen Streifen miteinander?
5
#4
6.5.14, 03:13
hallo miream, ja die streifen werden verknotet. ich habe sie so verarbeitet, dass die knoten auf einer seite sind und man sie nicht sehen kann.
1
#5
6.5.14, 08:04
Gefällt mir, leider schaffen meine Hände so schöne Handarbeiten nicht mehr.
4
#6
6.5.14, 08:18
Habe gerade die Anleitung gelesen. Bin ganz verwirrt. Ich lass' das mal lieber.

Trotzdem: Hübscher Teppich, gefällt mir.
Der wandelnde Bettvorleger hingegen scheint nicht so erfreut darüber.
6
#7
6.5.14, 09:09
Ohhhh, ich möchte gerne den kleinen braunen Bettvorleger links im Bild nacharbeiten *herzchenindenaugenhab*...

Wie geht das ;)?!
6
#8
6.5.14, 10:41
ansich finde ich deine idee gut!
nur finde ich das ausgefranzte am rand nicht schön.
warum entfernst du das nicht?
2
#9
6.5.14, 11:43
Super Idee, werde ich nacharbeiten. Eine Frage habe ich aber: Werden die 2 LM zu einem Ring gearbeitet und wird dann in jeder R zugenonnen oder ergibt sich die Rundung aus der MaZunahme in den einzelnen Reihen.
#10
6.5.14, 11:57
@hatschepuffel: Mir schwebte da schon eine "Lösung" vor... also in meinem Kopf-Comic-TV. ;-)
6
#11
6.5.14, 13:28
Klasse Idee, finde ich !
Als Tiermatte auch ideal, da diese heiß gewaschen werden kann, im Gegensatz zu den Matten aus recycelten Strumpfhosen und Wolltextilien.
Schade, unsere Kommune hat den orangen Sack eingeführt, in den so ziemlich alles Textile rein darf. Bei mir war es zuletzt auch Bettwäsche, die die besten Tage bereits hinter sich hatte...
3
#12
6.5.14, 15:06
super idee.. sofort gespeichert. wird morgen ausprobiert :-)
3
#13
6.5.14, 16:28
Witzig, ich bin auch gerade dabei, mir einen Teppich aus Bettwäsche und Stoffresten zu häkeln.Meiner wird kunterbunt.Zum häkeln nehme ich eine 12er Häkelnadel, der Teppich wird recht dick.
Super, dass Du das hier als Tipp reingestellt hast!!!
1
#14
6.5.14, 17:00
@bale:ich finde es einfacher, mit einem Fadenring zu beginnen als mit Luftmaschen.
Bei meinem Teppich habe ich, anders als pummelelfe, in Runden gearbeitet.Ich finde so wird der Abschluss schöner als bei einer Spirale.Aber das ist natürlich geschmacksache.
Wenn Du den Stoff in Streifen reisst, franst er nicht ganz so stark aus wie beim schneiden (geht natürlich nur bei gewebten Stoffen).
Ich wünsche Dir viel Spaß beim häkeln!
4
#15
6.5.14, 20:31
die fransen kann man natürlich abschneiden, da aber meine katze was zum spielen haben wollte habe ich sie drangelassen
1
#16
6.5.14, 20:33
hallo schlaumi. du hast recht, man kann auch in einem fadenring 10 fest maschen häkeln und in kreisen weiterhäkeln. ich wollte in diesem fall eine spirale.
1
#17
6.5.14, 20:35
hallo hatschepuffel. das glaube ich dir gerne. er ist ein ganz ganz lieber. aber nicht abzugeben. nachhäkeln wäre eine idee. mit oranger fransenwolle. ich versuchs mal. wenn es klappt, bekommt ihr hier die anleitung und ein bildchen. es wird aber dauern.
2
#18
6.5.14, 20:37
hei zumselchen, er guckt deshalb so böse, weil ich ihn von dem teppich geschoben habe. musste ja das foto machen.
2
#19
6.5.14, 21:04
@pummelelfe: Aha, so ist das also! Dann bin ich beruhigt. ;-)
1
#20 wermaus
7.5.14, 12:52
Das gefällt mir.
Muss mir erst mal eine fette Häkelnadel besorgen, Material zum Verhäkeln gibt es hier genug!
Auch die Idee mit dem Puff (#2) find ich ganaz toll.
1
#21
7.5.14, 17:51
@penguschi: Was ist ein Pouf?
Den Tip finde ich auch klasse!
2
#23
7.5.14, 19:21
Die Häkelnadel habe ich schon. Ich wollte das letztes Jahr schon machen. Steht aber immer noch auf meiner Liste.
1
#24
7.5.14, 20:55
Wurde die Bettwäsche in quer- oder längsstreifen gerissen?
2
#25
7.5.14, 20:57
Da war doch was ...



Richtig, ob auf'm Boden liegt noch ausrangierte Bettwäsche und Laken. Eigentlich zum Putzen und/oder werken behalten. Aber nun ...
2
#26
7.5.14, 21:42
hallo wermaus. hast du eine anleitung für den pouff. wenn ja, wäre nett, wenn du sie hier einstellen würdest. glg
1
#27
7.5.14, 21:44
hallo teddy, wie du die bettwäsche reisst, ist egal. ich habe sie langs gerissen. glg
2
#28 Beth
8.5.14, 00:54
Echt gut, wer Talent für sowas hat.
2
#29 Beth
8.5.14, 00:56
Der Kater oder die Katze ist auch schön.
2
#30
8.5.14, 07:57
Sehr schön !


Genau solche Teppiche habe ich ca 1980 aus alten Feinstrumpfhosen gehäckelt ( und wenn ich mich nicht irre, habe ich dies sogar schon als Tipp eingestellt ,vor Zeiten ). Diese wurden auch in dünnere Streifen geschnitten oder gerissen.

So ein Teppich sah durch die verschiedenen Farben der Strumpfhosen sehr schön melliert aus, war extrem strapazierfähig, fest und trotzdem leicht, waschbar und schön warm !

Er lag jahrelang erst im Internatszimmer, dann in unserer WG und zog sogar mit in die erste Wohnung.
3
#31
8.5.14, 09:57
danke beth. du müsstest den kater mal in seinem vollen fell sehen. eine augenweide. aber viel viel arbeit und pflege. glg
2
#32
8.5.14, 10:01
hallo birgit-martha, stimmt, ich habe auch aus strumpfhosen, aus kartoffel- und obstnetzen solche matten für draussen im garten bzw. terasse, balkon gemacht. aber der hier eingestellten teppich ist als schlafmatte für meine katze gedacht. übrigens, eignet sich auch wunderbar als wc-vorlage. wie gesagt, kann man wie bettwäsche kochen. glg
2
#33
8.5.14, 10:03
ich möchte mich hier herzlich bei allen, für die vielen pos. bewertungen und anregungen bedanken.
4
#34
8.5.14, 10:03
Ich besitze einen Sonnenhut, den hat mir eine Bekannte aus in Streifen geschnittenen Plastetüten nach dem gleichen Prinzip gehäkelt. Auch eine passende Badetasche habe ich davon. Ist schön bunt und Retromäßig. Ich selbst würde es nicht arbeiten. Die Plastetüten wurden aber in Endlosschleifen in Streifen geschnitten.
1
#35 wermaus
8.5.14, 12:22
@pummelelfe: LOL! Nicht so stürmisch!
Ich finde die IDEE, einen Pouf zu machen, toll - gemacht hab ich selbstverständlich noch keinen, auch keinen Teppich. Ich muss mir doch, wie ich schrieb, erst mal eine Häkelnadel besorgen, dann kann ich daran gehen, mir zu überlegen, wie ich das mache.
1
#36
8.5.14, 13:07
@Divola: Danke für die Antwort. Das ist ja auch eine tolle Idee, Sitzkissen aus solchen Stoffresten zu machen!
1
#37
8.5.14, 14:57
Toller Tipp. Wie ist das mit dem Ausfransen? Dass es durch Reißen weniger franst, habe ich gelesen. Franst aber sicher trotzdem? Ist der Teppich dann trotzdem haltbar? Vor allem auch, wenn er gewaschen wird.
#38
8.5.14, 15:10
@Pramata: Beim Ausfransen kommt es vielleicht auf die Qualität des Stoffes an.
Ich habe noch alte Bettwäsche, zu der sie früher Nessel sagten, die ist sehr kompakt.
Habe aber auch welche, die ist ziemlich dünn.
#39
8.5.14, 15:20
@Pramata: Franst nicht, was soll da fransen? Und wenn es doch mal passieren sollte, kann man's einfach abschneiden. Der Stoff ist doch durchs Häkeln fixiert.
1
#40
8.5.14, 22:00
@pummelelfe: Die Idee ist super, vielleicht kann der Luftmaschenring
mit einen Gardienen-Ring verwenden er sollte aber aus Kunststoff sein.
gruss giesa
#41
9.5.14, 00:32
hallo giesa, das ist eine sehr gute ideer, wieder neues dazugelernt. sieht mit sicherheit sauberer aus. danke
1
#42
9.5.14, 20:10
Na hallo, das ist ja mal eine geniale Idee… DANKE… und ich werde mir auch so einen Teppich häkeln… mit einem Maschenring am Anfang und den werde ich aus einer alten Strumpfhose häkeln oder einem Kniestrumpf (dürfte doch auch reichen?)!!!
#43
10.5.14, 03:33
hallo shiva267, danke für dein pos. feetback, nein 1 strumpfhose oder 1 kniestrumpf reichen leider nicht. ich habe für den teppiche mehr als einen bettbezug gebraucht. aber er ist schnell gehäkelt mit einernadel stärke 12. lg
2
#44
10.5.14, 08:48
Hallo pummelelfe,

NEIN, so habe ich das nicht gemeint… ich meinte, statt des Gardinen-Rings aus Plastik (TIPP # 40 von Giesa), häkle ich mir einen Maschenring aus einer alten Strumpfhose oder eben einem Kniestrumpf (ist bestimmt haltbarer) und den umhäkle ich dann mit den Streifen aus der alten Bettwäsche.
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!!!
2
#45
11.5.14, 16:24
Der Tipp greift eine schöne alte Idee neu auf. Super!

Wen ein paar Fransen stören, kann statt alten Bettwäschestreifen auch erstmal aus einfachstem Baumwoll-Topflappengarn (ist ebenfalls kochbar) mit Hilfe einer Strickliesel Endlosschnüre (ein- oder mehrfarbig, je nach Wunsch) herstellen, diese zu Knäuels aufwickeln und anschließend mit einer sehr dicken Häkelnadel zu Teppichen, Vorlegern, Taschen etc. verhäkeln (alternativ geht natürlich auch Stricken). Das kostet zwar etwas, garantiert neben der Fransenlosigkeit aber ebenfalls die Beschäftigung der Hände beim Fernsehen über (noch mehr) Jahre ;-) und spart dadurch noch mehr Süßigkeiten und Chips (und damit Kilos auf der Waage).
1
#46
12.5.14, 00:10
hallo erdhexe. deine idee ist sehr gut, aber auch sehr teuer, da ich keine bunten teppiche verarbeite. der gezeigte teppich ist einer der letzten, die ich angefertigt habe. alle anderen sind von mir noch mit anderer farbe umrandet worden und die fransen sind vernäht.
#47
12.5.14, 15:38
@pummelelfe: Stimmt, ganz billig ist es nicht. Aber wenn man das Garn in Sonderangebotsaktionen kauft, geht es einigermaßen, zumal man berücksichtigen muß, wieviel Zeit vergeht, wenn man das, was man später verhäkeln oder verstricken will, erstmal per Strickliesel selber herstellen muß.

Und während man danach die Stricklieselschnüre verarbeitet, braucht man zwar aktuell eigentlich kein neues Garn, doch man kann ja währenddessen ganz entspannt nach Sonderangeboten Ausschau halten und hier und da schon mal wieder für künftige "Projekte" zuschlagen. So verteilen sich die Kosten auf einen längeren Zeitraum. Bei mir hat das damals ganz gut funktuioniert.
Von manchen Herstellern war - zumindet damals, wie es heute ist, weiß ich nicht - weißes oder naturfarbenes Garn außerdem etwas günstiger als farbiges, so daß es sich lohnte, nur damit zu arbeiten und den fertigen Teppich, Vorleger oder Sitzkissenbezug dann einmalig einzufärben.

Natürlich sind im Vergleich, was die Kosten angeht, alte Bettbezüge immer noch unschlagbar!

Mir ging es aber damals weniger ums Sparen, sondern um die oben erwähnte Beschäftigung meiner Hände, und das sorgte nicht nur für eine dauerhafte Entlastung meiner Waage, sondern auch für deutliche Einsparungen in der Süßigkeitenbeschaffung, so daß das dort ersparte Geld dann in das Garn für die Handarbeiten fließen konnte. Inzwischen habe ich nur noch hin und wieder das Bedürfnis nach etwas Süßem, und muß ganz allgemein nicht mehr auf jedes Gramm achten. Allein dafür haben sich die Investitionen für mich mehr als gelohnt.
2
#48
29.6.15, 13:28
Mit Biber-Bettwäsche ein bisschen mühsam, aber eine super geniale Idee!!! Bild folgt. Ich benutze den "Teppich" als Untersetzer für eine Bodenpflanze. Danke für den Tipp!!!!!
#49
30.6.15, 06:12
@schnuggel123: hei schnuggel. erst mal dein kätzchen sieht genial aus. dann zu deinem tipp eine neue möglichkeit. sehr gut. bei mir hat sich die benutzung durch meine beiden katzen durchgesetzt. glg von katzenmutti zu katzenmutti/vati?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen