Bienenstich mit Cremefüllung (Abbildung ähnlich)

Bienenstich: einfach & schnell

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Dieser Bienenstich gelingt garantiert jedem. Der Kuchen benötigt nur wenig Zeit für die Zubereitung.

Zutaten

  • 5 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 g Mehl
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Pck. Paradiescreme Vanille (Dr. Oetker)
  • Gemahlene Mandeln
  • Butterflocken

Zubereitung

  1. Eier und Zucker schaumig rühren und anschließend Mehl und Backpulver zufügen.
  2. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) füllen, mit gemahlenen Mandeln bestreuen und Butterflocken aufsetzen.
  3. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen und ca. 30 Minuten bei Umluft backen.
  4. Für die Füllung, 2 Becher Sahne rühren und die Paradiescreme einrieseln lassen.
  5. Die Masse in den durchgeschnittenen Tortenboden füllen (natürlich erst, wenn er erkaltet ist) und dann den Kuchen wieder zusammensetzen. Fertig!
Von
Eingestellt am


12 Kommentare


#1
1.10.06, 10:43
Super Leckerer Kuchen und wirklich einfach aber wenn man die normale Kuchengröße macht muss man 4mal sahne und 2mal paradiescreme machen sonst ist die creme zu wenig
#2 ivonne
4.10.06, 21:50
super lecker!!super einfach!!!nur noch diesen bienenstich!!!toll!!!
#3 sweety21
27.2.07, 17:31
hi, will das rezept demnächst ausprobieren. Wie lange muss man den Teig für den Boden verrühren?

Gruß sweety21
#4 perle
22.4.07, 22:26
Super schnell, einfach und lecker...ideal für Backmuffels....würde aber beim nächsten Mal die Füllung verdoppeln und ich habe gestiftete Mandeln genommen....

Probiert es selber aus ;-)
#5 Alex
5.7.07, 13:20
Hallo! Wieviele Butterflocken sollen denn da rauf (Gramm)?
#6
10.7.07, 18:32
Habe den Kuchen wie angegeben gebacken. Nur meine Springform hat 28 cm Durchmesser. Deshalb ist der Kuchen inen etwas zusammengefallen und steht am Rand hoch. Die gemahlenen Mandeln sind oben drauf nicht besonders dekorativ. Ich wollte ihn erst gar nicht anbieten, weil er damit so gut staubig aussah. Hat dafür aber sehr gut geschmeckt! Nächstes Mal mit gehobelten oder gestiftelten Mandeln oben drauf. Dann sieht er auch so gut aus wie er schmeckt.
Gruß Kleckertante
#7 petra
20.9.08, 16:20
wollte den bienenstich ausprobieren, bin nur bis zum bisquitboden gekommen.Der ist mir in der mitte total zusammengefallen,dann hab ich es aufgegeben.Was hab ich falsch gemacht
#8 anja
31.7.10, 22:55
meine 11jährige Tochter hat den Kuchen heute ganz allein gebacken - war superlecker. Allerdings hat sie auch gehobelte statt gemahlene Mandeln genommen! Der Tipp mit der doppelten Portion Sahne ist sicher auch nicht schlecht.
#9 waltraud
2.9.10, 19:51
der kuchen ist super,ich nehme nur mandelsplitter und geb die auf den teig.butterflocken laß ich weg.ansonsten 2sterne von mir.
#10 waltraud
2.9.10, 19:53
natürlich meinte ich 5sterne der kuchen schmeckt super.
#11
4.8.12, 20:27
Ich habe den Kuchen heute genau nach Rezept gemacht bis auf die Mandeln. Die habe ich in gehobelter Form oben drauf getan. Erst war die Freude gross, weil der Kuchen total hoch aus dem Rohr kam. Die Freude währte aber nicht lange, wie einige andere ja auch schon geschriegen haben. Er viel in der Mitte zusammen, am Rand blieb er hoch, dann ließ er sich nach dem Erkalten nicht gut durchschneiden weil er zu pappig und nicht luftig in der Mitte war. Und zu allem Übel sind einige Mandeln bis auf den Boden durchgesunken, was widerum erschwerend beim Lösen von der Form war. Er steht jetzt im Külschrank, hoffe dass er wenigstens schmeckt...
-1
#12
4.8.12, 21:35
Der Kuchen hat gut geschmeckt, freut mich. Würde nur gerne wissen warum er zusammen fiel und so pappig war, was das durchtrennen nicht einfach machte. (habe den Deckel in mehreren Teilen drauf verteilt, ist kaum aufgefallen). Vielleicht lag es an den Butterflocken, die auch die Mandeln zum Durchsinken brachten. Wer kann mir einen Tipp geben, wie's klappt?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen