Bohnen auf eine Teller geben, den Speck und die Birnen dazu geben. Dazu schmecken Kartoffeln sehr gut.
4

Birnen-Bohnen und Speck

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Durchwachsenen Speck in Wasser kochen, bis es weich ist (geht wunderbar im Schnellkochtopf), danach den Speck heraus nehmen und die Birnen (Strunk und Stiel vorher entfernen) hineingeben, ziehen lassen, bis sie bissfest sind.

In einem anderen Topf eine Mehlschwitze (Margarine im Topf schmelzen lassen, Mehl hinzufügen) vorbereiten und mit dem Sud der Birnen/des Speckes ablöschen. Gut rühren, da sich sonst Klümpchen bilden. Wenn es eine cremige Masse ist, Bohnen (frische, vorher gar gekocht) hinzufügen. Mit Pfeffer (evtl. Salz, aber vorsichtig, durch den Speck ist es schon sehr salzig!) würzen und Bohnenkraut dazu geben. Man kann auch sehr gut Kräuter der Provence zugeben, wenn man kein Bohnenkraut zur Hand hat. Bohnen auf eine Teller geben, den Speck und die Birnen dazugeben. Ich reiche dazu Kartoffeln.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1
23.12.11, 15:37
Super,icih stelle mir das echt lecker vor. ICH mag süßes und salziges zugleich, mein Göga und die Kids werden streiken. Egal, ich koche das nach, ganz für mich allein (sollen sie doch zum Döner um die Ecke gehen!).
#2
23.12.11, 15:41
Super,icih stelle mir das echt lecker vor. ICH mag süßes und salziges zugleich, mein Göga und die Kids werden streiken. Egal, ich koche das nach, ganz für mich allein (sollen sie doch zum Döner um die Ecke gehen!).
1
#3
10.8.16, 23:49
Das haben wir heute Abend mit Freunden gekocht. Du brauchst gar keinen Schnellkochtopf dafür. Wir hatten ganz kleine Birnen. Teils geviertelt darunter gemischt, teils ganz oben drauf gesetzt. Mit Speck und Würstchen musst du kaum noch würzen, Bohnenkraut allein reicht dann völlig. Hat echt gut geschmeckt.👍

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen