Blaubeerkuchenbrot

Blaubeerkuchenbrot

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ist ein Rezept für ein ganz leichtes Gebäck, halb Kuchen, halb Brot.

Es schmeckt prima so wie es ist, aber auch sehr lecker wenn man es mit Frischkäse bestreicht.

Da das Abwiegen der Zutaten entfällt und mit einer normalen Haushaltstasse abgemessen wird, ist das Kuchenbrot nach einer Viertelstunde Vorbereitung im Herd - wenn die Zutaten schon im Haus sind.

Folgende Zutaten werden gebraucht:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 halbe Tasse Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 2 EL Öl, am besten Sonnenblumenöl
  • 1 Tasse Milch
  • 3 EL Zitronensaft
  • 200 Gramm Blaubeeren
  • 1 TL Backpulver

Die trockenen Zutaten werden vermischt, in einer zweiten Schüssel die feuchten Zutaten. Dann wird alles vorsichtig untergerührt. Zum Schluss die leicht bemehlten Blaubeeren. Wenn man das nicht tut, sinken sie alle nach unten im Kuchen. Mit dem Mehl verteilen sie sich im Kuchen.

Eine Kastenkuchenform wird mit Backpapier ausgelegt, der Teig eingefüllt und gebacken.

Bei 180 Grad etwa 1 Stunde. Wenn man nach dieser Zeit auf den Kuchen klopft, sollte es hohl klingen.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
12.7.13, 08:34
....das klingt ja lecker Ellaberta, aber kann man das auch mit anderen Früchten backen ?
#2
12.7.13, 10:06
ich liebe diese Backrezepte, getrennt mischen, dann unterrühren, mit Obst sehr frisch und feucht, wunderbar ;-)) merci, Heidelbeeren pflücken, eine Kindheits-Erinnerung ... leider schmecken die gekauften nicht mehr so ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen