Das Originalrezept verwendet ausschließlich Babyspinat. Ein paar Blätter davon waren im Wildsalat auch enthalten. Eine ganze Portion Spinatsalat ist mir zu heftig, ich bin mehr für die Abwechslung, die der Wildsalat mit sich bringt.
8

Wildsalat mit Mozzarella, Blaubeeren und Mohndressing

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Gesamt

Inspiriert von einem Rezeptvideo habe ich eine äußerst interessant schmeckende Salatkombination ausprobiert, die ab jetzt einen festen Platz in meiner Küche hat. Sehr leicht und sehr erfrischend. Ideal für einen lauen Sommerabend.

Zutaten

  • 1 Packung Wildsalat (ca. 150-200 g)
  • 1 Kugel Mozzarella (100-150 g)
  • 75 g Heidelbeeren
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 x 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 EL Fenchelhonig
  • 1 EL Weißwein
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Mohnsamen
  • Kräutersalz

Zubereitung

Schritt 1:

Mohnsamen in einer heißen, trockenen ca. 3 Minuten rösten und dabei umrühren. Dann den Mohn abkühlen lassen.

Mohnsamen in einer heißen, trockenen Pfanne ca. 3 Minuten rösten und dabei umrühren. Dann den Mohn abkühlen lassen.

Schritt 2: 

Mozzarellakugel in ca. 7 Scheiben schneiden.

Marinade aus 1 TL Zitronenschale und 1 EL Öl und Kräutersalz herstellen und die Mozzarellascheiben damit bestreichen und marinieren lassen.

Marinade aus 1 TL Zitronenschale und 1 EL Öl und Kräutersalz herstellen und die Mozzarellascheiben damit bestreichen und marinieren lassen.

Schritt 3: 

In einer Salatschüssel eine weitere Marinade aus geröstetem Mohn, Weißwein, 2 EL Öl, Fenchelhonig, Zitronensaft und Kräutersalz mischen und 1 EL dieser Marinade für die Deko abzweigen.

In einer Salatschüssel eine weitere Marinade aus geröstetem Mohn, Weißwein, 2 EL Öl, Fenchelhonig, Zitronensaft und Kräutersalz mischen und 1 EL dieser Marinade für die Deko abzweigen.

Schritt 4: 

Blaubeeren und Salat waschen und abtropfen lassen.

Blaubeeren und Salat in die Salatschüssel geben (ein paar Blaubeeren für die Deko zurückbehalten) und gut mit der Marinade vermischen.

In der Salatschüssel oder auf einem Teller, Salat und Mozzarellascheiben anrichten und mit restlichen Blaubeeren und restlichem Mohnmarinade dekorieren.

Das Originalrezept verwendet ausschließlich Babyspinat. Ein paar Blätter davon waren im Wildsalat auch enthalten. Eine ganze Portion Spinatsalat ist mir zu heftig, ich bin mehr für die Abwechslung, die der Wildsalat mit sich bringt.

Das ergibt ein leichtes Abendessen für 1 Person.

Meine Abwandlung vom Originalrezept:

Das Originalrezept verwendet ausschließlich Babyspinat. Ein paar Blätter davon waren im Wildsalat auch enthalten. Eine ganze Portion Spinatsalat ist mir zu heftig, ich bin mehr für die Abwechslung, die der Wildsalat mit sich bringt, könnte mir dasselbe auch mit nur Rucola-Salat oder nur Feldsalat vorstellen. Im Original wurde Weißweinessig anstelle von Weißwein und normaler Honig anstelle von Fenchelhonig verwendet. Da ich den Essiggeschmack nicht mag, und den Fenchelgeschmack liebe, habe ich es entsprechend abgewandelt. Man kann frische Zitronen für den Saft und die Schale verwenden. Ich habe allerdings auf fertig gekauften Zitronensaft und Zitronenschale zurückgegriffen, weil ich nicht immer ungespritzte Biozitronen zur Verfügung habe.

Diese Zutaten ergeben ein leichtes Abendessen für 1 Person - Wildsalat mit Mozzarella, Blaubeeren und Mohndressing.

Die Grundidee ist Blattsalat mit Zitrone, Mohn, Beeren und Käse zu kombinieren. Das werde ich sicher noch vielfach ausprobieren und dabei bei einzelnen Komponenten variieren. 

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

9 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter