Das Originalrezept verwendet ausschließlich Babyspinat. Ein paar Blätter davon waren im Wildsalat auch enthalten. Eine ganze Portion Spinatsalat ist mir zu heftig, ich bin mehr für die Abwechslung, die der Wildsalat mit sich bringt.
7

Wildsalat mit Mozzarella, Blaubeeren und Mohndressing

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Inspiriert von einem Rezeptvideo habe ich eine äußerst interessant schmeckende Salatkombination ausprobiert, die ab jetzt einen festen Platz in meiner Küche hat. Sehr leicht und sehr erfrischend. Ideal für einen lauen Sommerabend.

Zutaten

  • 1 Packung Wildsalat (ca. 150-200 g)
  • 1 Kugel Mozzarella (100-150 g)
  • 75 g Heidelbeeren
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 x 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 EL Fenchelhonig
  • 1 EL Weißwein
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Mohnsamen
  • Kräutersalz

Zubereitung

Schritt 1:

Mohnsamen in einer heißen, trockenen ca. 3 Minuten rösten und dabei umrühren. Dann den Mohn abkühlen lassen.

Mohnsamen in einer heißen, trockenen Pfanne ca. 3 Minuten rösten und dabei umrühren. Dann den Mohn abkühlen lassen.

Schritt 2: 

Mozzarellakugel in ca. 7 Scheiben schneiden.

Marinade aus 1 TL Zitronenschale und 1 EL Öl und Kräutersalz herstellen und die Mozzarellascheiben damit bestreichen und marinieren lassen.

Marinade aus 1 TL Zitronenschale und 1 EL Öl und Kräutersalz herstellen und die Mozzarellascheiben damit bestreichen und marinieren lassen.

Schritt 3: 

In einer Salatschüssel eine weitere Marinade aus geröstetem Mohn, Weißwein, 2 EL Öl, Fenchelhonig, Zitronensaft und Kräutersalz mischen und 1 EL dieser Marinade für die Deko abzweigen.

In einer Salatschüssel eine weitere Marinade aus geröstetem Mohn, Weißwein, 2 EL Öl, Fenchelhonig, Zitronensaft und Kräutersalz mischen und 1 EL dieser Marinade für die Deko abzweigen.

Schritt 4: 

Blaubeeren und Salat waschen und abtropfen lassen.

Blaubeeren und Salat in die Salatschüssel geben (ein paar Blaubeeren für die Deko zurückbehalten) und gut mit der Marinade vermischen.

In der Salatschüssel oder auf einem Teller, Salat und Mozzarellascheiben anrichten und mit restlichen Blaubeeren und restlichem Mohnmarinade dekorieren.

Das Originalrezept verwendet ausschließlich Babyspinat. Ein paar Blätter davon waren im Wildsalat auch enthalten. Eine ganze Portion Spinatsalat ist mir zu heftig, ich bin mehr für die Abwechslung, die der Wildsalat mit sich bringt.

Das ergibt ein leichtes Abendessen für 1 Person.

Meine Abwandlung vom Originalrezept:

Das Originalrezept verwendet ausschließlich Babyspinat. Ein paar Blätter davon waren im Wildsalat auch enthalten. Eine ganze Portion Spinatsalat ist mir zu heftig, ich bin mehr für die Abwechslung, die der Wildsalat mit sich bringt, könnte mir dasselbe auch mit nur Rucola-Salat oder nur Feldsalat vorstellen. Im Original wurde Weißweinessig anstelle von Weißwein und normaler Honig anstelle von Fenchelhonig verwendet. Da ich den Essiggeschmack nicht mag, und den Fenchelgeschmack liebe, habe ich es entsprechend abgewandelt. Man kann frische Zitronen für den Saft und die Schale verwenden. Ich habe allerdings auf fertig gekauften Zitronensaft und Zitronenschale zurückgegriffen, weil ich nicht immer ungespritzte Biozitronen zur Verfügung habe.

Diese Zutaten ergeben ein leichtes Abendessen für 1 Person - Wildsalat mit Mozzarella, Blaubeeren und Mohndressing.

Die Grundidee ist Blattsalat mit Zitrone, Mohn, Beeren und Käse zu kombinieren. Das werde ich sicher noch vielfach ausprobieren und dabei bei einzelnen Komponenten variieren. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare


#1
12.7.18, 05:09
Klingt sehr lecker. Bis auf den Mohn habe ich alle Zutaten zu Hause ... wird ausprobiert!
#2
12.7.18, 13:20
Bin begeistert 👍. Für mich eine echte und sehr willkommene Abwechslung . Ein Dressing mit Mohn , klingt erstmal etwas "exotisch" 😊, aber sehr spannend . Die Kombination als Ganzes - auf jeden Fall einen Versuch wert !
Vielen Dank , für den Tipp , der übrigens auch noch sehr schön präsentiert ist .
#3
12.7.18, 13:45
Das ist mal ne tolle kombi . Wird probiert.
#4
12.7.18, 18:25
die Kombination Mozzarella-Mohn finde ich aufregend ... da wird mir sicher einiges zu einfallen ... Danke für die Idee, mafalda  *knutsch*
#5
13.7.18, 11:09
Das Rezept klingt wirklich sehr spannend.
Welche Salatsorten sind denn in der Wildsalatmischung enthalten? Ich habe beim Lesen gedacht, daß ich es erstmal mit Feldsalat und Rucola probiere, die habe ich eher im Haus.
Ein Dressing mit Mohn finde ich auch sehr interessant. Danke für das Rezept!
#6
13.7.18, 11:48
@alle: Vielen Dank für eure netten Kommentare. 
@henrike: Mohn musst du dir aber unbedingt besorgen, sonst fehlt das "gewisse Etwas". Ich könnte mir zum Beispiel auch gut ein mit Mohn bestreutes Brötchen dazu vorstellen, aber das ersetzt den Mohn im Dressing auf keinen Fall. 
@Maeusel: Leider stand auf der Packung nicht drauf, was alles drin war. Es ist eine Mischung aus etwas dunkleren und bittereren Blättern oder Kräutern. Ich meine Spinat und Rucola herausgeschmeckt zu haben. Es könnten auch Brennnessel oder Löwenzahn dabeigewesen sein. Der milde Mozarella bildet ein gutes Gegengewicht zu dem etwas bitteren Geschmack des Wildsalates.
Heute werde ich das Rezept mit Feldsalat und Fenchel als Battsalate und Ziegengouda als Käse ausprobieren.
#7
13.7.18, 12:13
Maeusel # 5 :
Ich hab' grad nachgeschaut , weil bei mir gibt es den Salat heute Abend - also hab' ich eine Wildsalatmischung zur Hand ☺.
Also :
Feldsalat, Ruccola , Borretsch , Bärlauch, Brennesseln , Sauerampfer, Löwenzahn und Wiesenkerbel .
Wird natürlich , je nach Markt , abweichen .

Für die Garnitur habe ich mir ein paar Gänseblümchen, vom Morgenspaziergang mit dem Hund , mitgenommen - ganz abseits natürlich (versteht sich von selbst ) ☺.
#8
14.7.18, 15:22
Sehr gut. Ein gut aussehender und bestimmt schmackhafter Salat.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen