Die Böden mit der Creme bestreichen, mit den Mandeln bestreuen und schon kann man den Kuchen genießen und staunen.
2

Blitzkuchen ohne Backen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich backe ja für mein Leben gerne, nur manchmal, wenn sich spontan Besuch angemeldet hat, mache ich gerne diesen schnellen Kuchen mit Fertigböden. 

Durch die gerösteten Mandeln und die zarte Buttercreme schmeckt der Kuchen wie selbst gebacken.

Zutaten

  • 1 Packung dunklen Wiener Boden 400 g
  • 100 g gehobelte Mandeln

Für die Creme

  • 1 Paket Butter ( Zimmertemperatur )
  • 1 Dose Milchmädchen Kondensmilch

Zubereitung

  1. Die Mandeln in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen.
  2. Die weiche Butter schaumig schlagen und langsam die Kondensmilch hinzufügen, bis sich alles miteinander verbunden hat. Wer es nicht so süß mag, einfach weniger Kondensmilch nehmen.
  3. Die Böden mit der Creme bestreichen, mit den Mandeln bestreuen und schon kann man den Kuchen genießen und staunen.
Von
Eingestellt am

35 Kommentare


3
#1
7.3.16, 22:36
Hhmmm, sieht ja wirklich toll aus und schmeckt bestimmt auch sehr lecker. Muss ich unbedingt ausprobieren! :-))
Ich wollte Dir eigentlich 5 Sterne dafür geben, habe aber aus Versehen falsch geklickt - sorry!
2
#2
8.3.16, 07:15
@gloriatorin: die Torte sieht wirklich lecker aus und erinnert mich daran, dass ich das schon sehr lange nicht mehr gemacht habe, denn so ähnliche habe ich es von meiner Schwägerin übernommen, die diese Torte bei jeder Feier auf ihrem Küchenbuffet hatte.

Statt der Creme mit Milchmädchen war bei uns eine ganz normale Buttercreme vorgesehen und man kann dazu auch gehackte oder gemahlene Mandeln rösten, je nach dem was man im Haus hat.

Diese Torte schmeckt besonders, wenn sie richtig durchgezogen ist, also man muss sie nicht nur auf "die Schnelle" machen.
Drei Böden habe ich sehr selten verwendet, meistens nur zwei und den restlichen Boden zu einer Obsttorte verarbeitet.
4
#3 Murmeltier
8.3.16, 09:18
Die Kuchenidee an sich ist ja wirklich nicht schlecht, allerdings würde ich dann doch für die Füllung lieber die "normale" Buttercreme verwenden! Die aufgeschlagene Butter mit der süßen Milchmädchen-Kondensmilch wäre mir zum einen zu zuckerlastig - auch wenn man weniger vom Milchmädchen nimmt - und zum anderen wäre mir die Konsistenz der "Buttercreme" zu fest und zu butterig! Bei der normalen Buttercreme wird die Butter ja mit Pudding aufgerührt und das macht die Creme lockerer und gibt von daher das Gefühl, "leichter" eßbar zu sein! Kalorientechnisch ist das zwar ein Trugschluß, denn "magerer" wird die Creme ja nicht, aber zumindest ist das Geschmackserlebnis - jedenfalls für mich - ein besseres!
2
#4
8.3.16, 15:48
Und für mich ist ein selbstgebackener Tortenboden immer noch schöner als ein gekaufter!
Mit Milchmädchen habe ich keine Erfahrung, aber Kondensmilch an sich ist nicht so mein Geschmack. Aber mit einer richtigen Buttercreme muß der Kuchen sehr gut schmecken.
Jetzt ist von Deinem ursprünglichen Rezept allerdings nicht mehr so viel übrig, tut mir leid!
1
#5 comandchero
8.3.16, 16:27
Das Rezept kenne ich bereits. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass 1 Dose Milchmädchen auf ein Paket Butter zuviel ist. Ich würde maximal eine 2/3 Dose oder eine halbe Dose empfehlen. Ansonsten: Sehr lecker! Und geht flott. Man kann auch einen halben Becher Schmand unterrühren, wenn man möchte, ist auch sehr lecker und frisch.
1
#6
8.3.16, 17:47
@comandchero: nimmt man den Schmand statt der Dose Milchmädchen?

@Maeusel und @Murmeltier: ich kann nur bestätigen, dass die Torte mit Buttercreme aus Butter und Pudding lecker schmeckt, mit selbstgebackenem Tortenboden dann vielleicht noch besser. Aber wir haben meistens auch den Dreierpack gekauft.

Ich muss gestehen, dass ich mir "Milchmädchen" abgewöhnt habe, weil ich da meistens so lange gekostet habe, bis die Dose alle war :-)))
Und wenn ich nur die Hälfte oder 2/3 der Dose in die Creme geben soll, da landet dann der Rest nur wieder bei mir :-(((
Da teile ich das doch lieber mit den Tortenessern :-)))

Ich werde die Creme aber demnächst mal mit Milchmädchen probieren, um beurteilen zu können, welche uns besser schmeckt.
5
#7
8.3.16, 18:42
@domalu:

Genau aus diesem Grund kaufe ich mir kein Milchmädchen mehr. Da kann ich fast nicht widerstehen.
Als Kind schon bin ich dem verfallen ;-)
1
#8
8.3.16, 18:44
Das Bild mit dem Kuchenstück sieht total lecker aus. Davon hätte ich jetzt gern ein Stück;-)))
1
#9 comandchero
8.3.16, 20:53
@domalu: Man nimmt dieselbe Menge von der Butter weg. D.h. man ersetzt ein wenig Butter durch etwas Schmand.
#10 comandchero
8.3.16, 20:54
Hat jemand für mich ein Rezept für echte Buttercreme (also die mit Pudding) ?
#11
8.3.16, 21:38
@comandchero: ich nehme für Buttercrem ein Stück Butter, lasse es weich werden, nicht flüssig, nur weich. Diese Butter schlage ich mit dem Mixer cremig und füge löffelweise gekochten ,gezuckerten Vanillepudding zu. Dabei weiter rühren bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Achso, den Pudding mit etwas weniger Milch kochen, damit er etwas fester ist. Ein Pä Pudding reicht
1
#12
8.3.16, 22:11
@comandchero: mir gelingt die Buttercreme besonders gut, wenn die Butter richtig weich ist, also lange genug aus dem Kühlschrank draußen war, der Pudding gut abgekühlt ist und in etwa die gleiche Temperatur wie die Butter hat.
Sofort nach dem Puddingkochen nehme von der Butter schon mal ein kleines Stück weg und gebe es zum Schmelzen auf den Pudding, Das ergibt oben eine Fettschicht und es kann sich keine Haut bilden.
Manchmal nehme ich einfach weniger Butter um die Creme "leichter" zu machen. Das entscheide ich je nach der Konsistenz, da ich die Butter nicht auf einmal aufschlage sondern beides esslöffelweise mische.
Jetzt kann ich ja gleich Schmand einkalkulieren :-)))
Aber der darf dann auch nicht so kalt sein, sonst "grießelt" die Creme.
#13
8.3.16, 22:41
@domalu: Danke für den Extratip mit der Butter auf dem Pudding! Das wußte ich noch nicht.
2
#14
10.3.16, 09:05
hallo, also ich werde beide Varianten mal ausprobieren, es hört sich beides sehr lecker an.... hoffe, dass mir die herkömmliche buttercreme gelingt - hab sie seit zig jahren nicht mehr gemacht.... auch von mir volle punktzahl
6
#15
10.3.16, 09:57
Der Kuchen sieht toll aus uns schmeckt auch fein. Wenn es mal schnell gehen muss kann man so ruck zuck etwas auf den Tisch zaubern. Hat ja nicht jeder Zeit Kalorien auszurechnen und zu posten obwohl es keiner wissen will und damit andere zu schulmeistern...
#16
10.3.16, 15:10
ich hatte vor kurzem hier ein leckeres rezept von einer russischen torte gelesen kann ich die buttercreme von der auch hier verwenden..denn diese waffelblätter zu backen habe ich keine zeit und ob sie mir gelingen daran zweifel ich auch.
3
#17 Murmeltier
10.3.16, 15:19
@naisha: Warum solltest Du die Creme von der Russischen Torte nicht für den hier beschriebenen Kuchen verwenden können? Letztendlich kannst Du doch zwischen die einzelnen Böden egal was auch immer reinpacken, finde ich!
Ich denke mal, daß z. b. auch eine Puddingcreme, die man für Bienenstich verwendet, durchaus geeignet ist.
Oder aber man belegt einen der drei Böden mit angedicktem Obst, Kirschen, Aprikosen oder auch Pfirsichen und erst den zweiten Boden mit einer Creme, dann den Deckel drauf und entsprechend wie im obigen Rezept weiter verfahren!
Ich sehe da keine Schwierigkeiten und ich denke mal, die TE @Gloriatorin wird nichts dagegen haben, wenn jemand ihr Rezept mal geschmacklich abwandelt! :-))
3
#18
11.3.16, 00:16
Wenn´s Sonntagsnachmittag ist und kurz vor der Kaffeezeit und Besuch kommt unverhofft,dann mache ich auch schnell aus Fertigböden einen schönen Obstboden aus Kirschen oder Pfirsischen oder Ananas mit angedicktem Fruchtsaft und dann schön mit Sahne serviert,das wird gern gegessen und es hat sich noch keiner beschwert.
Aber ich habe ja im Notfall auch noch meine Kuchen im Glas ,(Marmorkuchen ,Nusskuchen ,Rotweinkuchen ,Apfelkuchen usw.).
1
#19
13.3.16, 09:35
Klingt extrem lecker und sieht auch so aus! Leider habe ich nichts von den Zutaten da, sonst hätte ich mich vielleicht aufgerafft, so eine Torte zu machen und ganz alleine zu essen :-) Da fällt mir doch glatt auf, dass es tatsächlich Vorteile hat, wenn man eine Stoffwechselstörung hat, je mehr Kalorien, desto besser!
#20
13.3.16, 09:38
@reinigungskraft:

Was meinst du mit Kuchen im
Glas?

Ich hätte jetzt Hunger auf den von dir genannten Rotweinkuchen.

Wieso kann ich nur so schlecht backen, ich hätte jetzt richtig Lust auf guten Kuchen nach euren Rezepten aber bei mir wird alles nur eine breiige Masse statt lockerem Kuchen :-((
1
#21
13.3.16, 11:58
Der Tipp ist auf jeden Fall sehr brauchbar! Die Creme kann ja nach Lust und Laune etwas modifiziert werden. Wenn ich Kalorien sparen will, suche ich nach anderen Rezepten...alles immer zu seiner Zeit! Danke für den Tipp ! Habe fünf Sterne getippt !
1
#22
13.3.16, 13:41
Auch von mir 5 Sterne für diese tolle Idee. Wiener Boden steht schon auf dem Einkaufszettel.Und hier noch ein kurzer Zweizeiler:

Die Kalorien können mich nicht schrecken,
ich lass mir trotzdem die Torte schmecken.

In diesem Sinne allen noch einen schönen Sonntag
1
#23
13.3.16, 18:22
War lecker, meinem Besuch hats gemundet!!!!! Konnte leider keine Fotos machen... Erst vergessen, und dann war die Torte auch schon weggefre.....Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept
1
#24
13.3.16, 21:25
@Cicamica: Enrschuldige bitte Cicamica,ich meinte mit dem Kuchen im Glas natührlich nur ,man hat im Notfall immer Kuchen im Haus ,man holt ein Glas Kuchen aus dem Regal ,schraubt den Deckel von dem Glas auf ,stürzt den Kuchen auf ein Frühstücksbrettchen (schneidet Finger dicke Scheiben ab )richtet sie Appetittlich auf einer kleinen Kuchplatte an und man kann immer frischen Kuchen servieren (Marmorkuchen,Rotweinkuchen,Rührteig mit Kirschen oder Apfelkuchen).
Rotweinkuchen wird aus einfachem Rührteig gebacken und schmeckt super (aber nicht nach Wein),
Ich glaube er heißt so ,weil er so eine Farbe hat ,wie Rotwein Oder ?
Ich weiß es aber im Moment selber auch nicht so genau.
Aber mit dem Kuchen im Glas hat man immer eine Notlösung im Haus und deshalb ist das eine schöne Sache und außerdem wird er im Backofen gebacken ,wie normaler Kuchen auch .
Denk mal drüber nach ?
1
#25
13.3.16, 21:55
Für Rotweinkuchen gibt es Rezepte bei frag mutti, z.B.:

https://www.frag-mutti.de/rotweinkuchen-a1130/
#26
14.3.16, 12:09
aus "Wiener Boden" habe ich früher zu den Geburtstagen meiner Kinder immer Schwarzwälder Kirsch gemacht,auch ganz schnell,ohne Alkohol. :
Sauerkirschen aus dem Glas andicken,abkühlen lassen und auf den unteren Boden geben,die beiden anderen Böden mit ca 7 Becher Sahne a` 200g aufgeschlagen bestreichen,zusammen setzen und garnieren - fertig ! Ich nahm immer soviel Sahne,weil Geburtstage gibt es ja nur einmal im Jahr,da kann es ruhig etwas gehaltvoller sein.

Die Buttercreme,die Gloriatorin gemacht hat,muss ich mal probieren.Muss mal gucken,wo ich Milchmädchen finde.Bei unserem REWE gibt es sie nur in Tuben,bei EDEKA (privater Kaufmann) habe ich sie noch nie gesehen.....vielleicht,wenn ich mal in die Stadt fahre dran denken.....
Euch allen eine schöne Woche und bald schöne Ostern.
LG
#27
9.4.16, 13:46
kann man Kuchen Im Glas selber backen? Braucht man extra Gläser oder gehen Twísst off?
Bitte schreib und auf, wie genau Du das machst. Ist ein super Tip.
danke!
#28
9.4.16, 13:52
@lorra: zum Thema Kuchen im Glas backen wurde hier und woanders schon viel geschrieben. Einfach mal die Suchfunktion bemühen, da wirst du sicher fündig. 
1
#29
10.4.16, 00:50
👍 6 

09.04.2016
 Danke für dieses superschnelle tolle Rezept. Es ist bei uns sehr gut angekommen. 
 
Eine gute Alternative zu der klassischen Buttercreme, für überraschende Gäste oder als 
Leckerei für den Familien-Kaffeetisch. 
1
#30
15.4.16, 18:52
Hallooooooo
Herzlichen Dank für diesen tollen Recept! Ich habe es Gesten für meine Schwiegertochter und ihre Freundinnen gemacht! Als ich nach drei Stunden nachhause kam, war alles weg, es hat ihnen super geschmeckt!!! Es ist einfach super schnell gemacht, und schmeckt ausgezeichnet. Ist ne super Sache,wenn man nicht so viel Zeit hat, in der Küche zu stehen .
Danke nochmal!!!
Gott sei Dank, hat man heutzutage grenzenlose Möglichkeiten, alles nach eigenen Geschmack zu bereiten. Torten Creme mit Butter oder mit was auch immer zu machen, und Tortenboden kaufen oder selber zu backen!
#31
7.5.16, 12:24
Für den Sommer finde ich das Rezept perfekt. Gerade bei überraschendem Besuch ist es ideal. Es ist aber auch schön, den Boden mit frischen Früchten zu belegen.
Kathrin
www.neue-webseiten-erstellen-lassen.de
#32
26.5.16, 08:32
Und wenn man den Boden aufschneidet, Schnittfläche unten mit Creme u roter Johannisbeer- oder Himbeermarmelade bestreicht, oben nur dünn mit Creme bestreichen, kommt ein '3D'
#33
26.5.16, 12:01
@MarleneM: "kommt ein '3D'"     was heißt das?  
#34
26.5.16, 15:53
Ein runder Geschmack
#35
26.5.16, 18:44
@MarleneM: aha 😳

Danke für deine Antwort.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen