Das Paprika-Wurstgulasch schmeckt ganz ausgezeichnet und blitzschnell steht das herzhafte Gericht auf dem Tisch.
5

Blitzschnelles Paprika-Wurstgulasch mit Merguez und Bohnen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Vom Vortag waren gekochte Kartoffeln und ein paar Merguez-Würste (dünne pikante Hackfleisch-Bratwurst aus durchwachsenem Lamm- und Rindfleisch, gewürzt mit Paprika, Knoblauch, Cumin (Kreuzkümmel), Harissa, Pfeffer übrig und zusammen mit frischen Paprikaschoten, schwarzen und roten Bohnen aus der Dose und einer Chilischote wurde daraus ein herzhaftes Wurstgulasch.

Zutaten

  • Wurst! (Bratwurst, Merguez, Chorizo, Fleischwurst, Brühwurst...)
  • 1-2 Zwiebel(n)
  • wenig Bratfett oder Öl
  • 1 Chilischote (optional)
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • Salz, Paprikapulver
  • 1 Tasse Gemüsebrühe

(Die Mengenangaben richten sich nach der vorhandenen Wurstmenge und kann (wie auch die Bohnensorten) nach eigener Vorliebe verändert werden. Hier reichte bei den Bohnen jeweils eine mittelgroße Dose.)

Zubereitung

  1. Die Würstchen in dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebel(n) schälen und würfeln.
  3. Chilischote längs aufschneiden, Kerne entfernen und in feine Ringe schneiden (danach Hände gründlich waschen: Brandgefahr!)
  4. Wenig Fett in eine geben und Wurststücke (falls sie am Vortag schon gebraten wurden, nur erhitzen) mit den Zwiebelwürfeln darin bräunen.
  5. In der Zwischenzeit Paprika putzen, in dünne Streifen schneiden.
  6. Gemüsebrühe in einer weiteren Pfanne erhitzen.
  7. Paprikastreifen darin garen.
  8. Bohnen sowie die Pizzatomaten dazugeben und die Zutaten unterheben.
  9. Salzen und mit reichlich Paprikapulver abschmecken.
  10. Kurz einkochen lassen (die Paprikaschoten sollten noch Biss haben).
  11. Geschmorte Wurst dazugeben und alle Zutaten miteinander vermengen.

Zusammen mit gekochten Kartoffeln oder auch anderen "Resten" wie Reis oder Nudeln steht ein günstiges herzhaftes Gericht auf dem Tisch, dass ohne viel Aufwand und mit wenig Zutaten auskommt.

Alle Konserven können natürlich auch durch frische Produkte ersetzt werden.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

27 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter