Das Paprika-Wurstgulasch schmeckt ganz ausgezeichnet und blitzschnell steht das herzhafte Gericht auf dem Tisch.
5

Blitzschnelles Paprika-Wurstgulasch mit Merguez und Bohnen

20×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Vom Vortag waren gekochte Kartoffeln und ein paar Merguez-Würste (dünne pikante Hackfleisch-Bratwurst aus durchwachsenem Lamm- und Rindfleisch, gewürzt mit Paprika, Knoblauch, Cumin (Kreuzkümmel), Harissa, Pfeffer übrig und zusammen mit frischen Paprikaschoten, schwarzen und roten Bohnen aus der Dose und einer Chilischote wurde daraus ein herzhaftes Wurstgulasch.

Zutaten

  • Wurst! (Bratwurst, Merguez, Chorizo, Fleischwurst, Brühwurst...)
  • 1-2 Zwiebel(n)
  • wenig Bratfett oder Öl
  • 1 Chilischote (optional)
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • Salz, Paprikapulver
  • 1 Tasse Gemüsebrühe

(Die Mengenangaben richten sich nach der vorhandenen Wurstmenge und kann (wie auch die Bohnensorten) nach eigener Vorliebe verändert werden. Hier reichte bei den Bohnen jeweils eine mittelgroße Dose.)

Zubereitung

  1. Die Würstchen in dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebel(n) schälen und würfeln.
  3. Chilischote längs aufschneiden, Kerne entfernen und in feine Ringe schneiden (danach Hände gründlich waschen: Brandgefahr!)
  4. Wenig Fett in eine geben und Wurststücke (falls sie am Vortag schon gebraten wurden, nur erhitzen) mit den Zwiebelwürfeln darin bräunen.
  5. In der Zwischenzeit Paprika putzen, in dünne Streifen schneiden.
  6. Gemüsebrühe in einer weiteren Pfanne erhitzen.
  7. Paprikastreifen darin garen.
  8. Bohnen sowie die Pizzatomaten dazugeben und die Zutaten unterheben.
  9. Salzen und mit reichlich Paprikapulver abschmecken.
  10. Kurz einkochen lassen (die Paprikaschoten sollten noch Biss haben).
  11. Geschmorte Wurst dazugeben und alle Zutaten miteinander vermengen.

Zusammen mit gekochten Kartoffeln oder auch anderen "Resten" wie Reis oder Nudeln steht ein günstiges herzhaftes Gericht auf dem Tisch, dass ohne viel Aufwand und mit wenig Zutaten auskommt.

Alle Konserven können natürlich auch durch frische Produkte ersetzt werden.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare

1
#1
7.2.19, 22:44
Das Rezept werde ich mal meinen Jungs geben, für den ersten Hunger. 
4
#2
7.2.19, 22:53
Bei uns heißt das "Rumfort-Pfanne":
Alles was rum liegt und fort muss.  :-))
1
#3
8.2.19, 11:07
das klingt wieder mal sehr lecker!
3
#4
9.2.19, 23:38
Tut mir leid, aber das sieht nicht wirklich appetitlich aus, eher wie schonmal gegessen.
Außer der Paprika alles grau in grau. 
Ich liebe Merguez, aber gebraten sollten sie knusprig braun sein.
Das sieht aus wie Pampe.
3
#5
10.2.19, 21:47
@Snowcat und Brandy:
Bohnen sind dunkelrot, Kartoffeln gelb, Petersilie grün, Paprika rot ....... aber wenn es nach Pampe und wie schon mal gegessen aussieht würde ich gerne wissen, für wen ihr Euch haltet, um so zu urteilen. Ich bin keine Köchin, habe etwas anderes gelernt, koche aber gerne und meist auch "einfach", denn so ist das Leben!

Kritik
Durchaus jederzeit willkommen, aber was wird kritisiert? Die Farbe? Muss man so verwöhnt sein? Ich finde das Foto gelungen und das Gericht hat geschmeckt. Darauf kommt es an.
1
#6
10.2.19, 22:38
@xldeluxe_reloaded: das kennt man doch inzwischen: manche können selbst keine Tipps verfassen oder Fotos machen, da reicht es nur zu dummen Kommentaren. Wahrscheinlich kriegen sie selbst nichts Ansehnliches auf den Teller oder ihnen fehlt jegliche Fantasie. Nicht jedes Essen ist fotogen.
Bei uns gab es heute Rosenkohl-Kartoffel-Gratin bzw. eine grün-gelbe aber extrem leckere „Pampe“. Und so wie auf deinem Foto sieht es bei uns aus, wenn es Hähnchenherzen gibt. Sehr zartes günstiges Fleisch angebraten und den Fond zur Soße gebunden.
5
#7
10.2.19, 23:24
@xldeluxe_reloaded: 
Für wen ich mich halte, kann ich dir gerne erklären.
Für eine ausgebildete Restaurantfachfau, die eine zweijährige Zusatzausbildung in der Küche absolviert hat und seit vielen Jahren als Restaurantleiterin arbeitet.
Zudem für eine leidenschaftliche Hobbyköchin.
Und "das Auge ißt mit". Wenn etwas unappetitlich aussieht, mögen die meisten es nicht essen, und wenn es hundert mal schmeckt.
Meine Familie würde das nicht anrühren, von meinen Restaurantgästen mal ganz abgesehen.
@Mafalda:
Nicht jeder hat so viel Zeit, hier Tipps zu schreiben. Ich habe einen anstrengenden und anspruchsvollen Beruf und eine Familie und die wenige Freizeit verbringe ich mit meinen Lieben.
8
#8
11.2.19, 06:42
@Snowcat: wenn du so wenig Zeit hast, dann verbring dein kostbares Leben doch nicht damit die Tipps anderer (die sich dafür Zeit nehmen) schlecht zu machen. Ein netter Kommentar braucht auch nicht mehr Zeit als ein abfälliger. 
Bevor jemand an etwas anderem rummäkelt, soll er/sie zeigen, dass er/sie es besser kann.
Vielleicht machst du mal Fotos von dem Essen, was du servierst und stellst sie ein. Dann können andere von dir lernen. Und dann lernst du vielleicht auch das Fotografieren und Fotos hier einstellen zu würdigen.
Bei mir in der Familie mäkelt niemand am Essen herum. Bei uns können alle konstruktive Kritik üben. In erster Linie wird die Arbeit des Kochs oder der Köchin gewürdigt, dann wird gelobt, was gut aussieht oder gut schmeckt und dann werden ggf.Verbesserungsvorschläge gemacht. Jemand, der an meinem Tisch eine Äußerung wie deinen unverschämten Kommentar #4 loslassen würde, würde von mir kein Essen mehr vorgesetzt bekommen. Der könnte selbst Geld verdienen, einkaufen, kochen und Küche aufräumen. Bei uns haben alle einen anstrengenden Berufs- und/oder Schulalltag und alle wollen auch etwas vom Leben haben, da braucht man sich nicht noch gegenseitig das Leben schwer zu machen. Alle helfen mit und alle würdigen die Arbeit des anderen, nicht nur das optische Ergebnis.
2
#9
11.2.19, 08:35
@Snowcat: Ganz meine Meinung;
3
#10
11.2.19, 09:07
@snowcat
ich habe hier schon Essen gesehen das schlechter aussah.Ich finde es in Ordnung und ausserdem sind das Fotos von Laien!
Die Fotos aus der Gastronomie machen Profis und das wie man weis mit vielen Tricks !
wozu also die Aufregung,ich bin sicher,es hat lecker geschmeckt.
1
#11
11.2.19, 10:07
mein Essen zu fotografieren dauert deutlich länger als es zuzubereiten und aufzuessen ... ich bin HoFa und eine fabelhafte Freizeitköchin und ein Depp an der Kamera :o)
5
#12
11.2.19, 10:19
Ich mag diese Art von Gerichten sehr und ähnlich gibt es das auch oft bei uns, da nichts was noch gut essbar ist und bei anderen Zubereitungen übrig blieb, weggeworfen wird. In der Gastronomie dagegen, kommt schnell mal was in die Tonne, leider auch gute Lebensmittel. Ich kanns beurteilen, denn ich habe schon in unterschiedlichen Restaurants gearbeitet. Das Gericht hier im Tipp finde ich ansprechend in der Optik, anders sieht bei mir Mischmasch auch nicht aus. Die Fotos von XL sind immer sehr gut, da gibt es einfach nichts zu meckern, auch die Fotos von Brandy find ich super. Das muss gerechterweise einfach mal betont werden und ich schmiere niemanden Honig ums Maul, wie man so sagt.
5
#13
11.2.19, 12:37
@Mafalda: 
Na, jetzt hast du es mir aber gezeigt, ich bin beeindruckt 😖😂 schön, dass du dir mal Luft machen konntest....
So, und jetzt mal um was klar zu stellen: 
Ich bezweifle, dass du hier die Instanz für Recht, Ordnung und Moral bist, auch wenn du dich so gebärdest. 
Wenn sich andere hier von dir den Mund verbieten lassen, bitte.... Bei mir bist du da an der falschen Adresse....
Und auch wenn es dich nichts angeht ; normalerweise hätte ich mir einen Kommentar zu diesem Tipp verkniffen, aber ich verfolge seit geraumer Zeit die Tipps dieser TG und habe auch die alten Tipps von ihr gelesen.
Und dabei ist mir aufgefallen, dass es früher sehr gute Tipps von ihr gab, dass aber seit einer ganzen Weile auffällig viele, eher an den Haaren beigezogen Sachen veröffentlicht werden. Was sich teilweise durchaus auch in den Bewertungen wiederspiegelt.
Offensichtlich geht es ihr eher um Masse, als um Klasse.
Und erstaunlicherweise, werden negative Kommentare grundsätzlich entweder von ihr selbst, oder immer den selben Usern massiv angegriffen ( du gehörst da ganz vorne mit dazu).
Aber da wird wohl mit unterschiedlichem Maß gemessen.
Wie dem auch sei....wann, wie und wozu ich hier meine Meinung äußere, werde ich mir nicht von eurem "Heile Welt- Clan" vorschreiben lassen.
 Spielt ihr ruhig weiter "ach wir haben uns sooo lieb" und ich sage, was ich denke.
Und jetzt habe ich wirklich wichtigeres zu tun.....
3
#14
11.2.19, 12:57
@Snowcat: 
Ich sehe da überhaupt nichts Graues. Gut, das Foto könnte etwas schärfer sein, aber farblich spricht es mich an.
Und auf was für einem Trip bist Du eigentlich? Egal, was Du Dir eingeworfen hast, lass es in Zukunft lieber bleiben. Ironiemodus aus...
2
#15
11.2.19, 13:57
@Snowcat: ich gehöre mit Sicherheit keinem "heile Welt Clan" an und ich hab auch niemanden lieb, weil, ich kenne keinen einzigen persönlich. Ich nehme mir auch nur heraus meine Meinung zu sagen, egal wem. Warum bist du so bissig geworden, ich kenne dich sonst so freundlich.
4
#16
11.2.19, 14:25
Snowcat # 7 :
.......viel beschäftigt - Hut ab.!
.... aber doch noch irgendwie Zeit , sich hier so abfällig zu äußern und vor allem dem ( vermeintlich qualitativ absteigendem )
Verlauf der Userin und ihren Tipps , so viel Bedeutung beizumessen - find ' ich toll - ich würd' das gar nicht alles unter einen Hut bringen .
4
#17
11.2.19, 14:26
@Snowcat: 
#13 Schön, daß hier mal jemand den Mund aufmacht.
Das mußte ja mal gesagt werden. Bleib wie du bist und laß dir nichts einreden. 👍 😉
7
#18
11.2.19, 14:45
Gott sei Dank , kann man diese Art von Kritik einfach gar nicht ernst nehmen .
Denn hier geht es um ein schmackhaftes Resteessen - nicht um Sterneküche und ich kann hier -nicht mal mit viel Phantasie - einen gewollten Zusammenhang mit gehobener Restaurantküche erkennen .

Ein Rezept für "normal Sterbliche" quasi , die es ja in mitten aller "super heros " - " Gott lob" , auch noch gibt.
7
#19
11.2.19, 15:09
Snowcat #7 :

Aller guten Dinge sind 3 - DAS möchte ich noch loswerden , weil es mir fast schon ein Bedürfnis ist :

Du schreibst , deine Familie würde das nicht anrühren ..... .
dann bleibt euch nur zu wünschen , daß euch euer "gehobener" Standard ( den ich dir - nur so nebenbei ....... gar nicht abnehme.......) erhalten bleibt und ihr nicht mal ganz unsaft auf dem Boden der Tatsachen "bruchlandet".......
7
#20
11.2.19, 15:27
@Da Capo ,du hast sowas von recht 👍👍👍
ganz meiner Meinung!
9
#21
11.2.19, 17:02
Ich bin dankbar für jedes 'echte' Tip~Bild, das bestenfalls vom Tipgeber selbst von ihrem/seinem Tip~Ergebnis gemacht wurde. Auch Bilder von anderen, von nachgemachter Tip~Vorgabe, finde ich akzeptabel.

Nur diese Bilder zeigen mir ehrlich, wie es um den Tip bestellt ist und wie er, sowie was ggf. in der Beschreibung gemeint ist. Bildqualität und Arrangements sind diesbezüglich komplett nebensächlich -- hauptsache, man sieht und erkennt überhaupt was.

Die aus dem Internet kopierten 'Perfekt~Bilder', die allzu oft auch noch falsch sind, dem Tip nicht entsprechen, finde ich gruselig und verwerflich.


Dank an alle, die sich die viele Mühe machen ihren Tip bildlich zu dokumentieren :-)
2
#22
11.2.19, 21:32
@Snowcat: Wenn ich selbst noch nicht ein einziges eigenes Rezept eingestellt habe, dann würde ich nicht selbst so willkürlich ein anderes Gericht abqualifizieren. Mal so zum Nachdenken..! 
2
#23
11.2.19, 21:39
Mir gefällt das Rezept wirklich gut, ich werde es mit Merguez zubereiten, dazu in Butter gebräunte Pellkartöffelchen.
5
#24
11.2.19, 21:50
ZITAT Snowcat:
<...normalerweise hätte ich mir einen Kommentar zu diesem Tipp verkniffen, aber ich verfolge seit geraumer Zeit die Tipps dieser TG und habe auch die alten Tipps von ihr gelesen. Und dabei ist mir aufgefallen, dass es früher sehr gute Tipps von ihr gab, dass aber seit einer ganzen Weile
viele, eher an den Haaren beigezogen Sachen veröffentlicht werden...........>

Du verfolgst meine Tipps und hast auch meine alten Tipps gelesen? Auch die, die ich vor vielen Jahren schon unter “xldeluxe” eingestellt habe? Das waren ja auch so an die 1000, also insgesamt so um die 1400!

Danke für so viel Aufmerksamkeit und Beachtung.

Gibt es dafür einen besonderen Grund?

Woher Dein Unmut kommt, kann ich mir nicht erklären. Allerdings habe einen Verdacht, der sich mit der Wortwahl jedes einzelnen Kommentars mehr und mehr erhärtet hat.

Gratulation zu Deiner Ausbildung als Restaurantfachfrau! Kommt mir bekannt vor.........ein Schelm, der............

Ich streite mich hier nicht wegen Lappalien, denn um mehr geht es hier nicht. Ich stelle weiterhin all das ein, was mir selbst einfällt oder was ich nacharbeite/nachkoche und zu dem ich stehe.

Warum? Weil es mir Spaß macht und weil ich die Zeit dazu habe. Alles muss nicht jedem gefallen und wenn sich die Verschlechterung meiner Tipps (Zitat) “in den Bewertungen widerspiegelt”, dann liegt es vielleicht nicht unbedingt am Tipp selbst...

Ich schließe das hier für mich für diesen Tipp ab, finde aber Brandys Gerichte und die Fotos wirklich gut............das wollte ich dann doch noch mal los werden 👍😇
4
#25
11.2.19, 22:07
@Kriss: Man bekommt leider auch auf Frag-Mutti Gelegenheit für das Fremdschämen. Man denkt, noch niveauloser geht es nicht, aber dann ... . Ich meine nicht die Tipps sondern die Kommentare. Da muss man sich für manch eine Mutti hier schämen. Zum Glück gibt es hier aber auch noch viele Leute mit Anstand und Verstand.
3
#26
12.2.19, 08:11
@Mafalda
ja so gehts mir auch,Kriss Beitrag kam mir auch gkeich in den Sinn.
#27
13.2.19, 07:39
@Snowcat: 👍👏

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen