Blumenkohlbombe

Die Blumenkohlbombe ist ein richtiger Sattmacher, ohne dass man sich voll fühlt. Ganz viel Gemüse, wenig Fleisch.
4

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Kennt ihr schon die Blumenkohlbombe? Wenn nicht, probiert sie unbedingt aus! Der Zeitpunkt kann nicht besser sein, denn es ist gerade Saison für dieses tolle Sommergemüse. Die Zubereitungszeiten und Mengenangaben variieren, je nach Größe des Blumenkohls. Meine Angaben sind also nur Richtwerte. Nehmt lieber etwas mehr Hackfleisch und Bacon. Aus den Resten kann man ja auch Frikadellen formen und in der Pfanne braten. 

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • ca. 1 kg gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein)
  • Salz, Pfeffer, Paprika nach Geschmack
  • 1 eingeweichtes und ausgedrücktes Brötchen
  • 1 Ei
  • 1 EL Senf
  • Kräuter nach Bedarf, ich nehme gerne Thymian, Currykraut, Liebstöckel
  • 200 g Bacon

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl säubern und den Strunk so entfernen, dass die Röschen noch zusammenhalten. Dann den Blumenkohl für 5 - 10 Minuten vorkochen. Je nachdem, wie groß er ist. Er darf auf keinen Fall zu weich sein. Der muss ja noch in den und gart dort auch noch weiter. Außerdem bekommt man das Hackfleisch schlecht drauf, wenn er zu weich ist. 
  2. Den fertigen Blumenkohl in eine Auflaufform setzen. Aus den übrigen Zutaten, außer dem Bacon, die Hackfleischmasse herstellen. Die darf weder zu fest noch zu nass sein. Die Masse etwa 10 Minuten anziehen lassen.
  3. Der Blumenkohl wird Stück für Stück mit der Hackfleischmasse umhüllt. Dabei leicht andrücken. Wenn das ganze Hackfleisch auf dem Blumenkohl drauf ist, die Masse mit leicht feuchten Händen glatt streichen. 
  4. Zum Schluss wird der Blumenkohl mit den Baconstreifen belegt. Günstigerweise so, dass kein Hackfleisch mehr durchschimmert.
  5. Nun wird die Auflaufform mit dem Blumenkohl in den Backofen geschoben. Bei 160 Grad wird er 45 - 60 Minuten gebacken. Das kommt nun auch wieder auf die Größe an und wie dick das Hackfleisch drauf ist usw. Wem es noch nicht dunkel genug ist, der kann auch kurz den Grill anschalten. 

Dazu schmeckt Baguette sehr gut oder auch Kartoffeln. Ich esse meist gar nichts dazu. Ich liebe die große Menge an Blumenkohl dabei. Das reicht mir. 

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

20 Kommentare

Kostenloser Newsletter