Blumentransport im Auto

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer wenn man frische Blumen verschenken will oder nach Hause transportieren will, hat man das Problem, dass die Blumen im heißen Auto schnell welken und auch das Liegen auf der Rückbank nicht sonderlich gut tut. Ich habe nun immer einen halbierten 5 Liter Aquadest Kanister hinten im Auto stehen. Wenn so ein Kanister (dünnes Plastik) leer ist, schneide ich mit einem scharfen Messer den oberen Teil ab und habe so ein tolles Transportgefäß für Blumen. Man kann, wenn er fest im Auto steht, selbverständlich auch Wasser einfüllen. So lassen sich Sträuße, aber auch empfindliche Blumen wie Orchideen im Auto super transportieren ohne, dass sie kaputt gehen.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


-9
#1
14.9.12, 09:05
Warum ist das Auto heiß? Nicht auf den Motor legen. Wasser im Kannister schwapt über. Man muss ja nicht stundenlag damit rumfahren, oder wo ist der Blumenladen?
2
#2 Upsi
14.9.12, 10:12
habe neulich auf dem markt 50 cent billige 5l eimerchen bekommen, davon habe ich immer zwei im auto für dinge die mir beim umfallen das auto einsauen könnten. ansonsten kommt alles in eine feste einkaufskiste. der tipp ist von der sache her gut und vielleicht hat ja riesling einen weiteren anfahrtsweg.
8
#3
14.9.12, 11:17
@Riesling: Ich weiss ja nicht für wie blöd Du mich hälst, vielleicht legst du die Bliumen auf den Motor, aber das Auto wird nun mal in den Sommermonaten heiss und man gibt nur wenig Wasser ein und nicht randvoll. Ausserdem reichen bei einem Rosenstrauss 30 Min. und er sieht wie 3 Tage aus.
5
#4
14.9.12, 11:24
also, ich finde die Idee von Schweizerin nicht schlecht. Wenn wir Sonntags jemanden besuchen wollen, kaufe ich den Blumenstrauß schon Samstags und je nach dem, wo wir hinfahren, kann die Fahrt schon mal ein paar Stunden dauern. Statt Wasser in den Kanister zu füllen (das schwappt sicher über), wickele ich feuchtes Küchenpapier um die Blumenstielenden und fixiere es mit einem Gummiband.
^
2
#5 Upsi
14.9.12, 11:30
@Gaby500: das mit dem nassen küchenpapier mache ich auch so und der tipp von schweizerin ist gut und brauchbar.
#6
14.9.12, 16:34
@Schweizerin: Sorry Schweizer-Mädel, halte Dich nicht für blöd. Bleiben Fragen: Wo und wie fixierst
Du den Behälter? Im Kofferraum, Blumen rein, stehen ja aufrecht Deckel zu, knack's sind die Blüten ab. In einem VAN ist das wohl einfacher. Sollte ein Gag sein, oderr? Kenne aus Blumenläden, dass ein feuchtes Tissue in diesem Fall umwickelt wird.
4
#7
16.9.12, 10:57
Die Enden des Blumenstraußes in feuchtes Zeitungspapier wickeln und entweder in eine Plastiktüte stecken oder mit Blumenpapier umwickeln, so haben's schon meine Großeltern gemacht.
Loses Wasser im Auto halte ich für gänzlich ungeeignet. Eine Vollbremsung und das Wasser ist draußen ...
3
#8
16.9.12, 11:07
Wenn ich früher von meinen Eltern nach Hause fuhr, hatte ich im Kofferraum immer Blumen aus dem Garten. Meine Mutti wickelte nasse Lappen um die Stiele. Anfangs dauerte eine Fahrt 2 Stunden, später noch eine Stunden. Die Blumen haben sich immer gut gehalten.
-2
#9 Antigrünrot
22.1.14, 15:35
Sagt mal heutzutage ist doch Klimaanlage schon Standart davon zu reden das es im Auto heiß ist erübrigt sich doch eigendlich. Da würd ich auch nicht einen Eimer oder dergleichen mit dem Wasser was beim geringsten Bremsmanöver überschwappt spazieren fahren. Ich hab mir Balkonpflanzen voriges Jahr in der Nähe von Kölln bei Ahrens & Siebers Gärtnerei geholt weil sehr tolle Auswahl wohne aber in Berlin so das ich Kurzurlaub mit verband. Diese habe ich trotz 6h Fahrt und angenehmen Temperaturen im Auto gut nach Haus gebracht. Schnittblumen würd ich aber auch nicht über 1 h durch die Gegend fahren dann lieber dort kaufen wo man hin will, gibt doch überall Blumenläden auch Sonntags offen, das dürfte dann nicht das Problem sein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen