Böhmische Zwetschgenknödel aus Quarkteig

Die leckeren Zwetschgenknödel eignet sich als Nachtisch, aber auch als süße Hauptspeise
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Zutaten

  • 60 g Butter
  •  2 Eigelb
  •  Prise Salz
  •  1 abgeriebene altbackene Semmel
  •  etwas Milch
  •  300 g Quark
  •  300 bis 350 g Mehl
  •  etwa 750 g Zwetschgen

Zum Bestreuen:

  • 100 g Semmelbrösel
  •  50 g Butter
  •  Zucker und Zimt

Zubereitung

  1. Butter + Eigelb schaumig rühren, die in Milch geweichte und ausgedrückte Semmel, ferner Quark und Mehl dazugeben und alles auf einem Nudelbrett zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den auf etwa 1/2 cm ausgewalkten Teig in ungefähr 40 gleichmäßige Vierecke schneiden.
  3. Die gewaschenen und auf einem Tuch getrockneten Zwetschgen (sind sie zu sauer, werden die Kerne durch ein Stk. Zucker ersetzt) in die Teigstücke einwickeln und zu einem gut verschlossenen Knödel formen.
  4. In kochendes Salzwasser gelegt 10 bis 15 Minuten langsam kochen, dabei mit einem Kochlöffel leicht vom Topfboden auflockern.
  5. Dann mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen, in einer Schüssel anrichten und je nach Geschmack mit gerösteten Semmelbröseln, zerlassener Butter, Zucker und Zimt servieren.
Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 150.000 Abonnent:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

10 Kommentare

Kostenloser Newsletter