Bohnen aussäen

Bohnen aussäen - Aussaat von ähnlichem Unkraut unterscheiden

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer wieder habe ich Probleme, Bohnen nach der Aussaat von ähnlichem Unkraut zu unterscheiden. Jetzt schneide ich vom oberen Teil eines Platiktopfs ca. 3 cm ab und lege diese ins Beet.

Mitten in diesen Ring kommen ca. 5 Bohnensamen. So sehe ich immer ganz genau, was Bohnenkeimlinge und Unkraut sind. Wir Hobbygärtner haben es ja nicht leicht!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
14.7.15, 20:43
Das verstehe ich jetzt nicht so ganz: die Bohnenkeimlinge sehen doch ganz anders aus als normales Un..ääähhhh Beikraut. Meist hängen doch Reste der gelegten Bohnen an den Keimlingen.
#2
14.7.15, 23:00
Hallo, leider hatte ich dieses Jahr Unkraut dazwischen, welches am Anfang
ähnliche Blätter aufwies wie die Bohnenkeimlinge. Da musste ich erst die
Pflanzen größer werden lassen, um den Unterschied zu sehen. In so einem
kleinen Schrebergarten Ist aber so ein Unkrautbeet nicht so schön. Danke
aber für deinen Kommentar!
#3
15.7.15, 18:24
Mir geht es auch mit anderen Keimlingen oft so, daß ich sie nicht von Wildkraut unterscheiden kann. Deshalb kann ich mir diesen Trick auch gut auf dem Blumenbeet vorstellen. Danke dafür!
#4
19.7.15, 15:13
@winnieprinzessin: Interessanter Tipp. Allerdings könnte in großen Gärten bald der Vorrat an "Topfringen" zu Ende gehen. Die Ringe müssen ja irgendwann auch entsorgt werden. Eleganter ist es, die, in deinem Falle, "Tuffpflanzung" mit einer dünnen Sandschicht abzudecken. Hat sich vor allem auch bei Reihenpflanzungen bewährt. Zusätzlich können bei Langsamkeimern (wie z. B. Möhren) Radieschen als sog. "Markiersaat" dem Samen zugemischt werden. Da ist die "Reihe" schon nach 3 -4 Tagen gut erkennbar. Ich wünsche ein erfolg- und ertragreiches Gartenjahr. L. G. Siegfried
#5
19.7.15, 22:30
Danke für den Tip. Bei mir sammeln sich immer viele Töpfe an. Außerdem schmeisse ich die Ringe nicht weg, sondern hebe sie für das nächste Jahr auf. Und der Rest geht, wie sonst auch die Töpfe, in den Plastikmüll. Die Aussaat von Möhren habe ich auch schon probiert. Leider kommen die bei uns ganz schlecht. Aber Radieschen probiere ich im nächsten Jahr mal aus. Danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen