Bolo do caco

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Von unserem Madeira-Urlaub habe ich die Idee zu einer hervorragenden Vorspeise mitgebracht: Ein knuspriges Fladenbrot mit geschmolzener Knoblauch-Butter!

Zubereitung des Brotes

Wir benötigen ein fladenförmiges, pluffiges, weißes Brot. Es hat sich herausgestellt, daß die Ciabatta-Backmischung aus dem Aldi hervorragend hierfür geeignet ist. Man bereitet das Brot also zu, wie auf der Packung beschrieben, allerdings forme ich kein Stangenbrot daraus, sondern kleine, flache Fladen. Aus 500g der Backmischung erhalte ich 5 gut handtellergroße Fladen.

Zubereitung der Butter

Ca. 200 g Butter werden leicht erwärmt, sodass die Butter weich und mit einer Gabel knetbar werden. In die Buter werden 4 Knoblauch-Zehen gepresst und 2 Esslöffel Schnittlauch und 2 Esslöffel Schnittknoblauch (habe ich im Garten: Sieht aus wie Schnittlauch, schmeckt aber etwas "lauchiger"; ggf. halt 4 EL Schnittlauch verwenden) gegeben. Die Butter wird mit den Kräutern vermischt (ich mache die Butter so weich, dass man sie fast rühren kann).

Die Fladenbrote werden längs aufgeschnitten und mit der Butter bestrichen. Vor dem Verzehr schiebt man die Brote nochmal 5 Minuten in den heißen Backofen (200°C) und schneidet die Fladen in 6 Stückchen.

Tipps:
Die mit Butter präparierten Brotfladen kann man hervorragend einfrieren und bei Bedarf aufbacken. Als Vorspeise reichen in der Regel 1/2 Brot pro Person.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 Julian
16.3.05, 18:46
Das kriegt meine WG am Ostersonntag zum Brunch! Tolle Idee! Danke, Horatio!
#2 Ulrike
14.9.05, 20:40
Hast du auch ein Originalrezept mit Süsskartoffeln?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen