Dünnes Fladenbrot aus der Pfanne

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich kam darauf, als am Wochenende mal kein Brot im Haus war. Ein Notbehelf, der auch noch schmeckt. Nicht zu verwechseln übrigens mit dem dickeren "Dönerbrot"!

Zutaten: 250g Weizenmehl, 1/2 Tütchen Trockenhefe, 1-2 EL Öl, Prise Salz, lauwarmes Wasser. Bei größerem Bedarf doppelte Mengen.

Aus den Zutaten mit der Hand einen festen Teig bereiten, mind. 30 Min. ruhen bzw. gehen lassen. Jeweils aus einer kleinen Handvoll Teig einen Kloß formen und zu einem "Pfannkuchen" dünn ausrollen. In einer gut heißen, trockenen (!) Pfanne von beiden Seiten backen, bis es so aussieht, wie man es von einem Fladenbrot erwartet. Achtung: Es geht schneller als man denkt!

Mit Kräuterbutter, Oliven oder was auch immer sich findet bestreichen/belegen, auch lecker als Vorspeise. Oder pur zur Suppe.

Von
Eingestellt am
Themen: Fladenbrot

28 Kommentare


#1
3.12.08, 08:12
LIest sich gut und ist einen Versuch wert!
#2 NanEnia
3.12.08, 10:19
Oh, das klingt lecker!
Wie viel 1/2 Tütchen Trockenhefe in normale Hefe?
#3 turbokeule
3.12.08, 10:53
Gute Idee! Über Google kannst Du ähnliches aus Island suchen: Laubbrot, geht noch schneller und ist, wenn Du die Massangaben gut beachtest auch total lecker, ausserdem sieht es noch toll aus (auf Wunsch wie Laub eben)
#4 T.
3.12.08, 12:47
Wieviel Wasser muss verwendet werden?
#5 Icki
3.12.08, 22:05
Ohja, passiert mir auch regelmäßig, dass ich am WE ohne Brot dasitze... wie viele Fladen hast du denn aus der Menge ca. rausbekommen?

LG
#6 Anita
4.12.08, 08:52
richtig guter Vorschlag, weiter so
1
#7 UJlli
4.12.08, 12:54
NanEnia: 1Tütchen Trockenhefe entspricht 1 Würfel Frischhefe. Aber wer schon nicht an Brot denkt, hat bestimmt keine Frischhefe im Haus!
T.: Wassermenge kann man nicht exakt angeben. Immer zuerst wenig, man kann dann nachdosieren.
Icki: Genug für ein Frühstück. Ich empfehle Teig von 500 g Mehl, übrige Fladen lassen sich im Toaster auffrischen.
#8 NanEnia
6.12.08, 11:28
@ Ullji
Ich hab immer frische Hefe und immer selbstgebackenes Brot im Haus. Trockenhefe hab ich noch nie irgendwo gefunden, deshalb frag ich.
Ich würde das trotzdem ganz gern mal ausprobieren.
#9 Ulli
8.12.08, 11:21
@ NanEnia: Trockenhefe findest Du da, wo auch das Backpulver steht.
#10 Anki
9.12.08, 18:36
@NanEnia Trockenhefe gibts im Regal im Supermarkt immer in der Nähe von Backpulver und Vanillezucker und so.
Mußte ich auch erst mal suchen.
LÖiebe Grüße
#11 Student
12.12.08, 09:46
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Icki!!!!!!!!!!!!
#12 minnie
14.12.08, 00:38
mmhmm - das hört sich aber gut an - muss ich mal ausprobieren !!
#13
10.1.10, 23:28
Ist das nicht das gleiche, dass die türkischen Leutchen Gözleme nennen? Ich habe das mal gegessen mit Schafskäse und viel Petersilie drin. Das hat auch sehr gut geschmeckt. Ich glaube aber, da kommt auch noch Butter dazu...... und nicht wenig!
#14
19.10.10, 14:07
geil....muss ich machen!!!


Daaaaaaaaaaaanke !
#15 Angelina
19.10.10, 16:46
Kann ich nur empfehlen. Das ist auch eine tolle Möglichkeit um im Garten oder auf dem Campingplatz ein Fladenbrot zu backen. Mache ich auch gerne so:-) Lecker
#16
26.12.10, 08:23
das muss ich mit Roggenmehl probieren. ich liebe Roggenmehl!
#17
26.12.10, 08:47
Mich erinnert das eher an arabisches Fladenbrot. Hab in Tunesien gesehen, wie das im Freien in einem einfach S Lehmofen gebacken wurde. Der Teig wurde einfach an die Innenwände des Ofens geklebt.
Vielen Dank für den Tipp, werd ich unbedingt ausprobieren. Neulich hatte ich auch das Brot vergessen und nichts eingefroren.
Bei mir gabs dann Porridge als Altvernative (-:
#18
26.12.10, 09:20
Hört sich gut an. Werde ich mal ausprobieren.
#19
26.12.10, 10:25
Tipp sofort gespeichert, werde ich sicher darauf zurückgreifen , Danke für dieses Rezept
#20 sissili
26.12.10, 13:27
@NanEnia: ich backe immer mit trockenhefe,funktioniert prima und ich kann es besser bevorraten.
das brot kenn ich unter dem namen - armenisches fladenbrot,das schnellste brot der welt.
#21
26.12.10, 23:28
Hallo,

Trockenhefe habe ich immer im Haus, weil Frischhefe ( Würfel ) ein kürzeres
Ablaufdatum hat, als Trockenhefe
Sollte das Ablaufdatum ( Würfel ) einmal überschritten sein, brösel ich es in die
Toilette -- - - auflösen lassen - - - ud die Toilette normal säubern.
Wirkt Wunder !!!!!!
#22
27.12.10, 09:14
super tipp ... z.B. für ferienwohnungen ohne backofen, aber es macht auch einfach so laune, das auszuprobieren.
#23
7.2.12, 19:30
Den Tipp fand ich gut, hatte das Rezept schon lange ausgedruckt liegen, wollte das dann bei passender Gelegenheit ausprobieren, und nun war es dann soweit. A b e r ?????
Zum einen klappte es wohl nicht gut, da die Wassermenge nicht exakt angegeben wurde, man sollte einfach mit wenig Wasser anfangen. Das habe ich auch gemacht, immer ein wenig mehr, aber die Angaben mit dem Wasser kamen mir schon von Anfang an komisch vor.
In der Pfanne war dann nur eine Schicht "Pappe" - ungenießbar -.

Den restlichen Teig wollte ich nicht wegwerfen, also habe ich mir überlegt, was ich da so machen kann. Äpfel und Mandeln mit Zucker drauf und ab in den Ofen. So konnte ich das dann noch mit den Enkeln essen, obwohl die Enkel Kuchen von der Oma anders kennen.

Es war aber einen Versuch wert.
Ich lese zwar viele begeisterte Antworten, aber keine Auskunft über gelungenen Erfolg oder Misserfolg.
Hat jemand von Euch dieses "Brot aus der Pfanne" schon probiert?
Gruß
Lonimaus
#24
15.4.12, 13:09
mit 140 ml Wasser wirds perfekt.
#25
15.4.12, 13:46
ach noch was ....es wird sehr viel besser wenn man auf die Pfanne einen Deckel legt...die Hefe kann dann nochmal auf gehen und es wird fluffiger. Mein Tochter und ich haben es ausprobiert
#26
15.4.12, 13:49
Danke Kruemel45
Dann werde ich es noch mal bei Gelegenheit ausprobieren.
Schönen Sonntag noch
wünscht Lonimaus
1
#27
15.4.12, 17:57
habe das Rezept schon seid letztes Jahr in meinen Lieblingstips gespeichert und habe es schon oft im sommer gemacht, einfach genial und super zum grillen!!!
1
#28 Oma_Duck
15.4.12, 19:40
@sirene: Das freut mich - das Rezept ist nämlich von mir, aus der Zeit, als ich noch keine Ente war

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen