Angerichtete Bouletten mit Blumenkohl und Püree
8

Bouletten mit Blumenkohl und Püree

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bouletten mit Blumenkohlröschen und Püree

Zutaten

Zubereitung

  1. Als erstes die Kartoffeln schälen, waschen, in kleine Stücke schneiden und im Salzwasser auf mittlerer Stufe- ca. 15 min. lang köcheln lassen.
  2. Blumenkohl in seine Röschen aufteilen, waschen und auch im Salzwasser, aber auf kleiner Stufe ca.15 min. lang köcheln lassen.
  3. In einer Pfanne die kleinen Zwiebelwürfel mit Öl leicht andünsten und dann zum Hack rein geben. Hackfleisch mit 3-EL gemahlenem Semmelmehl, 1-Ei, 1-TL Senf, etwas Pfeffer und eine Prise Salz rein geben und nun alles gut durchmischen zu einer Hackfleischmasse, nun 8 Bouletten aus dem Hack formen, dann ein gutes Stück Butter in der Pfanne mit etwas Öl mischen und schmelzen lassen, dann die 8 Bouletten in der Pfanne, von jeder Seite 4 min. bei knapp mittlerer Stufe braten lassen.
  4. Zwischendurch aber nicht vergessen, die Bouletten zu wenden. Wenn die Bouletten fertig sind, gleich auf einen Teller mit Küchenpapier-Unterlage legen, dann kann das überschüssige Fett aus den Bouletten in das Küchenpapier ziehen und die Bouletten sind dann besser im Geschmack und lassen sich auch besser essen.
  5. Nun den Blumenkohl abgießen, die Röschen in die Pfanne geben und kurz anbraten lassen.
  6. In dieser Zeit die Kartoffeln abgießen, etwas Muskatnuss, etwas Salz, ein Stück Butter und ein Eigelb zugeben. Dann etwas warme Milch rein gießen und alles gut mit einem Handstampfer zerdrücken, bis die gewünschte Konsistenz beim Unterheben "für das Püree" erreicht ist.

Tipp:  man kann - je nach Jahreszeit - die Blumenkohlröschen "aus dem Tiefkühlbeutel" nehmen. Ich Mache und liebe eine Soße zum Püree, eine schöne Butterfettsoße mit einer Einbrenne, oder auch eine schöne Blumenkohlsoße, mit oder ohne Petersilie, hm…

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


2
#1 Aquatouch
24.11.15, 11:44
Probiere doch mal ein Blumenkohl-Kartoffelstampf dazu. Mit reichlich Butter, hmm.
Dann kannst du die Mehlpatschsoße weglassen.
Fleischklopse gibts immer mit in Milch eingeweichtem und gut ausgedrücktem Brötchen. Semmelmehl war vorvorgestern ;D
1
#2 bernd-kr
24.11.15, 11:59
@Aquatouch: nee nee, war nicht, ich mache das Semmelmehl selber, nicht den gekauften Quatsch, und eine gute Mehlsoße ist und bleibt eine GUTE SOSSE, aber die Idee von dir, probiere doch mal ein Blumenkohl-Kartoffelstampf dazu, werde ich machen- und noch den gebratenen Blumenkohl extra dazu, der ist einfach super- besser als nur gekocht!
Und das Rezept von mir "ist schon 91 Jahre alt, hat meine Oma mit 14 Jahren so gemacht" und mir schmeckt es sehr gut!!! Aber ich versuche auch neues, mache aber Altes nicht zu Nichte- oder war GESTERN! So sehe ich es und mache es auch in allen Richtungen, immer weiter lernen und schauen, aber Altes ist auch gut,- "von allen Omis!" :-)))
1
#3 Aquatouch
24.11.15, 12:00
Schön, Bernd. Freut mich.
Du wirst begeistert sein.
#4 bernd-kr
24.11.15, 12:21
@Aquatouch: ich werde es probieren, natürlich, ist doch eine tolle Idee von dir, bin immer für Neues offen, ich werde dir Bescheid geben- wie es uns gefallen hat, na klaor, und Danke! :-)
1
#5
24.11.15, 12:48
Ich finde das hört sich sehr lecker an. Wird nachgekocht. Das mit dem Semmelmehl kannte ich noch nicht. Ich habe bisher auch immer ein altbackenes aufgeweichtes Brötchen genommen. Natürlich kann man den Blumenkohl sowohl als Beilage sowie auch als Blumenkohl-Kartoffelstampf machen. Das bleibt jedem selber überlassen. Ich werde beide Varianten ausprobieren.
#6
24.11.15, 13:19
Was meinst Du mit "gemahlenem Semmelmehl"? Ist Mehl nicht immer gemahlen?
Das Rezept gefällt mir aber sehr gut! Lecker!
#7
24.11.15, 13:22
@Maeusel: gemahlenes Semmelmehl = Paniermehl ! Was dachtest Du denn?
#8 bernd-kr
24.11.15, 14:48
@Maeusel: Semmelmehl wir aus alten Brötchen gemacht- aber gemahlen wie Granulat, nicht zu vergleichen mit Paniermehl, fertiges Paniermehl ist feiner und mit Gewürze, ist nix!!! Garnichts ist das- lach, :-)))
#9 bernd-kr
24.11.15, 15:01
@NFischedick: Das mit dem alten Brötchen in Milch geht ja genauso gut, das mache ich auch manchmal, wenn mein Semmelgranulat gerade out ist, ist ja auch gut!!! :-) also es geht natürlich wirklich beides, der Forteile mit Semmelmehl (Granulat) ist, dass man damit besser die Feuchtigkeit in der Masse bestimmen kann, wenn zu viel Milch oder Ei drin ist.
In diesem Sinne allen einen schönen Tag noch :-)
1
#10
24.11.15, 21:06
ich nehme auch nur Semmelmehl...............
aber du kannst das Semmelmehl mit etwas Milch anfeuchten ;)
1
#11 bernd-kr
24.11.15, 21:16
@gitti2810: das übernimmt das rohe ei oder auch zwei- je nach Hackmenge
Wenn es nicht reicht, ein Schluck Milch rein geben ins Hack, das geht auch!
Einen schönen Abend noch an alle!
"Aber Danke für die Idee @gitti2810" :-)
#12
24.11.15, 22:00
Auch wieder ein leckeres Rezept.
Ich nehme für die Bouletten auch immer Semmelmehl, entweder selbst gemacht, oder auch gekauft. Das gibt es doch auch ohne Gewürze, zumindest hier.
Ich mag diese einfachen Rezepte, als jetzt alte Hausfrau kenne ich die meistens zwar schon, aber etwas neues ist doch immer wieder dabei. So habe ich z.B. den Blumenkohl noch nie angebraten. Das werde ich jetzt aber mal tun, und mal den Blumenkohl-Kart.Stampf probieren.
#13 bernd-kr
24.11.15, 22:10
@JUKA: man kann ihn auch noch in Ei tauchen- und dann mit Semmelmehl wälzen, das ist dann noch ein Kick besser! Mal versuchen, ist wirklich sehr lecker, …essen alle meine Enkelkinder richtig gerne, das ist echt ganz gut! :-))
1
#14
24.11.15, 22:53
Gut, werde ich probieren, danke.
1
#15
25.11.15, 01:40
Also das Foto sieht jetzt nicht so aus, als würde es mich zum Nachkochen anregen.......sorry.
1
#16
25.11.15, 01:41
@NFischedick:

Du schreibst ständig: Wird nachgekocht! Wann machst Du das alles?
#17 bernd-kr
25.11.15, 05:12
@Dr_Sommer: es sieht nicht immer alles total lecker aus ...was lecker ist, aber das wirst du ja auch kennen oder?! Und ich mag zum Püree- viel, viel Soße, auch wenn es nicht so gut auf dem Bild ist, koche doch nicht Sterne Niveau- ist doch nur einfache Hausmannskost, die Spielereien mit Stern- nee, nee- brauch ich wirklich nicht und selbst die Sterneköche, die essen lieber Hausmannskost wie bei Muttern.
Ein lieben Gruß an alle hier im FM und nichts für Ungut :-))
1
#18
25.11.15, 12:05
Danke für die Mittagessens-Idee!!! Habe ich echt lange nicht mehr gemacht und dabei mag ich es sehr, genau wie meine mittlerweile erwachsenen Kinder. Das kommt nächste Woche auf dem Speiseplan! :)
#19 bernd-kr
25.11.15, 12:50
@Baerbel-die-Gute: ja, kann man ja immer mal wieder essen, schmeckt ja auch lecker hm... :-))
Wünsche einen GUTEN APPETIT dann!
1
#20
25.11.15, 13:38
@Dr_Sommer: Ich schreibe das nicht ständig, aber ist ja auch egal. Alles was ich hier an Rezepten finde und für gut empfinde wird IRGENDWANN mal nachgekocht. Das heisst nicht das ich das sofort nachkoche. OK?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen