Braune Kuchen - Echt norddeutsches Weihnachtsgebäck

Zutaten

  • 2,5 Pfund Mehl
  • 1 Pfund Kuchensirup (Zuckerrübensirup)
  • 1 Pfund Zucker
  • 0,5 Pfund Butter
  • 0,5 Pfund Schmalz
  • je 1 TL Zimt, Pfeffer, Nelken, Kardamom, Zitrone, Muskatblüte, Koriander, Hirschhornsalz und Pottasche
  • * Das sind alles Gewürze, bis auf die Pottasche.
  • und 1 EL Wasser.

Zubereitung

Sirup, Zucker, Butter und Schmalz in einem großen unter Rühren erhitzen, bis alles geschmolzen ist (nicht kochen!). Mehrmals umrühren und abkühlen lassen, bis die Masse lauwarm ist (ca. 25-30°C auch innen).

Mehl und Gewürze vermischen und in die lauwarme Masse geben. Pottasche in 1 EL Wasser auflösen und dazugeben. Alles schnell zu einem glatten Teig verarbeiten.

ACHTUNG: Den Teig 1-2 Wochen bei Zimmertemperatur abgedeckt ruhen lassen. Erst danach ausrollen, ausstechen und bei 175°C-180°C 10 Minuten backen.

Die Kuchen nach dem Abkühlen in fest verschlossenen Keksdosen (luftdicht) aufbewahren. Dieses Gebäck ist sehr lange haltbar, daher kann man ruhig große Mengen backen, vor allem, weil ein Großteil sowieso auf unerklärte Weise verschwindet - und ehe man sichs versieht, ist nix mehr da. ;-)

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Deckelplätzchen (auch Anisplätzchen) die garantiert "deckeln"
Nächstes Rezept
Vanillekipferl mit Mandeln und Haselnüssen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
22 Kommentare

Rezept online aufrufen