Blumenkohl mit angeschwitztem Paniermehl

Braune Butter

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen, etwas Salz hinzu, Semmelbrösel hinzu und bei mittlerer Hitze bräunen, öfter mal umrühren.

Achtung beim Kosten/Naschen, sehr heiß! Sehr lecker zu Spargel, Blumenkohl, Broccoli oder Kartoffeln.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
20.8.09, 21:19
Hi,

probier mal Brötchen zu würfeln und diese in brauner
Butter zu rösten .... lecker !
Man findet kein Ende...leider sehr kalorienreich !

LG
zuckerschote
#2 Katinka
21.8.09, 10:54
Man kann auch Bütter schmelzen, Semmelbrösel hinzu, bräunen und dann einen Teelöffel bzw. Esslöffel, je nach Menge, Senf und Bohnenkraut hinzu. Hervorragend zu Butterbohnen! Einfach lecker
#3
21.8.09, 18:26
Auch sehr lecker mit Rosenkohl!!!
#4 RM
22.8.09, 15:43
Klassiker auf "schwäbische Spätzle" Hmmm
1
#5
10.11.11, 20:42
Das ist mein Favorit für Blumenkohl! Nur ist der Name etwas irreführend. "Braune Butter" ist einfach nur Butter, die in der Pfanne leicht gebräunt wird. Letzlich ist es aber egal, weil das super schmeckt!

Däumli gaaaanz hoch!
1
#6
6.11.12, 23:04
also, braune Butter ist etwas anderes ... siehe Schuhbeck auf YouTube.. ... es ist aufgekochte Butter, welche in dem etwas zeit-intensivem Vorgang das Wasser verliert und das angeröstete Eiweiß beim Absieben entfernt wird. Hierdurch bekommt die Butter den nussigen Geschmack ... lecker ... Zudem kann dem Ganzen noch eine Gewürznote zugefügt werden und dann - fast so heiß erhitzt werden wie Öl - noch fast zwei Monate gebraucht werden ... ich verwende sie ständig ...
#7
2.2.13, 21:18
wieso Daumen nach unten ? Wofür ? So ein Schmarrn ... das hat's jemand wohl gar nicht verstanden ...
1
#8
2.2.13, 21:34
guck, Symbi ... weg isser :o)
#9
3.2.13, 08:23
@Symbi,

heißt das auch braune Butter?
ich mache ebenso Ghee auf Vorrat, ist dann das Gleiche.
#10
3.2.13, 10:54
@Lichtfeder: Wenn ich das in Wiki richtig verstanden habe, ist das wohl fast das gleiche ...

allerdings steht da bei der indischen Desi-Methode Zubereitung von Ghee, dass man so lange Butter sammelt bis sie säuerlich wird ... ich weiß ja nicht nach welcher der vielen Varianten Du das zubereitetes, aber es scheint wohl alles so ziemlich das Gleiche Prinzip zu sein - eben das Wasser und Eiweiß zu lösen und den Schmelzpunkt und die Haltbarkeit zu erhöhen ...

Was ich bei dem Schuhbeck-Tipp als sehr gut und praktikabel empfinde, ist das schlussendliche kurze Aromatisieren mit Knoblauch, oder Rosmarin, oder jedem anderen Gewürz, welches man dann immer als feine Grundnote in der Speise hat, die man damit zubereitet. :-)
1
#11
3.2.13, 18:13
@Symbi

meine Methode ist ganz einfach, Butter schmelzen und sieden bis die Butter geklärt ist, dann filtern und in Gläsern aufbewahren, hält sich Monate bis 1 Jahr, weil es so eine fettige Angelegenheit ist mach ich immer eine größere Menge. :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen