Breitwegerich

Brennnessel brennen: mit Breitwegerich bekämpfen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ihr euch mal auf Abwegen bewegt habt und die Brennesseln euch gepiesakt haben, dann schaut euch mal auf einer Wiese nach Breitwegerich um.

Diese Blätter solltet ihr pflücken und sie so zusammenfalten, dass die Blattadern aufbrechen. Damit dann die brennende Stelle auf der Haut abreiben. Das lindert den Schmerz.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
28.6.10, 22:06
ich weiß nicht so recht...bis ich breitwegerich gefunden habe, hat das brennen möglicherweise schon nachgelassen? die suche nach dem kraut ist aber möglicherweise erstmal ne ablenkung vom "schmerz".
#2
28.6.10, 23:29
...ich glaub das werd ich nie finden. was ist das? hab das noch nie gehört! also wenns denn hilft, ich würds dann mal testen, wenn mir jemand beim suchen hilft!...
2
#3
28.6.10, 23:31
*lol* es geht auch Spitzwegerich oder echte Kamille ;)
Ich möchte mal hier in Hamburg einen Städter sehen, der die drei Pflanzen unterscheiden kann.
#4 Marcy
29.6.10, 08:14
Stimmt, funktioniert hervorragend! Und wie bereits geschrieben, klappt es auch mit Spitzwegerich (einfach mal ecosia befragen, da findet man dann auch Seiten mit Bildern zu den Kräutern).

Hilft übrigens auch bei Insektenstichen und kleineren Wunden. Das Blatt sollte so "geknüllt" werden, dass der Saft austritt, dann auf die Stelle legen. Der Schmerz / Juckreiz verschwindet nach kurzer Zeit.

Meine Kinder sind inzwischen Profis im Finden dieses Krauts, weil sie seine tolle Wirkung schon kennen :-)
#5
30.6.10, 20:21
Schau mal bei wiki nach, da gibt es auch ein Bild davon.
http://de.wikipedia.org/wiki/Breitwegerich

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen