Brille einfach reinigen

Wenn du dich auch fragst, wie deine Brille streifenfrei wird, dann informiere dich hier, wie es gelingt.

Als ich mir vor einigen Jahren eine Sonnenbrille machen ließ, bekam ich vom Optiker zur neuen Brille ein Fläschchen mit einem Reinigungsmittel dazu. Das musste aufgesprüht und mit Wasser abgewaschen werden und die Brillen - ich habe es natürlich auch für meine "normale" verwendet - waren streifenfrei sauber.

Leider hat der Optiker sich nicht das Rezept für das Wässerchen abschwatzen lassen, aber es roch nach Essig und so habe ich mir ein eigenes Gebräu hergestellt: Ich fülle ein kleines Fläschchen mit Leitungswasser, gebe einen guten Schuss einfachen Essig hinzu und tröpfle ein wenig Spüli hinein. Gut schütteln und fertig ist das Brillen-Reinigungsmittel, das neben dem Spülmittel griffbereit am Küchenbecken steht.

Es schäumt zugegebenermassen mehr als das Mittel vom Optiker, tut aber seinen Dienst. Einfach nicht zu viel Spülmittel und Essig hinzugeben, man kann ja noch nachfüllen.

Viel Erfolg und gute Sicht wünsche ich!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Brillengestell aus Kunststoff pflegen
Nächster Tipp
Brille einfach und richtig putzen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
69 Kommentare
Dabei seit 25.12.15
1
ich würde meine sehr teuren Gläser nicht mit einem Essiggemisch reinigen.
ich füll ein kleines leeres Prilfläschchen mit Wasser und geb ein paar Tropfen Spülmittel rein,schütteln und fertig. Mit kaltem Wasser nachspülen.
Mit nem fusselfreien Baumwolltuch nachreiben.So hat es mir mein Optiker empfohlen.

So hat e
7.3.19, 10:23 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
2
@Krimifan: Genau so mache ich das auch immer. 
7.3.19, 11:03 Uhr
Dabei seit 20.4.21
3
Seitdem wir bei zwei Brillen die Gläser im Wert von ca 1800€ kaputt gemacht haben reinigen wir nur noch im Ultraschallgerät.
Bei den Gläsern löste sich die Beschichtung.
Es gab zwar vom Optiker einen Ausgleich aus Kulanz, aber es war sehr ärgerlich.
Wir gehen bei der täglichen Brillenreinigung kein Risiko mehr ein und nehmen das Gerät sogar mit wenn wir in Urlaub oder Kur gehen.
7.3.19, 13:22 Uhr
Dabei seit 3.8.15
4
Hallo Waldelchen,wie-viel Geld muss man den für ein gutes Ultraschallgerät bezahlen und wo kann ich das am besten kaufen.
7.3.19, 16:22 Uhr
Dabei seit 20.4.21
5
Das Gerät ist schon einige Jahre alt.
Ich bin sehr zufrieden.
Es heißt Floureon 600 mal Ultraschall
Ultrasonic Cleaner und kostet 28€.
Gekauft bei Amazon.
Ich fülle es mit Wasser und 1 Tropfen Geschirrspülmittel.
Danach mit einem frischen weichen Geschirrtuch trocknen.
Das Ergebnis ist perfekt.
7.3.19, 16:41 Uhr
Dabei seit 23.5.15
6
@waldelfchen: ich habe mein Gerät schon Jahre und bin sehr zufrieden. Perfekt für Brille, Schmuck und wer hat, Zahnersatz. Früher habe ich meine Brille zum gründlich reinigen zum Optiker gebracht, der hat es auch mit Ultraschall gemacht.
Jetzt spare ich mir den Weg und mache es selbst.
7.3.19, 16:51 Uhr
Dabei seit 20.4.21
7
Auch die Sonnenbrille wird sauber.
Die Sonnencreme löst sich gut.
Ich verwende Abends immer Fettcreme und bin morgens froh über das Gerät weil die Brille verschmiert ist.
Auch Zahnbürstenaufsätze werden gut gereinigt.
7.3.19, 17:04 Uhr
Dabei seit 3.8.15
8
Vielen Dank für die Info Waldelfchen
7.3.19, 17:53 Uhr
xldeluxe_reloaded
9
Ich hatte auch vor vielen Jahren, als sie den Markt eroberten, so ein Gerät, war damit aber gar nicht zufrieden.
Mit Essig, Wasser und Spülmittel wird alles sauber und bestimmt auch Brillengläser.
Ich probiere es einfach mal aus.
7.3.19, 20:07 Uhr
Dabei seit 8.5.16
10
@Upsi: ich habe mir mit so einem Gerät meine unglaublich teure Swarovski-Brille zerstört. Die Bügel waren mit  ganz vielen Glitzersteinchen besetzt, ansonsten war die Brille randlos.

Es sind Steinchen rausgefallen und die Bügel wurden grünlich. Ich hab mich sooooo geärgert! 

Meine jetzige Brille reinige ich mit warmen Wasser,  Spüli und einem neuen Mikrofasertuch hinterher um abzutrocknen. 
7.3.19, 21:04 Uhr
Dabei seit 23.5.15
11
@Isamama: das ist sehr ärgerlich, aber ich bin wirklich zufrieden. Vielleicht gibt es bei diesen Geräten ja auch Unterschiede oder nicht jedes Material verträgt den Ultraschall. Ich hatte mich beim Optiker beraten lassen und möchte meins nicht mehr missen
7.3.19, 21:53 Uhr
Dabei seit 17.1.16
12
Wasser ueber die brille laufen lassen,und mit einem mikrofaser tuch abtrocknen. Ganz ohne spueli. Die glaeser werden blitzsauber. Ab und zu ins ultraschallbad, damit das gestell auch ganz sauber wird.
7.3.19, 22:00 Uhr
Dabei seit 1.1.19
13
also ich habe auch schon seit vielen Jahren solch ein Gerät. Egal welcher Marke u.s.w.. Man sagt mir nur einmal, dass eine bestimmte Frequenz es haben sollte.
Ich nehme normales warmes Wasser und gebe  eins zwei Tropfen vom Spülmaschinen-Klarspüler hinzu. Prima😀
8.3.19, 00:52 Uhr
Dabei seit 10.4.15
14
Ich hab' Optiker gelernt und kann von Essig zur Brillenreinigung nur abraten , ebenso von Klarspüler udgl. !!
Auch diverse Sprays und Brillenputztücher aus Drogeriemärkten und Discountern sind denkbar ungeeignet . Sie enthalten meist Isoproperol und / oder andere Lösungsmittel welche die einzelnen Vergütungsschichten optischer Gläser angreifen .
Etwas Spülmittel , lauwarmes Wasser und ein Mikrofasertuch sind die einzig richtigen Werkzeuge !!
Ultraschallgeräte sind auch für zu Hause praktisch und effizient . Allerdings muß man auch hier auf die Materialbeschaffenheit der Brillenfassung achten - Applikationen , wie Schmucksteine , sind geklebt und können sich daher lösen . Grünspan kann sich bei manchen Legierungen von Metallfassungen bilden .
8.3.19, 09:27 Uhr
Dabei seit 26.1.16
15
Mein Mann hat ein Ultraschallgerät von Fielmann und ist damit rundum zufrieden. Ich benutze es für meine Ohrstecker.
8.3.19, 11:28 Uhr
bbstclair10
16
Auf keinen Fall Essig nehmen, damit habe ich mir die Beschichtung der Gläser zerstört und sie sind stellenweise matt geworden. Mein Optiker rät davon ab.
8.3.19, 13:44 Uhr
Dabei seit 26.8.18
17
Essig ist definitiv falsch, wenn man hochwertige Gläser mit verschiedenen Beschichtungen und z.B. automatischer Verdunkelung hat.
Ich verwende einfach die Seife, die ich auch zum Hände waschen nehme. Da ist in der Regel auch ein Fettlöser drin und auf den kommt es ja an. Spüli ist sicher auch ok.
Bei ganz hartnäckigen Verschmutzungen nehme ich noch einen Spritzer Sidolin - diesen aber nicht einwirken lassen, sondern gleich abspülen.

Bei den Tüchern zum Trocken reiben bzw. für das normale Putzen hat sich Doppel-Ripp-Unterwäsche seit Jahrzehnten bewährt. Durch die Rippenstruktur rutscht der Staub in die Zwischenräume und verkratzt beim Reiben nicht das Glas und man braucht deutlich weniger Putzbewegungen.
10.3.19, 08:25 Uhr
Dabei seit 23.12.09
18
Versucht es doch einfach mal mit handwarmen Wasser unter dem Wasserhahn. 
Es ist preisgünstig und funktioniert!
10.3.19, 09:02 Uhr
Dabei seit 18.11.18
19
Mein Optiker hat zu Leitungswasser geraten. Ich habe mir Wasser in eine kleine Flasche gefüllt und ganz wenig Shampoo dazu gegeben. Schütteln, Brille spülen, je einen Tropfen auf die Brillengläser geben, etwas verteilen, abspülen. Mit Microfasertuch trocken reiben. Ergebnis:  restlos sauer. ? Hier mache ich mit Microfaser die grosse Ausnahme, da ich sie eigentlich nicht mag. Schlecht für die Umwelt. 
10.3.19, 09:19 Uhr
Dabei seit 26.8.18
20
Microfaser bei Brillen ist so eine Sache.
Es *gibt* geeignete Microfaser-Tücher - allerdings sind die meisten nicht wirklich gut geeignet, denn eine Eigenschaft der Tücher ist, dass die einzelnen Fasern oben sehr hart und spitz sind. Sprich gerade bei Kunsstoffgläsern gibt das ganz feine Kratzer und über kurz oder lang ist das Glas hinüber.
10.3.19, 10:18 Uhr
Dabei seit 4.7.18
21
@Sylou: 
Warum sind Mikrofasertücher schlecht für die Umwelt ? Man kann sie mehrmals benutzen und in der Waschmaschine mit waschen ! Ich verstehe den Einwand nicht.
10.3.19, 10:57 Uhr
Dabei seit 2.7.10
22
ich reinige auch mit einem Tropfen Geschirrspülmittel und reichlich Wasser
10.3.19, 11:18 Uhr
Kagile
23
@waldelfchen:  Ich mache es genauso.😉
10.3.19, 11:36 Uhr
Dabei seit 25.11.12
24
@keula57: Deine Antwort war die Beste, so wie du mache ich es auch. Nur Wasser und fertig. Zum Trocknen nehme ich ein Stück weiches Blatt Klo-Papier. 
10.3.19, 11:58 Uhr
Dabei seit 16.1.12
25
@waldelfchen: Du schläfst mit Brille? ??
10.3.19, 12:08 Uhr
Dabei seit 29.1.12
26
hallo,
meine brille kommt immer mit unter die dusche und tagsüber reinige ich sie mit glasreiniger -hat wohl jeder im haus-.
abgetrocknet wird sie grundsätztlich mit einem frischen papiertuch welches ich anschließend für andere dinge verwende (kartoffelschalen), ec.
10.3.19, 12:26 Uhr
Dabei seit 24.10.13
27
Aber wenn man kein Spülmittel zu verfühgung hat was dann ? klares Wasser hilft auch  Auf jeder Toilette oder Badezimmer ist es vorhanden. Die Brille unter dem Wasserstrahl halten und fertig ist man. Hilft garantiert und ohne Zusetze. Fertig
10.3.19, 12:38 Uhr
Dabei seit 4.7.18
28
@schwarzetaste: 
So sind vielleicht ihre  Träume deutlicher zu erkennen ! 😂
10.3.19, 12:52 Uhr
Dabei seit 20.4.21
29
@schwarzetaste und Opernfreundin
Ich creme mich abends so gegen 20.00 Uhr ein und gehe gegen Mitternacht schlafen.
Für meine Träume bräuchte ich manchmal eine Traumdeutung....
10.3.19, 13:06 Uhr
Dabei seit 2.8.18
30
Ich verwende für meine Brille etwas Spüi auf die Gläser dann mit klaren Wasser abspülen und die Brille ist wieder sauber. Habe dann wieder den Durchblick.   
10.3.19, 13:33 Uhr
Dabei seit 25.5.18
31
Ja, mache ich auch so! Hin und wieder benutze ich, aber auch das Ultra Schalgerät! Da tue ich, aber auch ein Tropfen Spülmittel rein.
10.3.19, 13:54 Uhr
Dabei seit 16.1.12
32
@waldelfchen: Oh, das ist hart, wenn man vier Stunden warten muss, bis die Creme eingezogen ist! ?
10.3.19, 14:32 Uhr
Dabei seit 20.4.21
33
Im Alter dauert alles ein bissle länger.....
10.3.19, 14:37 Uhr
Dabei seit 4.7.18
34
@waldelfchen: 
Die Creme sollte aber im Alter eigentlich schneller einziehen, weil die Haut ja bekanntlich im fortgeschrittenen Alter trockener wird. (Hahaha)!
10.3.19, 14:42 Uhr
Dabei seit 11.10.14
35
Säuren (Essig) und Lösungsmittel (z. B. Alkohol) können die Vergütung bzw. Entspiegelung der Linsen angreifen, Ultraschall Verklebungen. Bei meiner Brille sind in die Linsen Schlitze gefräst, die die Bügel und Mittelsteg aufnehmen; zusätzlich sind die Verbindugen mit Klebstoff fixiert. Beste Reinigungsergebnisse, die materialschonend sind, erreiche ich mit lauwarmen Wasser sehr wenig (!) Flüssigseife oder Spülmittel (nur um die Oberflächenspannung des Wassers herabzusetzen). Danach trockne ich mit einem fusselfreien Baumwolltuch oder für optische Linsen geeignetes Mikrofasertuch. Die Linsen sind sauber, ohne Schlieren oder Kratzer und die Verbindungen (Linsen-Gestell) halten. Auch meine Optiker sind sehr zufrieden.
10.3.19, 15:20 Uhr
Dabei seit 5.2.10
36
Da hab ich ja was losgetreten... spannend! 
Nur zur Erklärung, ich sprühe die Lösung auf, verreibe sie und wasche sie sofort mit warmem Wasser wieder ab. Meine alte Brille - mit Gläsern aus dem höheren Preissegment, wie die meiner neuen - hatte ich sicher 8 Jahre und mein Optiker fand sie sehr gepflegt.
Hauptsache, wir haben alle den Durchblick 😉. Schönen Sonntag miteinander!
10.3.19, 15:52 Uhr
Dabei seit 4.7.18
37
@turugetese: 
Ich finde es immer ganz spannend und interessant, was sich so aus einem Beitrag für Diskussionen ergeben können ! Das macht doch so ein Forum aus, und es ist doch  meistens sehr unterhaltend . In diesem Sinne auch von mir noch einen schönen Sonntagabend.
10.3.19, 17:11 Uhr
Dabei seit 12.1.19
38
Das funktioniert bestens , das gleiche Rezept nutze ich schon seit Jahren für streifenfreie und blitzsaubere Fensterscheiben ! ??
10.3.19, 19:09 Uhr
Dabei seit 16.1.12
39
@Onkel Peter: Und haben Deine Fensterscheiben auch so hochspezielles Glas wie eine teure Brille vom Optiker?
10.3.19, 19:19 Uhr
Dabei seit 12.1.19
40
@schwarzetaste: Nicht ganz so hochwertig . ?übrigens , die schwarzen Tasten des Laptop werden auch sauber damit ! ?
10.3.19, 19:24 Uhr
Dabei seit 16.1.12
41
@Onkel Peter: Ich werd mir doch keine Feuchtigkeit in den Laptop gießen. Da kann ich ja gleich ne Cola umkippen. Reinigt übrigens auch sehr gut.
10.3.19, 19:46 Uhr
Dabei seit 4.7.18
42
@schwarzetaste: 
Mit Cola soll man ja angeblich das Klo gut reinigen können, wenn man es einwirken lässt ! Habe es aber noch  nicht probiert.
10.3.19, 20:28 Uhr
Dabei seit 16.1.12
43
@Opernfreundin: Da sieht man mal, was man da so trinkt (ich aber nicht).
10.3.19, 20:57 Uhr
Dabei seit 4.7.18
44
@schwarzetaste:
Ich auch nicht, man darf aber nicht vergessen, das die Cola in unserem Magen ja nicht über Stunden drinnen bleibt ! Und die Verdauungsflüssigkeit ist auch säuerlich!  Wenn Du das Zeugs ins Klo giesst und nicht Spült, beibt es ja unter Umständen stundenlang da drin , ist schon ein Unterschied!  Wie dem auch sei, mir ist ein schönes Glas Weißwein lieber! 
10.3.19, 21:20 Uhr
xldeluxe_reloaded
45
Cola stellt für den menschlichen Magen in keinem Fall eine Gefahr dar, da dieser gut durch Schleimhäute geschützt wird. Die im Magen enthaltene Salzsäure ist weitaus stärker als die Phosphorsäure der Cola und die Vergleiche mit einem Stück Fleisch, das angeblich durch Cola zerfällt, sind ein Mythos, der sich dauerhaft hält. Das Fleisch wird nicht aufgelöst, sondern erfährt eine Gewichtszunahme durch Quellung.

Cola funktioniert übrigens als Reinigungsmittel wegen der darin enthaltenen milden Karbon- und Phosphorsäure und Mineralwasser wirkt genau so gut. Aber nicht abgestandenes, wie so oft beschrieben, sondern frisches mit Kohlensäuregehalt. Alle karbonisierten Getränke haben den gleichen Effekt wie Cola.

Ich benutze lieber einen handelsüblichen WC-Reiniger und genieße Barcardi-Cola 😍
10.3.19, 21:54 Uhr
Dabei seit 16.1.12
46
Tja, wie das Leben immer so spielt, nun sind wir mal wieder bei der Klo-Reinigung angekommen...
10.3.19, 23:03 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
47
Ist ja ein Ding - gerade vorhin habe ich im Ärzteblatt gelesen, dass die Bevölkerung und die Ärzteschaft über die Rolle
der Phosphatzusätze als Risikofaktor aufgeklärt werden müsste.
Da ging es um Bluthochdruck und Nierenkrankheiten und dass die Cola ohne den Zusatz pechschwarz wäre.
10.3.19, 23:17 Uhr
xldeluxe_reloaded
48
@schwarzetaste: 
Auch eine Klobrille ist eine Brille..........😂
11.3.19, 09:40 Uhr
Dabei seit 16.1.12
49
@xldeluxe_reloaded: Nun wollte ich extra nicht die (nur namentliche!) Verwandtschaft erwähnen! 🙄
11.3.19, 13:29 Uhr
Dabei seit 4.7.18
50
@xldeluxe_reloaded: 
Das ganze Leben ist wie eine Brille-  man macht viel durch!!!😂
11.3.19, 14:08 Uhr
Dabei seit 10.4.15
51
xldeluxe_reloaded # 48 :
??

Allgemein :
Ich möchte hier bestimmt nicht klugsch....., aber Papiertaschentücher, Küchenrolle und Klopapier sind ganz schlecht für Brillengläser, ob nun mineralisch oder aus Kunststoff .
Genauso ist das Pulloverende denkbar schlecht für diesen Zweck .
Es entstehen feine Kratzer - oft mit freiem Auge gar nicht sichtbar - die negativen Einfluß auf die Streuung des Lichts haben und somit die Sehqualität beeinträchtigen.
11.3.19, 15:19 Uhr
Dabei seit 26.1.16
52
@DaCapo: 
Mein Mann hat es geschafft, sich mit diversen Papiertüchern, zwei blinde Stellen in seine teure Gleitsichtbrille zu putzen.
Seitdem benutzt er nur noch das Ultraschallbad und zum Trockenreiben spezielle Brillentücher.
11.3.19, 15:39 Uhr
Dabei seit 10.4.15
53
DWL # 52 :
Das ist natürlich mehr als ärgerlich - Mehrstärkengläser sind ja besonders kostenintensiv !
So , wie ihr es jetzt handhabt seid ihr aber auf der sicheren Seite ?!
Leider werden Pflegehinweise oft in den Wind geschlagen , was ich sogar verstehen kann : Als Kunde weiß man ja meist sehr wenig darüber , wie ein optisches Glas aufgebaut ist und denkt sich - was die Fenster streifenfrei macht , tut auch der Brille gut .
11.3.19, 15:53 Uhr
Dabei seit 26.1.16
54
@DaCapo: 
Ja, manche lernen nur auf die harte Tour...😉
11.3.19, 15:58 Uhr
Dabei seit 10.4.15
55
DWL #54 :
So sportlich kann man es auch sehen ???.
11.3.19, 16:19 Uhr
Dabei seit 26.1.16
56
@DaCapo: 
Immerhin ist das Thema Brillenreinigung ein für alle mal geklärt, und ich muss nicht wieder und wieder anmerken, dass er sich mit seiner Putzmethode die Brille ruiniert. Jetzt glaubt er es mir.
😏
11.3.19, 16:25 Uhr
Dabei seit 10.4.15
57
DWL # 56 :
Kann ich dir gut nachfühlen ? - da wäre man ja fast versucht zu sagen : Typisch Mann?....
11.3.19, 16:32 Uhr
Dabei seit 11.10.14
58
@DaCapo: Spricht für Dich, dass Du Dich beherrschen kannst, das wäre ja sonst nur klischeehaftes Denken.
12.3.19, 02:08 Uhr
Dabei seit 10.4.15
59
paraiba #58:
Stimmt ☺, das wäre Schubladendenken , deshalb hab' ich mich ja
auch nur FAST dazu hinreißen lassen ?.
Aber es gibt halt gewisse Verhaltensweisen , die sich auffällig oft ähneln..... - das aber natürlich bei Männlein UND Weiblein ?!
13.3.19, 12:46 Uhr
Dabei seit 27.8.14
60
Es gab mal vor vielen Jahren extra Brillenputztücher aus Mikrofaser . Die nutze ich heute noch . Auch verwende ich das Spüli + warmes Wasser . Bin ich unterwegs , nehme ich die feuchten Brillenputztücher.
15.3.19, 11:35 Uhr
Donnemilen
61
Seit ich mir mit feuchten Brillenputztüchern die phototropen Gläser ruiniert habe nutze ich für die neuen Gläser fast ausschließlich das Putztuch vom Optiker . Äußerst selten nehme ich auch mal Wasser mit einem Hauch Spülmittel . Eine weitere teure Erfahrung will ich mir unbedingt ersparen ?
17.3.19, 08:32 Uhr
Dabei seit 4.7.18
62
@Donnemilen: 
Mein Mann hat eine Gleitsichtbrille mit selbsttönenden Gläsern, die er seit Jahren mit den feuchten Brillenputztüchern von Lidl putzt ! Bis heute ist das Brillenglas völlig in Ordnung! 
17.3.19, 09:11 Uhr
Dabei seit 21.3.19
63
Der Tipp ist wirklich klasse! Funktioniert auch super bei meiner Smartphonoberfläche.
Werde es mal am Spiegel bzw Fenster testen
21.3.19, 11:19 Uhr
Dabei seit 5.2.10
64
@Omaundwolls, danke, das freut mich! Ich schwöre halt auch drauf. LG
21.3.19, 13:08 Uhr
Dabei seit 21.12.14
65
@Opernfreundin: Magensäure ist mehr als NUR säuerlich,es heist nicht umsonst Magensäure,Cola ist weitaus weniger agressiv wie unsere Magensäure.
22.4.19, 19:26 Uhr
Dabei seit 11.10.14
66
Eigentlich geht es hier um die Reinigung von Brillen in Form von Sehhilfen. Inzwischen ist dieser Thread bei der WC-Reinigung und Verwendung von Säuren angelangt. Vielleicht sollten die daran interessierten einen neuen Thread eröffnen. Ganz allgemein zu den Säuren: es kommt dabei auf die Zusammensetzung, die Stärke der Säure und die Einwirkzeit an. Im Magen kommt nicht nur Magensäure (Salzsäure 0,5 - 1,0%) vor, sondern auch Pepsin. Der Magen ist mit einer Schleimhaut zum Schutz gegen den Magensaft (Säure u. a.) ausgekleidet, die Schützt auch gegen die Phosphorsäure in der Cola (17 mg Phosphor pro 100 ml). Ein Phosphatüberschuss (nicht nur aus Cola, sondern z. B. auch durch die Di- und Triphosphate in Wurstwaren) könnte die Körperchemie beeinflussen und würde dann sämtliche Organe respektive Zelltypen betreffen. So kann es zu Muskellähmungen bis hin zu Herzrhythmusstörungen, Beeinträchtigung der Knochendichte (Osteoporose) kommen.
Wie zuvor: es bleibt eine Frage der Zusammensetzung der Säure, deren Stärke und Einwirkungszeit. Letztlich sind auch DNS und RNS Säuren.
In anderen Threads wurde Essigsäure zur Reinigung von Küchen-Edelstahlspülen, Waschmaschinen, Kaffeemaschinen, ... empfohlen. Die kann hier Metalle (z. B. von Schrauben und Muttern) und Dichtungsmaterialien angreifen. Da wäre die Verwendung von Zitronensäure besser geeignet. Gebrauchs- und Pflegeanleitungen geben darüber Hinweise.

Ich würde jedenfalls zur WC-Reinigung keine Magensäure verwenden. Bei der Reinigung von Brillen (nicht WC-Brillen, sondern Sehhilfen) können Säuren die optische Vergütung (aufgetragene Schicht zur Filterung von Licht) beeinträchtigen.
23.4.19, 10:16 Uhr
Dabei seit 3.7.19
67
Danke für den Tipp, doch ich würde eher ungern - auch wenn es nur ganz wenig ist - keinen Essig zugeben. Ich verwende dafür einfach Lauwarmes Wasser mit ein Klecks Spüli & im Anschluss mit Microfasertuch in kreisenden Bewegungen trocknen.
3.7.19, 11:49 Uhr
Dabei seit 30.1.19
68
@xldeluxe_reloaded: Mein Mann nimmt die Cola auch lieber zum trinken her, uzw wenn er im Unterzucker ist (Diabetiker)
26.12.19, 00:09 Uhr
Dabei seit 30.1.19
69
Auch ich reinige meine Brille zu Hause mit lauwarmem Wasser un einem Tropfen Spüli.
Unterwegs reinige ich sie wenn nötig (z.B. durch Regen oder Fliegen) durch anhauchen und Abwischen miteinem Tempo
26.12.19, 00:47 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen