30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

Haya Molcho (NENI), Lutz Gei├čler und viele andere verraten ihre Tricks
Diese Brot-Sonnenblume ziert jede Tafel, ob Geburtstag oder andere Feste, z. B. Ostern. Schmeckt sehr lecker, innen fluffig, außen schön knusprig.
8

Brot-Sonnenblume

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Heute habe ich nicht nur für den Gaumen gebacken, sondern auch fürs Auge. Diese Sonnenblume ziert jede Tafel, ob Geburtstag oder andere Feste, zum Beispiel Ostern. Ist sehr lecker geworden, innen fluffig wie ein Schwamm, außen schön knusprig.

Habe die doppelte Menge Teig gemacht, also von 1 kg Mehl, von der anderen Hälfte habe ich 7 Brötchen gebacken.

Zutaten

Für die Sonnenblume:

  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g Schmand
  • 10 g frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 1/2 TL Honig oder Zucker
  • 200 ml Wasser

Zubereitung

1. Wasser und Schmand erwärmen (lauwarm), entweder in der oder den Schmand mit dem abgemessenen heißen Wasser mischen.

2. Honig oder Zucker mit der Hefe verrühren, so löst sich die Hefe schnell auf.

3. Salz und Mehl mischen, nun alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, Teig klebt nicht. Nun zugedeckt in einer Schüssel, über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

4. Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur mindestens 1 Stunde erwärmen lassen.

5. Der Teig hat sich gut vergrößert.

6. Teig auf eine bemehlte Backunterlage geben und kurz durchkneten, er lässt sich gut verarbeiten, nun zu einer Rolle rollen.

Teig auf eine bemehlte Backunterlage geben und kurz durchkneten, er lässt sich gut verarbeiten, nun zu einer Rolle rollen.

7. 10 Teiglinge abstechen, einen davon rund schleifen, 9 länglich formen.

Von der Teigrolle 10 Teiglinge abstechen, einen davon rund schleifen, die restlichen 9 davon länglich formen.

8. Backfolie gut mit Mehl bestäuben und die Teiglinge darauf verteilen. Obendrauf nochmals gut bemehlen, mit einem scharfen nassen Messer einritzen.

Backfolie gut mit Mehl bestäuben und die Teiglinge darauf verteilen. Obendrauf nochmals gut bemehlen, mit einem scharfen nassen Messer einritzen.

9. Mit einem Geschirrtuch zugedeckt ca. 45 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen, sollte sich vergrößert haben.

10. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen auf 230 °C Ober- und Unterhitze, die Fettpfanne mit aufheizen, in der unterste Schiene.

11. Das Blech mit den Teiglingen in die zweitunterste Schiene schieben, und heißes Wasser in die Fettpfanne gießen, ergibt viel Dampf. 10 Minuten mit Dampf backen, Fettpfanne wieder herausnehmen und 15 Minuten weiterbacken, sie haben nun eine goldbraune Farbe.

12. Auf dem Rost erkalten lassen.

Die Brot-Sonnenblume 10 Minuten mit Dampf backen, Fettpfanne wieder herausnehmen und 15 Minuten weiterbacken, sie haben nun eine goldbraune Farbe. Auf dem Rost erkalten lassen.

Danach habe ich die 7 Brötchen gebacken.

Ich habe die doppelte Menge Teig gemacht, also von 1 kg Mehl, von der anderen Hälfte habe ich 7 Brötchen gebacken.

Wünsche viel Spaß beim Nachbacken, es lohnt sich.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

18 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter