Brotbacken im Brotbackautomat

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich gebe jedes mal, wenn ich Brot backe, 1 TL Speiseöl ins Wasser und gebe dann das Mehl oder die fertige Brotbackmischung dazu.

Das Brot bleibt dadurch länger frisch und ist sehr bekömmlich. Außerdem lässt es sich dann leichter aus der Brotbackform lösen.

Von
Eingestellt am


35 Kommentare


#1 kaetzchen
10.2.05, 16:16
Warum lässt du die Brotmischung nicht mal weg? Und bereitest dein Brot mit frischen Zusaten. Macht doch nicht viel Arbeit. Schmeckt garantiert noch besser.
1
#2
20.2.05, 12:04
Ich gebe manchmal etwas Naturjoghurt u.Quark dazu.
Toller Geschmack u. bleibt auch frisch.
#3 Maja2609
25.6.05, 12:42
Brotmischungen sind halt am günstigsten und sehr praktisch.
#4 Molupta@aol.com
26.8.05, 11:17
wie bekomme ich eine dunkle Oberfläche /Kruste im Brotbackautomat?
#5
30.12.05, 16:46
den automaten benutze ich nur zur teigherstellung, die brotform und das blöde loch von rührstab stört mich einfach.mein auge ißt immer mit
#6 Verena
10.2.06, 10:20
Soll das Brot saftiger werden, gebe ich eine geriebene Möhre in den Teig.
Sieht auch lustiger aus.
1
#7
20.4.06, 17:58
eine gekochte kartoffel durchdrücken und in den teig geben====supersaftiges brot!!!!!
1
#8 Ömpk
10.5.06, 14:31
@molupta:
das Brot wird dunkler wenn man zuckerrübensirup dazugibt, etwa 1 EL.
#9 barbara
25.5.06, 10:12
was kann ich machen, wenn mein brot nach dem backen im backrohr eine steinharte kruste hat (wassertopf mit in den ofen und brot hinterher mit feuchtem geschirrtuch abdecken macheich schon)
-1
#10 Bäckerblume
27.7.06, 07:28
"was kann ich machen, wenn mein brot nach dem backen im backrohr eine steinharte kruste hat "
--------------------------------
Brot wegwerfen und zum Bäcker gehen
#11 Peter
27.7.06, 07:33
@barbara
Brot (zumindest für eine gewisse Zeit) im Plastikbeutel aufbewahren.
#12 Hilly
28.7.06, 00:39
Nimm statt Umluft einmal Ober- und Unterhitze. Vorheizen auf 210 Grad, Brot einschieben und gleich auf 180 Grad herunterschalten.
Nach dem Backen mit Wasser bestreichen und in ein Stoffküchentuch einwickeln. Darin auskühlen lassen.
#13 bollekk
12.3.07, 18:51
was mache ich falsch wenn mein brot gegen ende des backvorgangs im automaten oben immer einfällt?
#14
12.3.07, 20:54
@bollek :War bei mir auch immer so. dDer Backautomat taugte nichts!
Hab mir einen neuen kaufen müssen . Jetzt ist alles okay . Aber könnte es sein , dass du beim einfüllen der Zutaten das Wasser mit der Hefe zusammenbringst?
Die Verkäuferin meinte : Erst Wasser,Öl.Essig(ernsthaft),Mehl,Salz,1 Prise Zucker und dann erst die Hefe.
#15 Hilly
12.3.07, 23:10
@ Bollekk
Wenn das Brot einfällt, kann es sein, dass

1. zu viel Wasser im Teig ist
2. zu wenig Salz im Teig ist
3. der Deckel während des Backvorganges geöffnet wurde
4. das Brot nicht sofort herausgenommen wurde.

Reihenfolge des Einfüllens beachten:
Wasser, Mehl, Salz (das mische ich kurz mit einem chinesischen Ess-Stäbchen durch) - dann erst die Germ dazu.
#16
13.3.07, 07:01
also ich verwende backmischungen... habe allerdings noch nicht all zu viele sorten probiert da ich erst mit dem brotbacken anfange.

ich fülle erst das wasser, dann die mischung in den BBA

den deckel habe ich die ganze zeit nicht berührt

ich werde einfach mal etwas weniger wasser nehmen als auf der packung angegeben ist. vielleicht ist das ja der grund.

das brot an sich gefällt mir sonst aber richtig gut. geschmack und konsistenz sind genau mein ding und die haltbarkeit des brots... dazu kann ich garnichts sagen, bei mir ist das immer nach spät. einem tag alle... :-)
#17 Romy
13.3.07, 10:06
Brot ohne Brotbackautomat zu backen ist viel besser, es gibt eine schöne Kruste und außerdem kann ich das Mehl aus der "Mühle" beim Müller holen, ich weiß genau, daß keine Chemie drin ist und kann die Zutaten selbst bestimmen.
Und billiger ist es natürlich sowieso!
Rezept:
1 kg Mehl (Art nach Belieben und Auswahl beim Müller), 500-600 ml Wasser, 1 Würfel Hefe, 24 gr Salz, 2 Teel. Öl oder 2 -3 Essl. Quark, nach Belieben Körner, 1 Prise Kardamon, Kümmel usw....
Vorteig machen, gehen lassen, gesamtem Teig rühren, nochmals gehen lassen, den gesamten Teig mit Mehl-Händen auf ein Backblech und letztmals 10 min, gehen lassen, dann 30 min bei 250 Grad und 30 min bei 180 Grad backen.
#18 nordicwelli
4.4.07, 19:38
Wenn du noch etwas Essig zugibst, wird das Brot saftiger
#19 nixundnul
4.4.07, 23:14
Besser als jede Backmischung: frisches Mehl (Körner kaufen, Weizen oder besser Dinkel, Mühlengereinigt, ein Bio-Laden sollte 25kg-Säcke besorgen können). Das Mehl durch eine Mühle mit Steinmahlwerk laufen lassen. Mit Buttermilch statt Wasser backen. Im Schnellprogramm fällt die Mitte nicht ein!!. Schmeckt super und die Bäcker mit ihren Backmischungen bekommen es nicht so gesund hin. Besser ist es natürlich im Ofen gebacken. Aber in einer Familie mit 2x Berufstätig und Kindern muß man Kompromisse eingehen.
-1
#20 Dau
7.6.07, 22:34
"Brotmischungen sind halt am günstigsten und sehr praktisch."

Sicher günstiger als Mehl und Wasser.
#21 Hilly
8.6.07, 03:24
@Dau - Zuerst dachte ich auch, dass die Brotbackmischung nicht billiger sein kann aber:

1 kg Mehl kosten ca. 80 cent
2 Packungen Trockengerm 50 cent
diverse Gewürze sagen wir 10 cent

also insgesamt 1,40 €.

Und 1 kg Brotbackmischung, die auch gut schmeckt, kostet z. B. beim Lidl 80 cent.

Brot besteht ja nicht nur aus Wasser und Mehl....
#22 MsKoala
30.6.07, 22:39
Der Tipp funktioniert bei mir nicht! Bei meinem Ciabatta-Rezept gehört 1 EL Olivenöl rein und trotzdem bleibt das Brot nach dem Backen in der Form haften und die ist Teflon-beschichtet!
#23 olgi
2.7.07, 01:03
bäckerlehrling: mein brot wurde durch deinen tipp extrem knusprig! ich werde das brot nun nur noch so backen. ich liebe es so. olgi
#24 Hilly
3.7.07, 15:58
@MsKoala - Schreib doch einmal genau dein ganzes Rezept herein, vielleicht kann ich dir dann helfen!
#25 olgi
4.7.07, 00:20
@hilly/ was ist trockengerm? ist das hefe? bei uns(schweiz) kennt man den ausdruck germ nicht. danke!
#26
4.7.07, 14:56
Germ ist Hefe. Germknödel sind Hefeknödel.
#27 Gisela
29.4.08, 16:25
Ich habe schon 2-3 mal ein Brot mit einer Backmischung gebacken. In meinem Backofen ist es jedesmal ziemlich flach geblieben. Warum bloß?
#28 Norri
4.8.10, 19:32
Hallo,
Habe mir den neuen BBA von Unold bestellt. Bin extrem gespannt ob MANN damit lekkere Brote backen kann.Brauche bestimmt auch demnächst einige Rezepte
von erfahrenen Selbstbrotbackbäckern. Melde mich nochmal wenn das Teil da ist.
Bis dann.
#29 Chrismarie
9.9.10, 03:26
@Molupta@aol.com

Die leckere, knusprige Kruste bekommt man auch im Brotbackautomaten hin, wenn man das Brot nach der Backzeit ganz normal herausnimmt, dann aber im Brotbackautomaten nochmal 15-20 Min. nachbackt.
#30
17.10.10, 16:23
Also ich benutze den BBA schon seit Jahren zum Brotbacken. Auch für das Kneten von Germteig natürlich, aber in diesem Fall geht es ja um's Backen.
Vor kurzem habe ich hier irgendwo den Tip mit dem Essig gelesen und möchte diesen voll bestätigen: Das Brot wird wirklich saftiger und ich glaube, dass es auch schimmelresistenter wird. Ohnehin hält es bei uns nicht lange, weil es vorher gegessen ist, und falls es wirklich hart würde, bekämen es die Pferde.

Ins Ciabatta kommt, wie es sich gehört, auch Öl rein, richtig. Bei mir ist das meist selbst angesetztes Kräuteröl, das kommt auch geschmacklich gut an. Menge: 4EL (ich nehme aber Rapsöl dafür, da ich Olivenöl nicht ausstehen kann!).

Bisher habe ich ausschließlich Backmischungen verwendet, meist von Lidl oder Hofer/Aldi und bin damit nicht schlecht gefahren. Ausserdem gehe ich so vor:
Zuerst Wasser, dann (bei dunklem Brot) eine Handvoll Brotgewürz, dann die Backmischung, dann Essig bzw. Öl beim Ciabatta. Normalprogramm verwenden. Funktioniert immer tadellos.

Klar kann man drüber streiten, ob die Backmischungen so ideal sind, aber sie sind günstig und praktisch, quasi gelingsicher (kommt aber sicher auf den Automaten an, ich hab einen Unold), und recht gut haltbar.
Leicht kann man die Brote auch abwandeln, indem man z.B. mal eine Handvoll Kürbiskerne dazugibt, oder ähnliches! Wird trotzdem immer funktionieren!

lg
Julia
#31
13.9.11, 08:33
@#14: Habe geade die zahlreichen Tipps zum Brotbacken gelesen. Mir fiel auf, dass du Essig verwendest, was mir bisher fremd war. Wieviel Essig nimmst du auf 1 kg Brotbackmischung?
#32
1.3.13, 13:00
ich mache das ähnlich wie Internethexe; benutze seit Jahren BBA und habe auch schon einige (darunter 2 von Unold) verheizt - geplante Obsoleszenz??

Wie viele ander nutze ich auch Backmischungen; finde das einfach prakisch. Bei mir werden 30-40 ml Wasser durch Apfel- oder Obstessig ersetzt: das Brot bekommt eine andere Struktur, schmeckt deftiger und hält länger frisch. Außerdem mahle ich immer Gewürze mit hinein.
Und dann die Zugaben: manchmal Getreidekörner (vorher mit kochendem Wasser übergießen und min. 15 min. ziehen lassen; Wasser dann natürlich abgießen), trocken gerösteter Sesam, Kümmel (ganz), Röstzwiebel, Walnußkerne etc. pp. - der Phantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt!
#33 Ingeburg
1.7.13, 16:36
@Bäckerblume: Das Brot nach dem backen sofort mit wasser bestreichen
#34 Ingeburg
1.7.13, 16:41
@bollekk: Keine Ahnung. Ich backe mein Brot immer in eine 40er Kastenform mit: 1000g Mehl auf 200 Grad, Umluft: Einhänghöhe: 2 - von: unten
#35 Ingeburg
1.7.13, 16:47
@Burchhardt: Ich nehme auf 1kg Mehl, 4 El Essig

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen