Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Wöchentlich wechselnde und Coupons und Rabattaktionen für neue Produkte in deinem Supermarkt. Jetzt ausdrucken und sparen!
Zu guter Letzt wird der Hackbraten aufgeschnitten, die Kartoffeln und das Gartengemüse in Schüsseln gegeben und es kann serviert werden.
6

Bunter Hackbraten aus dem Bratschlauch

25×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Schon lange hatte ich keinen Hackbraten mehr auf den Tisch gebracht und so kam mir die Idee, diesen einmal im Bratschlauch zuzubereiten. Der Hackbraten ist wirklich gut gelungen und ich kann die Zubereitung auf diese Art nur weiterempfehlen.

Zutaten für 3 - 4 Personen

  • 500 g Hackfleisch (gemischt oder nur Rind, nach Geschmack)
  • 2 Eier
  • 2 Scheiben frisches Toastbrot ohne Rinde
  • 2 EL Paniermehl (Semmelbrosel)
  • reichlich gehackte, glatte Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL scharfer Senf
  • 2 milde Peperoni
  • je 1/4 rote, gelbe und grüne oder orange Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer, Salz, Paprika, etwas Muskat

Beilage im Bratschlauch:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Stck. Stangensellerie
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 150 ml Gemüse- oder Bratenfond

Für die Soße:

  • 1 EL Creme Fraiche

Beilagen zum Fleisch:

  • gemischtes Gartengemüse für 3 - 4 Portionen
  • nicht zu große Kartoffeln, ebenfalls bemessen für die genannte Personenzahl
  • gehackte, glatte Petersilie für die Kartoffeln

Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung schäle ich die Zwiebeln sowie den Knoblauch, putze je 1/4 der Paprikaschoten und hacke die Petersilie. Desweiteren entferne ich von den Toastbrotscheiben die Rinde und zerkleinere die so vorbereiteten Scheiben in der Moulinette oder mit dem Mahlwerk des Pürierstabes zu frischen Bröseln.
  2. Nun werden die vorbereiteten Gemüsezutaten und auch die Peperoni klein gewürfelt und zusammen mit den übrigen Zutaten sowie den Eiern unter das Hackfleisch gemischt. Auch die frischen Toastbrot-Brösel sowie das Paniermehl kommen noch hinzu, ebenso wie die genannten Gewürze, die Petersilie und der Senf. Das Hackfleisch sollte schön kräftig und würzig sein.
  3. In der Zwischenzeit wird der auf 180 Grad zum Vorheizen eingeschaltet.
  4. Sodann wird der Bratschlauch zugeschnitten, am besten in etwa doppelter Größe des Hackbratens. Der Schlauch wird nun an einer Seite mit einem der beigefügten Verschlüsse zugebunden und der Hackbraten wird in den Schlauch geschoben. Hinzu kommen noch die geputzte und grob klein geschnittene Möhre, der ebenfalls grob zerkleinerte Stangensellerie und die Zwiebelstücke. Nun gebe ich noch den Gemüse- oder Bratenfond in den Schlauch und dieser wird nun auch auf der Einfüllseite verschlossen und auf den Grillrost über der Fettpfanne in den Backofen gelegt. Dort darf der bunte Hackbraten nun eine knappe Stunde bei heruntergeschalteten 160 - 170 Grad braten.
  5. Ca. 15 Minuten vor dem Ende der Garzeit kann man den Schlauch vorsichtig oben aufschneiden, damit die Hitze des Backofens die Bräunung des Bratens noch etwas verstärken kann.
  6. Während der Garzeit des Hackbratens wasche ich die Kartoffeln gründlich und koche sie mitsamt Schale. Sind sie gar, werden sie abgepellt und in einer Pfanne in Butter leicht angebraten und mit viel gehackter Petersilie überstreut.
  7. Das Gartengemüse gare ich 15 Minuten vor dem Servieren in ein wenig Gemüsebrühe und mit einem guten Stück Butter und würze mit Pfeffer, Salz, etwas Zucker und ein wenig Muskat.
  8. Nun ist der Hackbraten auch fertig und kann aus seiner Bratschlauch-Hülle befreit und kurz warm gestellt werden. Der sich in der Bratfolie angesammelte Fleischsaft wird zusammen mit den beigefügten Soßenbeilagen vorsichtig in einen Topf gegossen und püriert. Dann sollte diese Soße nochmals abgeschmeckt und mit einem EL Creme fraiche verfeinert werden. 
  9. Zu guter Letzt wird der Hackbraten aufgeschnitten, die Kartoffeln und das Gartengemüse in Schüsseln gegeben und es kann serviert werden. 

Ich wünsche allen einen guten Appetit! 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

1
#1
27.2.19, 06:23
Das hört sich echt lecker an. Am Sonntag gab es bei uns auch Hackbraten den ich allerdings in einer Kastenform gebacken habe. Als ich den in Scheiben schneiden wollte ist er mir an den Seiten etwas abgebröckelt. Wie kann ich das beim nächsten Mal besser machen? 
2
#2
27.2.19, 06:47
@Orgafrau: wenn du nicht willst, dass etwas vom Hackbraten abbröckelt, musst du ihn stärker binden, also mehr Eier und mehr altbackenes Brot oder Semmelbrösel unterrühren und den Teig vor dem Backen etwas durchziehen lassen. Ich nehme zum Binden oft auch Haferflocken oder geschrotete Haferkörner. Allerdings stört mich das Abbröckeln gar nicht, ich finde einen lockeren Hackbraten geschmacklich sogar besser. Mit reicht deswegen ein Ei auf 500 g Hack.
#3
27.2.19, 07:00
@Mafalda: Dank für die schnelle Antwort. 
2
#4
27.2.19, 09:37
Hackbraten schneiden ohne Abbröseln geht am besten mit einem elektrischen Messer. 👍
1
#5
27.2.19, 09:42
Elektrisches Messer werde ich beim nächsten Mal auch ausprobieren, danke. 
2
#6
27.2.19, 11:39
so ein Elektromesser ist super für alles was Feinmotorik erfordert ... damit schneiden wir im Cafe z.B. die Erdbeertorten, damit der Belag da bleibt wo er hingehört
1
#7
27.2.19, 11:44
Stimmt, Agnetha! 👍 So ein Teil ist einfach perfekt für gerade Schnitte, egal ob Fleisch oder feine Torten und Kuchen! Ich möchte es nicht missen!
1
#8
27.2.19, 11:45
den Spassfaktor nicht vergessen  :o)
1
#9
27.2.19, 13:24
Kann mir gut vorstellen, daß der Hackbraten darin sehr saftig wird .
Eigentlich verwende ich den Bratschlauch nur , wenn ich ein ganzes Hendl mach' und da eigentlich auch nur , um den Ofen zu schonen , bis das Fett ausgetreten ist - danach wird er entfernt, damit die Haut knusprig wird.
Ich werde diese Art des Backens beim nächsten Hackbraten definitiv ausprobieren !
Zum Schneiden nehme ich auch nur das elektrische Messer .
Es kann aber auch schon helfen , den Braten kurz rasten zu lassen und nicht sofort nach dem Herausnehmen anzuschneiden.
Zur Not jedenfalls ein gutes Brotmesser , einem mit glatter Klinge vorziehen .
#10
1.3.19, 15:01
@Orgafrau: Wenn es bröckelt, so wrst Du etwas zu schnell.
Hackbraten und z.B. auch Schweinebraten, sollte man nach Beendigung des Brat-Backvorganges etwas ruhen lassen !!Das vorhandene flüssige Fett muss abkühlen
um zu binden  und fester zu werden.
Ich mache daher einen großen Schweinebraten schon einen Tag vorher.
Einen Hackbraten evtl. auch, zumind. 2-3 Stunden vorher und vor allem, in der Form
belassen. Später herausnehmen, in Stücke schneiden mit einem guten Fleischmesser natürlich
und  evtl.  warmhalten oder gleich in den größeren Topf mit Soße einlegen.
#11
1.3.19, 15:16
@susiratlos: Ich hatte vergessen zu erwähnen dass ich den Hackbraten schon am Samstag zubereitet habe. Den habe ich dann erst am Sonntag Abend in Scheiben geschnitten. Einen Braten mache ich grundsätzlich einen Tag vorher.
1
#12
26.3.19, 14:49
Ich mache meinen Hackbraten immer im Deckel vom Bräter, geformt wie ein Brot. Dein Rezept mit Paprika mache ich gerne auf Feiern fürs kalte Büfett. Alternativ mache ich ihn mit Eiern in der mitte, so hat meine Mutter mir das beigebracht. Zur abwechselung schmeckt es auch sehr lecker auf den Hackbraten Speckscheiben zu machen, sehr knusprig. Zum schneiden benutze ich auch am liebsten das elektrische Messer. Jetzt bekomme ich gerade Hunger  darauf 😂
#13
26.3.19, 14:58
@Riela:

Mit hartgekochten Eiern eingerollt gibt es ihn bei mir auch schon mal oder auch mit Frühlingszwiebelstangen und ganzen Möhrchen drin.
Ich hatte noch vom Bratschlauch was da von einem anderen Gericht und da hab ich dann für den Hacki den Rest davon aufgebraucht. 😉
#14
26.3.19, 15:06
Ich werde das auch mal im Bratschlauch versuchen. Habe auch noch welche in den tiefen des Küchenschranks gefunden 😂  irgendwie hab ich "Bratschlauch" garnicht mehr im Kopf gehabt. Danke für die Erinnerung 👍
1
#15
26.3.19, 18:42
@Riela, so ging es mir auch. Hatte den Bratschlauch auch nicht mehr "im Kopf" gehabt. Früher habe ich fast alles im Bratschlauch gemacht. Hack, Puten, Braten, Hähnchen u.s.w. Danke Brandy für den Tipp. 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen