Manche, vor allem ältere Dieselmotoren, vertragen auch ein Gemisch aus Pflanzenöl (z. B. aus dem Supermarkt ...) und Diesel.

Check deinen Diesel auf Pölfähigkeit - Sparen möglich

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manche, vor allem ältere Dieselmotoren, vertragen auch ein Gemisch aus Pflanzenöl (zB. aus dem Supermarkt...) und Diesel.

Solltet ihr aber mal vor dem Testen und Mischen im Internet recherchieren, zB. www.fmso.de (nicht verwandt o. verschwägert).

Ich fahr selbst ca. 50/50, macht sich bei 79 ct/l Rapsöl schon bemerkbar.

Übrigens, bevor einer mosert, erst mal informieren ;-)

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
20.6.06, 10:38
macht mein kumpel auch. und der hat n chevy blazer mit 6,2 litern. da fällt das richtig auf. der fährt sogar nur mit pflanzenöl.
#2 schumi
20.6.06, 11:37
Is der zu beneiden!
1
#3 - ne danke
21.6.06, 07:49
haben wir auch versucht und alles roch nach Pommes-Bude
#4 ja bitte
21.6.06, 09:33
Roch nach pommesbude ist doch besser als roch nach diesel, newa?
1
#5 nen Namen hab ich, ja
25.8.06, 22:52
Auf die Dauer schädigt das aber die Einspritzdüsen, bzw. die Einspritzanlage. Und dann wirds teuer.
#6 Mattze
18.10.06, 20:53
Und im Motor lagern sich Pommes ab.
#7
30.8.07, 00:11
Du zahlst keine Steuern für das Pflanzenöl was du duch den motor schickst! Das ist Steuerhinterziehung! ODER???
1
#8 G. aus L.beiH.
2.9.07, 12:06
Erstens stinkt das dem, der hinter dir fährt, ganz gewaltig, und zweitens gibt´s zwar viele Freigaben, aber die Hochdruckteile der Einspritzpumpen gehen kaputt, weil die Dichtungen zerfressen werden.
#9 Axel
18.10.07, 14:25
Reines Pflanzenöl zerfrisst keine Dichtungen...Biodiesel ist das. Gehe je nach Temperatur bis auf 80% Pflanzenöl, wenn es kalt wird dementsprechend weniger PöL getankt weil das Gemisch sonst zu dickflüssig wird und das wiederum die Einspritzpumpe schädigen kann. Alte D und TDs gehen alle ohne Probleme, nur bei neueren Motoren kann es Probleme geben. Zu dem Geruch...soll der Hintermann doch riechen das ich mit meinem alten Auto fast CO2 neutral unterwegs bin.
#10 Winnie
20.5.08, 11:48
Hinweis: vor allem Vorkammerdiesel, speziell von Mercedes bis Bj.95 sind sehr Pflanzenöltauglich. Bei etwas Anpassungen mit Wärmetauscher und dicken Leitungen zu 100% Pöltauglich!
#11 Sven
10.5.09, 15:32
Die Werkstatt lässt grüßen!
#12 Kamani
25.12.09, 13:25
Biodiesel an der Tanke ist nicht für jeden Motor geeignet es zerstetzt die Gummidichtungen.
Bei Pflanzenöl muß das Fett beheitzt und gefiltert
weden (auch im Sommer) und vor dem abstellen des Motors muß dieser mit Diesel in der Einspritzanlage gespült werden sonst verkleben die Einspritzdüsen. Bei Modernen Motoren mit Direkteinspritzung unbedingt den Hersteller Fragen diese Systeme Arbeiten mit einem Druck von > 1800 bar und wenn eine Düse Verklebt oder kaputt ist
sind mal ebend ab 400,-€ plus einbau und Justierung fällig.
#13 Rainerharald
17.11.13, 16:44
Ein Berliner Taxifahrer ist ausschließlich mit dem Altöl verschiedener Pommesbuden gefahren.
Das setzt voraus, dass man eine Filteranlage für das Altöl betreibt und das Auto mit einer zusätzlichen Anlage für das vorheizen des Pflanzenöls im Fahrzeug installiert.
Das funktioniert alles toll und schadet dem Diesel nichts.
Schiffsdiesel fahren mit Schweröl, das auch entsprechend vor dem Einspritzen vorgeheizt wird und die fahren Millionen Seemeilen damit.
Die Droschke mit dem Stern hat´s gut vertragen.
Bei den modernen CDI Motoren habe ich über den Einsatz von Pflanzenöl noch
nichts gehört. Biodiesel gehört allerdings auch zu Pflanzenöl.
#14 krebse16
17.11.13, 17:19
@stevie12

wo bekommst du denn Rapsöl für 79 ct/l her. Bei uns kostet das mindestens 1,49/l. Und das schon seit mind. 2 Jahren.

Und die "Pommes-Bude" haben wir nach 2 Jahren immer noch nicht richtig los. (fahren nämlich wieder nur mit Diesel, war irgendwie nicht der Brüller mit dem Gemisch)
#15 lm66830
17.11.13, 17:44
@krebse16:
hallo @krebse16, ich denke schon, dass Rapsöl damals
0,79€ der Liter gekostet hat.
Denn der Tipp ist 7 Jahre alt.
#16 gerry-3000
18.11.13, 11:53
Hallo stevie12
eigentlich ganz toll und richtig Dein Tip.

1. Einzig stellt sich mir die Frage : WO kaufst Du heute noch Rapsöl zu 79 ct/Liter ?
Nach meiner Erfahrung verlangen die Grossverteiler für Rapsöl praktisch genausoviel, wie der Tankstellenpreis beträgt.

2. 50/50 Mischverhältnis ? grosses Fragezeichen !
Normalerweise springt Deine Kiste bei so einem Mischverhältnis nicht mehr an - nicht mal im Hochsommer !

Ich hab's mit 10 bzw 14% Beimischung probiert - und DAS funktioniert.


Wie es "hinten rausriecht" ist mir übrigens ziemlich egal - Rapsöl riecht immer noch besser als DIESEL !

STeuerliche Bedenken ? ! ?
Da frag ich Euch nur : hat der Staat eigentlich irgendwelche Bedenken oder Skrupel uns überall - und besonders beim Tanken - anzuzocken ?
#17 gerry-3000
18.11.13, 11:55
@#7: NATÜRLICH zahlt er so auch Steuern - nämlich MWSt ! ! ! auf den Kaufpreis.
#18 gerry-3000
18.11.13, 11:58
@#1: Ich hatte mal nes Wohnmobil mit CHEVY 6.2 Liter Dieselmotor.
Der lief tierisch mit seinem Automat - meistens im direkten Gang.

Bei dem hab ich aber nie Rapsöl oder andere "Lebensmittel" ausprobiert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen