Chili-Tinktur

Chili-Tinktur gegen Rücken- und Gelenkschmerzen u.s.w.

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das im Chili enthaltene Capsaicin kann als wirkungsvolle Tinktur bei verschiedenen Krankheiten, z.B. Rücken- und Gelenkschmerzen, eingesetzt werden.

Ich setze schon viele Jahre eine Chili-Tinktur an, die gut bei Hexenschuss, Rücken- und Gelenkschmerzen, Muskelkater, Zerrungen, Spannungen, Nackenschmerzen, Ischias und Rheuma wirkt und angewandt werden kann.

Benötigt wird nicht viel

  • 4-5 getrocknete Chilischoten oder dementsprechende Menge Chiliflocken
  • Korn/Doppelkorn
  • handelsübliche Hautcreme

So wird es gemacht

  1. Die Chilischoten werden gehackt, in ein fest verschließbares Glas gegeben und mit so viel Korn übergossen, dass sie vollkommen bedeckt sind.
  2. Nun brauchen sie eine Ruhezeit von ca. 5 Wochen.
  3. Die Tinktur nimmt währenddessen die Farbe der Schoten an.
  4. Nach dieser Zeit wird die Tinktur gefiltert (Kaffeefilter) und in eine Flasche aus dunklem Glas abgefüllt.
  5. An einem dunklen kühlen Platz hält sie sich unbegrenzt.
  6. Wenn nötig, entnehme ich einige wenige Tropfen der Tinktur und vermische sie mittels eines Spatels mit etwas Creme (Allzweckcreme reicht völlig aus).

Ganz wichtige und unbedingt zu beachtende Hinweise:

  • Niemals ohne Handschuhe auf die betroffenen Körperstellen auftragen!
  • Hände danach immer gut waschen!
  • Diese Tinktur/Crememischung ist nicht für Kinder geeignet.
  • Auch ist vorher zu prüfen, ob man allergisch auf Capsaicin reagiert.

Viele kennen den Wirkstoff aus Wärmepflastern (ABC-Pflaster). Wem das aber hilft, den wird auch die selbstgemachte Tinktur überzeugen.

Die Chili-Tinktur ersetzt keinen Arztbesuch, ist aber als zusätzliche Schmerztherapie meiner Meinung nach aufgrund eigener Erfahrungen sehr gut geeignet.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


3
#1
15.7.14, 07:30
Das Deine Tinktur lindert ist ,kann ich mir vorstellen, durch den Korn wirkt die Tinktur kühlend ,dennoch aber feurig durch den Chili. Ist ein guter Tipp . Ich habe die gleiche Mischung aber mit gutem Öl angesetzt.
Das Öl ist zusätzlich noch pflegend . Ich leide unter CP und weiß die Kraft des Chilis zu schätzen.

Danke für den guten Tipp
1
#2 xldeluxe
15.7.14, 08:04
@delphin55:

Chili-Öl stelle ich zum Kochen her, allerdings nicht in dieser Konzentration :-)

Ich kann mir vorstellen, dass Dein Schmerz-Öl ebenso wirksam ist; kannte es zur Schmerzbehandlung so aber bisher nicht.

Capsaicin löst sich besonders intensiv in Alkohol auf und kann auch innerlich angewandt werden. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert und konnte daher dazu keine Erfahrungen mitteilen.

Gute Besserung!
2
#3
15.7.14, 13:16
geht auch ein anderer Schnaps oder muss es Korn sein? hab öfters mit dem Ischiasnerv zu kämpfen, der geht mir auf die Nerven :)
Da muss ich mal deine Tinktur testen. Dachte vorhin, muss eh später einkaufen, dann werde ich mir das heute mal machen, dann sah ich man muss es 5 Wochen ruhen lassen :D
aber egal in 5 Wochen nervt mich der Nerv auch noch, wie immer.
#4
15.7.14, 13:20
...und warum nicht gleich z.B. Finalgon extra stark im Wechsel mit Franzbranntwein? Wenn man keinen Zugriff auf westliche Apotheken hat, ein super Tipp (ehrlich gemeint), aber da gibt es heute einfachere und mind. so effektive Lösungen.
O.k. ...man kann sein Bier kaufen, warum braue ich selbst?! ;)
1
#5 xldeluxe
15.7.14, 13:45
@Vyper:

Warum?

Ganz einfach:
Weil es hier nicht um`s Kaufen und auch nicht um Produktwerbung geht!
1
#6 xldeluxe
15.7.14, 13:50
@Glucke1980:

Das geht bestimmt auch mit anderen hochprozentigen Spirituosen.

Es geht wohl nur darum, dass sich das Chili besonders gut in Alkohol auflöst.

Jenever oder Vodka könnte ich mir auch gut vorstellen - ich habe nur nach der günstigsten Flasche gegriffen.......
1
#7
15.7.14, 14:31
@xldeluxe: super denn Vodka wollte ich ja eh kaufen gehen, um deinen Lieblingstrink zu probieren mit Apfelsaft, dann passt das ja ;)
#8 xldeluxe
15.7.14, 15:57
@glucke1980:

Das wird genauso mit Vodka klappen.

Mir ist er, obwohl auch preiswert, immer zu schade (vermutlich weil keinen hochprozentigen Alkohol außer Vodka trinke. Da fühle ich mich ihm immer so verbunden ;-))))))))

Die Vodka-Apfelsaft-Schorle ;-)) schmeckt vorzüglich mit naturtrübem Saft, vielleicht etwas mit Wasser verlängern. Mir ist jeder Fruchtsaft zu süß und ich verdünne sie alle, aber das ist Geschmacksache.
1
#9
15.7.14, 19:15
Korn Wodka o. Klarer weißer Schnaps, Wichtig ist nur das es hochprozentig ist
2
#10
16.7.14, 17:08
Schmerzpunkt einreiben, paar Gläschen davon trinken trinken ins Bett legen und schon gehts einem gut.... nee kleiner Scherz, finde ich einen super Tipp. Mein Mann hat Parkinson und Schmerzen in den Gelenken und es hat ihm gut geholfen. Danke
2
#11 xldeluxe
16.7.14, 17:16
@Silkeseide:

Ich mache es fast wie Du, allerdings in geänerter Reihenfolge:

Ich trinke so viele Gläschen davon, bis ich gar keine Schmerzen mehr habe und spare mir das Einreiben ganz.......... ;-)))

Alles Gute Deinem Mann!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen