Gewinnspiel zur Blogwahl - Gesamtwert ĂŒber 1.000 €

Gewinnspiel zur Blogwahl - Gesamtwert ĂŒber 1.000 €

Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir Preise. Jetzt abstimmen & gewinnen!
Ein ganz besonders schönes Crepe-Rezept mit einer leckeren Kiwisoße. Backe die Crepes nach.
4

Crépes mit Kiwi-Soße

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Pfannkuchen gibt es schon mal öfter bei uns, aber diesmal sollten sie etws anders werden, als allgemein üblich. Also hab ich mich aufgerafft und das nachstehende Rezept ausprobiert. Leider bin ich nicht im Besitz einer Crépe-Platte, so dass ich zum Ausbacken eine Pfanne benutzen musste. Aber das war kein Problem, man muss halt nur wenig Teig nehmen und diesen sich in einer beschichteten Pfanne durch Schwenken derselben gut ausbreiten, dann werden auch diese Crépes einigermaßen dünn und man kann sie gut zusammenfalten

Zutaten für 2 Portionen

Für den Teig:

  • 100 g Mehl
  • 2 TL Puderzucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Sahne
  • 2 EL zerlassene Butter

Für die Kiwi-Soße:

  • 3 Kiwis
  • 2 EL Zucker

Außerdem:

  • 40 g Butter oder Margarine zum Ausbraten
  • 1 EL Puderzucker zum Bestäuben der Crépes

Zubereitung

  1. Das Mehl wird mit der Schlagsahne gut verrührt und der Teig soll jetzt 10 Minuten aufquellen.
  2. In der Zwischenzeit kann man die Kiwis schälen und zwei davon vierteln. Diese Viertel werden zusammen mit den 2 EL Zucker püriert. Wer die schwarzen Kerne der Kiwis nicht mag, kann das Mus dann noch durch ein feines Sieb streichen, in dem dann die Kerne zurückbleiben.
  3. Nun wird der Sahneteig mit den Eiern, der zerlassenen Butter, dem Puderzucker und der Prise Salz gut verrührt. Das Fett in der ist mittlerweile heiß und flüssig und nun können nacheinander vier möglichst dünne Pfannkuchen gebacken werden. Nach dem Backen werden sie warmgestellt, bis alle Crépes fertig sind.
  4. Auf Desserttellern werden nun jeweils zwei Crépes angerichtet, indem sie mit ein wenig der Kiwi-Masse gefüllt werden. Dann werden sie zu Vierteln zusammengefaltet und jeweils mit der restlichen Kiwi-Soße übergossen. Die dritte geschälte Kiwi schneidet man in Scheiben und dekoriert damit noch de Crépes.
  5. Zu guter Letzt werden die Teller noch mit Puderzucker überstäubt und fertig ist ein tolles und köstliches Dessert, welches auch - je nach Größe der Crépes - gern auch als leichtes Hauptgericht verzehrt werden kann.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter