Cupcakes - ein Grundrezept
2

Cupcakes - ein Grundrezept

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Cupcakes erfreuen sich ja schon seit einigen Jahren größter Beliebtheit. Oft werden sie mit Muffins mit Cremehaube verglichen, was letztendlich zwar eine Vorstellung vom Aussehen eines Cupcakes liefert, aber im Grunde nicht den Tatsachen entspricht.

Ein Muffin sollte schön hochgehen und im besten Fall pilzartig aufbrechen. Beim Cupcake ist dies überhaupt nicht gewünscht. Gewollt ist da eine etwas hochgegangene, halbwegs ebene Fläche, die nicht sonderlich über die Form hinausgeht. Außerdem ist die Papiereinfüllform auch etwas kleiner bemessen als die von Muffins und das Mengenverhältnis der Zutaten ist ebenfalls ein anderes, da Cupcakes auf einem Rührteig basieren.

Dies aber nur als kleine Information nebenbei. Nun möchte ich euch mein Cupcake-Grundrezept vorstellen, welches man auf vielerlei Weise verändern kann.

Zutaten

Für 12 Cupcakes:

  • 112 g weiche Butter
  • 112 g Zucker
  • 112 g Mehl
  • 2 Eier
  • 4 g Backpulver
  • 30 ml Milch
  • (Mark von 1/2 Vanilleschote)
  • 1 Prise Salz
  • 60 g "feste" Zutaten (z. B. Schoko-Chunks, Blaubeeren usw.)

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Förmchen in das Muffinblech stellen.
  3. Butter mit Zucker und Salz schön aufschlagen, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
  4. Eier mit der Milch verquirlen, wenn gewünscht Vanillemark hinzugeben (manchmal passt Vanille ja vielleicht auch nicht so zu den festen Zutaten).
  5. Die Milchmischung dann unter schnellem Rühren zu der Butter geben.
  6. Mehl und Backpulver in die Butter-Milch-Mischung sieben und den Teig glatt verrühren.
  7. Zum Schluss die festen Zutaten unterheben.
  8. Den Teig dann in die Formen verteilen. Ich messe direkt immer die Grammzahl, damit ich ein halbwegs gleichmäßiges Ergebnis hab. Pro Förmchen werden ca. 40 - 42 g Teig benötigt.
  9. Das Muffinblech dann auf das Rost stellen, welches sich auf der mittleren Schiene  befindet. 20 Minuten backen.

Als kleine Inspiration

  • Eine tolle Variante stellt beispielsweise die mit Vanillemark und Blaubeeren dar.
  • Aber auch mit Schoko-Chunks und Baileys (mein Favorit). Dafür einfach die Milch mit dem Baileys austauschen, und als feste Zutat 60 g Zartbitter-Schoko-Chunks hinzugeben (gibt es z. B. bei Rewe von RUF, Dr. Oetker usw.). Im Prinzip kann die Milch durch jede Flüssigkeit ausgetauscht werden, eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Danach könnt ihr die Cupcakes mit einer Creme eurer Wahl verzieren. Ich empfehle an dieser Stelle das RezeptFrischkäse-Frosting für Cupcakes und Torten

Falls ihr kein Muffinblech haben solltet, stellt einfach 2 - 3 Förmchen ineinander (je nach Dicke des Papiers) und stellt diese dann auf ein Backblech.

Probierts aus und lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


5
#1
13.11.15, 19:14
Das sieht ja klasse aus, aber für solch filigrane Arbeiten fehlt mir die Geduld, vor allem wenn die Enkel zu Besuch kommen, sind die Dinger in drei Minuten aufgefuttert, für die ich ewig gefummelt habe. Ich brauche handfeste Kuchen auf Blechen. Kompliment und fünf Sternchen.
1
#2
13.11.15, 19:43
@ Upsi

Ganz ehrlich? Es ist wirklich total schnell gemacht und es sieht wahrscheinlich auch viel filigraner aus, als es eigentlich ist.
Wenn man natürlich eine ganze Horde verköstigen will, ist das etwas anderes.
Ich hab sie in den letzten Wochen häufig gemacht, immer 24 Stück auf einmal, und es geht doch relativ schnell von der Hand. Allerdings konnte ich die Teile irgendwann auch erst mal nicht mehr sehen =D.
Wenn man gerne Sachen in irgendeiner Form garniert, sind Cupcakes eine gute Sache =)
3
#3
13.11.15, 19:52
@Penny1904: glaube ich dir gerne und werde das an meine Tochter weiterleiten, die ist da geduldiger und kann ihre alte Mutter ja auch mal verwöhnen.
3
#4
13.11.15, 19:57
@ Upsi

Ich würde sagen, das ist die richtige Einstellung =D
1
#5
13.11.15, 20:03
Dankeschön für das Rezept ,aber dann brauch ich nicht mehr zu suchen danach .
Jetzt zur Weihnachtszeit werden die Cupcakes wieder viel gebacken .
Sehr schön!
1
#6
13.11.15, 21:19
Danke, penny ... ich rede mir im Freundeskreis den Mund fusselig, dass Cupcakes und Muffins verschiedene Sorten Gebäck sind aber keiner hört mir zu ... jetzt verweise ich lächelnd auf dein schönes Rezept
1
#7
13.11.15, 22:02
@ Agnetha

Ich weiß ganz genau, was du meinst! Rede mir auch diesbezüglich des Öfteren den Mund fusselig. Bin ich wenigstens nicht die Einzige ;)
#8
23.11.15, 21:51
Ich erkläre in aller Regel nur, dass Cupcakes ein feineres Gebäck sind und meist mit Creme-Toppings daherkommen, während Muffins rustikaler sind.
Die Förmchen halte ich aber für eine Sache der persönlichen Vorliebe. ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen