Fenster mit Dämmstoffplatten gegen die Hitze gut geschützt.

Dachfenster gegen Hitze schützen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hab letzten Sommer meine Fenster mit Dämmstoffplatten gegen die Hitze gut geschützt. Gewöhnliches Styropor bröselt, es gibt auch feste Dämmstoffplatten.

Es gibt sie in größeren Baustoffmärkten, in verschiedenen Stärken einzeln zu kaufen. Sie lassen sich mit einem Cuttermesser perfekt zuschneiden. Ein kleines Loch in der Mitte einstanzen, eine dünne Kordel doppelt durchfädeln, hinten ein, z. B. Bleistift als Widerstand festknoten. Vorne ebenso. Ein paar Zentimeter Kordel dranlassen. So könnt ihr die Platten einfach wieder herausziehen.

Einfach ins Dachfenster drücken, fertig. Geht auch bei normalen Fenstern. Bei größeren Fenstern evtl. mehrere aneinanderreihen. Fertig. Um einen Hitzestau dahinter zu vermeiden, das Fenster nen kleinen Spalt öffnen. Die Investition lohnt sich. Hält mehrere Sommer. 

Von
Eingestellt am

39 Kommentare


2
#1
8.5.16, 08:36
haben wir gemacht und klar, es hat gut geholfen. Leider wußten wir immer nicht wohin mit der Platte, denn wir haben das Dachfenster im Wohnraum und schön sah es nicht aus. Jetzt haben wir uns ein Velux Verdunklungsrollo mit Hitzeschutz bestellt für einen guten Preis. Ich hoffe jetzt das das Problem Wärme und Sonne gelöst wird.
1
#2
8.5.16, 08:43
Wo bist du nur all die Jahre gewesen? :D Ich finde den Tipp super! Wir haben bis jetzt sehr schlechte Erfahrungen mit Thermorollos gemacht... Irgendwie war es trotzdem sehr heiß bei uns und das obwohl wir nicht direkt unterm Dach, sondern unterm Dachboden wohnen. Ich finde es eine gute Idee, werde die mal schauen, ob ich Klebefolie mit Strandmotiv finde, dann hab ich im Sommer eine Top Aussicht und es ist schön kühl
#3
8.5.16, 08:45
Die Idee hört sich gut an.
Wird ausprobiert.

Upsi.. leider hatte ich letztes Jahr trotz Velux-Rollos über 30 Grad unterm Dach. Scheinbar hilft am Ende nur eine Klimaanlage
2
#4
8.5.16, 09:21
Klar, der Tipp ist gut, war aber für uns ungünsig, denn wer möchte schon den ganzen Tag in einem stockdunklem Wohnzimmer sitzen und warm war es trotzdem. Meine nächste Wohnung ist garantiert nicht unterm Dach. Ich hoffe das das Rollo wenigstens etwas abdunkelt denn lüften müssen wir auch ständig, weil wir eine offene Küche haben. Nochmal, nichts gegen den Tipp, der ist super, nur bei mir leider nicht machbar auf Dauer. Zwei dieser Platten haben wir noch, falls jemand hier in der Nähe wohnt und sie gebrauchen könnte.
#5
8.5.16, 10:16
Hallo,
ich finde den Tipp gut und würde ihn gern umsetzen. Leider ist nicht beschrieben, wo das kleine Loch auf der Platte eingestanzt wird, in der Mitte am oberen und vielleicht auch unteren Rand der Platte? Und das mit der Kordel und dem Bleistift als Widerstand kann ich mir ebenso wenig vorstellen wie die Anbringung der Platte. Ich stehe irgendwie auf "dem Schlauch".
Ein oder zwei Bilder zur Veranschaulichung waren toll, damit ich es gleichermaßen machen kann.
Wäre dies möglich?
Vielen Dank im Voraus!!
Labelle
1
#6
8.5.16, 14:11
Labelle, die Kordel ist nur ein Griff, Du kannst auch ein Band mit Klebeband aufkleben, um die Platte raus zu ziehen.
Ich wohne seit vielen Jahren unterm Dach, volle Südseite. Im Sommer ist es tropisch heiß. Da hilft ein Schutz vor dem Fensterglas wirklich sehr gut. Beim schrägen Dachfenster ist die Styroporplatte ideal. Ich habe eine mit Alubeschichtung (nimmt man eigentlich für Dämmung vom Heizkörper). Aluseite in Richtung Sonne, dann wird die Strahlung reflektiert.
Wenn die Hitze ganz ganz schlimm ist, hänge ich in der ganzen Wohnung große nasse Tücher auf. Das hilft!
2
#7
8.5.16, 18:14
Wenn es irgendwie möglich ist, sollte man eine Wärmedämmung des Dachfensters - Rollo o. ä. - außen anbringen. Ist die Dämmung (Folie, Rollo usw.) innen unter dem Glas angebracht, so wärmt sich die Scheibe nach wie vor extrem heiß auf und die Wärme kommt sehr schnell doch noch ins Innere des Raumes.
Wird die Dämmung aber außen mit etwas Abstand zum Glas aufgebracht, bleibt dieses länger relativ kühl und somit natürlich auch der dahinterliegende Raum!
Ich merke das selbst täglich bei der Markise, welche sich oberhalb des Echtglases unserer Terrassenabdeckung befindet. Diese Markise hält entschieden mehr und vor allen Dingen länger die Hitze ab, als wenn sich die Markise unter dem Glasdach befände!
Ein großer Teil unserer Nachbarn, welche auch Überdachungen auf den Terrassen haben, aber die alten Markisen unterhalb der Überdachungen installiert ließen, klagen darüber, daß es sich auf der Terrasse wegen extremem Hitzestau nicht aushalten läßt!
Die Dachdecker-Firma, welche unsere Überdachung hergestellt hat, empfahl ebenfalls eine Beschattung immer über dem Glasdach und nicht darunter. Und ich glaube, diese Leute wissen, von was sie reden!
6
#8
8.5.16, 18:59
@Brandy: dabei ist aber Voraussetzung , daß es dein Eigentum ist und keine Mietwohnung. Mir bleibt nur ein Innenrollo, alles andere müsste der Vermieter finanzieren und der wird mir was husten. Aber recht hast du, das ist so.
1
#9
8.5.16, 21:03
Vor vielen Jahren hatten wir unser Schlafzimmer unsinnigerweise unter dem Dach und es gab nur eine wirklich kleine Dachluke. Für innen hatte ich eine Gardine schwarz gefärbt, da ich mir einbildete, dass es dadurch schon kühler im Raum war und durch die Dachluke schob ich einen großen Sonnenschirm. Der Fuß stand im Zimmer, eine verlängerte Stange mit dem Schirm deckte einen großen Bereich über dem Fenster ab. Wärme sollte man tagsüber zwar draußen lassen, aber für mich war das nichts: Ich wäre erstickt ohne - wenn auch heiße - Frischluft. Kam ich die Treppe zum Schlafzimmer hoch, dachte ich, ich renne vor eine Wand. Nasse Tücher und eine kleine fahrbare Klimaanlage (mehr ein Ventilator mit Eiswasserkühlung) verhalfen wenigstens zum Einschlafen.
#10
8.5.16, 21:52
Ich finde zwar das der Tipp mit der Steropurplatte super gut ,aber wie Upsi schon in ihrem Kommentar # 8 sagte ,es kommt immer darauf an ob das dein Eigentum ist ,denn wenn man in Miete wohnt ist das schlecht .Darum kann ich auch nur von mir sprechen ,denn wir haben das Schlafzimmer auch direkt unter dem Dach und ich habe auch nur tönungsfolie ,die auch gleich die Hitze bischen abhalten soll und ein Rolladen am Fenster ,das kann ich dann am Tag ,(wenn die Sonne so reinknallt ins Fenster )wenigstens runterlassen.
2
#11
8.5.16, 22:07
Die Styroporplatte kann man auch in Mietwohnungen anbringen, die wird einfach reingeklemmt... da muss man keinen fragen!
#12
8.5.16, 22:45
@Binefant: Ja man kann sie anbringen keine Frage ,aber wenn du dabei den Fensterrahmen beschädigst dann mußt du das  deinem doch sagen und das ist doch immer mit Problemen verbunden ,würde ich meinen ?
3
#13
8.5.16, 22:50
@reinigungskraft: ohne Dich jetzt angreifen zu wollen, aber hast Du den Tipp eigentlich mal gelesen (ich meine WIRKLICH gelesen) und verstanden? Die Styroporplatte wird passgenau auf das Fenster zugeschnitten und einfach in den Rahmen an die Scheibe gedrückt. Da passiert nullkommanix mit dem Fensterrahmen, weshalb auch, Styropor ist ja relativ weich ... *kopfschüttel*
1
#14 Elena_76
8.5.16, 22:57
👍 Die Idee ist klasse-  und wenn es heiß werden sollte, probiere ich es gerne mit den nassen Tüchern im Raum aus. - Das könnte ja echt hilfreich sein.

aber: GsD haben wir Velux- Verdunklungsrollos, die auch nicht + 35° Wärme wirklich abhalten.
Danke für den Tipp!
#15
8.5.16, 23:05
@Binefant: Ich habe den den Tipp mindestens dreimal gelesen und habe noch mit meinem Mann darüber diskotiert und ich weiß auch das Styropor ein  sehr weiches Material ist und normal wenn man vorsichtig ist kann auch nichts passieren,aber man muß immer damit rechnen ,das was passieren kann und darum verstehe ich nicht deine Haltung mir gegenüber ?
Darum wäre mir das zu riskant und ich hätte dabei kein ruhiges Gewissen.
1
#16
8.5.16, 23:05
@reinigungskraft: Styroporplatten sind ganz leicht und können nichts beschädigen von innen. Den Vermieter muss man fragen, wenn man fest verankerte Außenrollos anbringen möchte, weil die ja im Mauerwerk verankert werden. Das hatte ich gemeint, hast du vielleicht verwechselt, ist aber nicht so schlimm.
#17
8.5.16, 23:08
@Upsi: Alles klar Upsi ,nehme es auch nicht so persöhnlich was Binefant in #13 geschrieben hat
3
#18
8.5.16, 23:10
danke @Upsi, ich hätte das nicht so neutral formulieren können...
3
#19
8.5.16, 23:11
Styropor beschädigt rein gar nichts - eher zerbröselt es doch!
#20 Elena_76
8.5.16, 23:15
@xldeluxe_reloaded
Warum sollte es da etwas zerbröseln?😳
2
#21
8.5.16, 23:18
Oh mann ... sie meint, dass eher das Styropor zerbröselt, als dass der Fensterrahmen Schaden nimmt ...
2
#22
8.5.16, 23:19
@Elena_76: 
Press doch mal eine Styroporplatte in eine zu kleine Öffnung.......dann zerbröselt/bricht der Rand.
Ich beziehe mich mit meinem Kommentar auf die Sorge von Reinigungskraft, dass der Rahmen beschädigt werden könnte.
2
#23
8.5.16, 23:20
@Binefant: 
Genau!
#24 Elena_76
9.5.16, 00:30
Mein Gott, die Styroporplatte kann man doch VORHER nachdem der Rahmen ausgemessen wurde, mittels Cutter- Messer ausschneiden und dann richtig anpassen/ggf. nochmals nachschneiden, falls es ungleiche Kanten geben sollte. Wo ist denn da das Problem?
2
#25
9.5.16, 00:33
@Elena_76: 
Das Problem liegt eher darin, dass Du den Kommentar nicht verstehst.
Siehe hierzu auch # 21 !
#26 Elena_76
9.5.16, 00:35
achso- es geht um die Zerbröselung... Ich verstehe jetzt! *vordieStirnklatsch

Da habe ich auch dann auch keine Idee mehr. *flitzweg

aber: Wenn es richtig zurecht geschnitten ist, zerbröselt denn da noch etwas? Das bleibt doch bei der kommenden Hitze fest im Rahmen, oder?


Hmmm....grübel
Die Idee ist doch gar nicht mal so schlecht ansich, oder? Ich denke, dass es doch zumindest isoliert.
#27
9.5.16, 07:00
Beim Problem mit dem Styropor möchte ich nochmal sagen, dass es Styroporplatten gibt, die auf einer Seite mit Alu beschichtet sind. Die sind robuster, auch gut zu schneiden. UND: sie reflektieren die Sonnenstrahlen, die Hitze trifft nicht so stark aufs Glas. Die Aluseite muss natürlich Richtung Sonne zeigen. Probiert es aus! Wohnwagenbesitzer kennen die Rollos mit Beschichtung, die Fenster werden nicht heiß!
2
#28 comandchero
9.5.16, 09:30
Das ist mal ein wichtiges Thema.
Die Idee mit der Platte finde ich super. Dennoch glaube ich, dass man nicht umhin kommt, eine Klimaanlage für den Sommer zu beschaffen.
4
#29
9.5.16, 10:58
@Elena_76: ok, einmal für Dich zum mitschreiben: reinigungskraft hatte Angst, dass man mit der Styroporplatte das Fenster beschädigt und Ärger mit dem Vermieter bekommt. Daher unsere Kommentare, dass eher die Platte bröselt, als das Fenster kaputt zu machen. Jetzt alles klar? 


... muss echt am Wetter liegen, dass manches nicht verstanden wird... 
3
#30
9.5.16, 12:58
@gudula: Das verstehe ich jetzt - ehrlich gesagt - nicht so richtig!  Wieso trifft die Sonne nicht mehr so stark auf das Glas, wenn zum einen die Alufolienseite nach außen, also zur Sonneneinstrahlung hin, angebracht ist, aber andererseits die Styroporplatte mit der Alufolienseite innen am/im Fensterrahmen angebracht wird??
Das Fensterglas bleibt doch nach wie vor ungeschützt der Sonneneinstrahlung ausgesetzt und wird auch dementsprechend heiß, denn, wie Du schon richtig schreibst, reflektiert die Alufolie die Sonnenstrahlen und da gebe ich zu bedenken, wohin denn die Sonnenstrahlen reflektiert werden, wenn die Styroporplatte mit der Aluseite nach außen von innen an der Scheibe des Dachfensters angebracht wird??
Da werden die Strahlen doch logischerweise von der innen liegenden Alufolie zuerst mal auf die innere Scheibe reflektiert, die dann nunmehr nicht nur von außen, sondern auch noch von innen aufgeheizt wird. Wie sollte die Scheibe denn da kühler bleiben, frage ich mich?
Kann es sein, daß Du da möglicherweise einem Denkfehler aufgesessen bist?
#31
9.5.16, 13:59
@Brandy:
Das habe ich mich auch gefragt. Ich hätte außerdem Bedenken, dass dann ein Hitzestau entsteht und es im Zimmer nicht kühler wird oder aber, dass evtl. sogar die Scheibe platzt.

Ich denke mal, dass es da vielleicht sinnvoller wäre, die nach außen zeigende Seite schwarz an zu malen (die Beduinen tragen schließlich in der großen Hitze auch schwarze Kleidung)
#32
9.5.16, 14:12
Wenn die Platte direkt an der Scheibe anliegt, passiert da nix, auch kein Hitzestau. Ich habe selbst im SZ ein Thermorollo, welches von außen silberfarben beschichtet ist, das Zimmer bleibt kühler und mir ist in den letzten 15 Jahren noch keine Scheibe geplatzt ...
#33
9.5.16, 14:52
@Kampfente: Wie Binefant hier schreibt, ist bei hr noch nichts passiert die Scheibe betreffend. Dann ist es beruhigend, daß sich keine negativen Auswirkungen eines Hitzestaus bemerkbar machen!

Aber ich denke mal, daß Gudula trotzdem einen Denkfehler dahingehend gemacht hat, als sie meinte, daß die "kühlende" Wirkung der Alufolienbeschichtung auf Rollos sich ja schließlich auch auf den Scheiben von Wohnwagen/Wohnmobilen bemerkbar macht!

Diese Fensterscheiben kann man nicht mit Fenstern in Wohnhäusern vergleichen, denn sie sind - im Gegensatz zu Hausfensterscheiben - nicht aus Glas, sondern aus Kunststoff und der wird auch ohne Alufolienbeschichtete Rollos schon nicht so heiß wie ein Echtglasfenster!
2
#34
9.5.16, 15:47
@Brandy: und @Binefant:
damit habt mir meine Bedenken widerlegt, wieder was gelernt.
Ich habe im WZ an dem Dachflächenfenster auch ein Rollo, welches silberfarben beschichtet ist, aber trotzdem immer eine Affenhitze im Zimmer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Styroporplatte zusätzlich merklich Kühle bringt. Aber wahrscheinlich müsste ich das mal ausprobieren getreu dem Motto: Versuch macht kluch😋
2
#35
9.5.16, 16:23
Wer die Styroporplatte im WZ anbringt und kein weiteres Fenster hat, hat den ganzen Tag einen stockdunklen und warmen Raum, den man nicht lüften kann. Zimmerpflanzen freuen sich sicher nicht und außer der Sonne und dem Licht bleibt nichts draußen, auch die Wärme nicht. Eine zusätzliche Lichtquelle und Lüftung muss schon da sein, sonst kann man das ganze vergessen. Wir haben es ausprobiert und obwohl wir noch ein zweites normales Fenster haben, ziehe ich ein Verdunklungsrollo vor. Gegen Kälte und Zugluft im Winter sind die Platten ideal, aber soll jeder selbst für sich entscheiden.
#36
10.5.16, 13:44
@Kampfente: und an alle Zweifler: Die Affenhitze im Dachgeschoss erlebe ich seit vielen vielen Jahren. Sie gehört zu meinem Leben. In meiner Wohnung ist es sehr hell, deshalb kann ich die Verdunklung gut ertragen mit Türen alle auf. Und dass Glasscheiben platzen, habe ich nicht erlebt. Fensterglas muss das aushalten, die werden darauf getestet.
Ist es nicht so, dass die Südeuropäer in der Affenhitze alle Fenster schließen und alles verdunkeln? Es hilft! Es darf kein bisschen heiße Luft von draußen rein! Wenn es aber paar Tage 35 Grad ist, dann gibt es Verdunklung und nasse Tücher. Dazu alte Bettbezüge aufschneiden, dann sind sie super groß. Leine zwischen Türen (oder sonstwo) spannen und nass aufhängen. Ist bisschen viel Mühe, aber muss sein. Nachts im Bett liegen Kühlakkus oder Wärmflasche mit Eiswasser. Morgens um 6 werden alle Fenster geöffnet, damit die kühle Nachtluft rein kommt. Klimaanlage darf ich nicht einbauen, wegen der Nachbarn. Ventilator frisst viel Strom und ist laut. Es gibt jetzt neue Modelle, ziemlich kostspielig, die leise sind und wenig Strom verbrauchen. Mal sehn, ob ich mir so einen zulege.
2
#37
10.5.16, 14:29
@gudula: die Südeuropäer haben in ihren Häusern meist dicke Steinmauern und nur wenige und kleine Fenster, da ist es immer kühl. Das Leben spielt sich dort draußen ab im Schatten alter Bäume. Die Leute kennen kein anderes Klima und leben gut damit. Wie schon geschrieben, die Gegebenheiten sind in jeder Familie anders und der Tipp ist super für Leute, die ihn anwenden können. 
#38
10.5.16, 21:31
Ist bestimmt super gemütlich, wenn alle Fenster mit unansehnlichen Dämmstoffplatten verbarrikadiert sind.
Einfach tagsübet Rollos runter und Fenster zu lassen und erst abends, wenn es kühler ist lüften.
Das funktioniert wunderbar. Ich hab fast mein ganzes Leben im Dachgeschoss gewohnt .
#39
16.5.16, 18:01
Hallo an alle. Vielen Dank für die tollen Kommentare. Stimmt, ansehnlich ist es nicht, aber der Tipp mit der bunten Folie ist super. Danke. Wer nen Rolladen hat, braucht natürlich keine Platten. Doch für ein Dachfenster oder ein Fenster ohne Rolladen zur Sonnenseite finde ich das sehr gut. Abends kommen die natürlich weg und die kühle Luft darf rein. Wenns richtig warm ist, ist man ja auch lieber draußen, da ist es mir egal wie es drinnen aussieht. Hauptsache kühl. Bilder hab ich leider grad keine, die Platten stehen noch verstaut auf dem Dachboden. Sorry. Die Hitze kommt ja erst. Wünsch euch allen nen tollen Sommer und ne kühle Wohnung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen