Beim Putzen der Dachfenster kann man das Wetter nutzen und den Regen für sich arbeiten lassen.

Dachfenster putzen? - Ganz einfach!

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So kann man sogar das schlechteste Wetter nutzen: Bei starkem Regen heißt es Dachfenster putzen.

Kurz das Fenster kippen (Vorsicht NASS), einschäumen. Den Rest erledigt der Regen für euch.

Nur bei starkem Regen zu empfehlen.

Ihr glaubt nicht wie sauber diese Art des Fensterputzen ist (und dazu noch schnell)!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

23 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti