Wer kennt das nicht? Zack, das rohe Ei ist auf den Küchenboden gefallen. Mit etwas Salz lässt es sich ohne Probleme mit einem Tuch aufnehmen.

Das kaputte Ei auf dem Küchenboden

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zack, das rohe Ei ist auf den Küchenboden gefallen. Wer kennt das nicht! Tja, und wer kennt nicht die elende Plackerei, um die glibberige Masse wieder vom Boden zu entfernen. Erst bekommt man das Ei kaum vom Boden weg, weil es immer wieder schön vom Lappen flutscht und dann sind auch noch die Fliesen so verschmiert, dass nur noch ein komplettes Wischen der Küche hilft.

Um das zu vermeiden, streue ich etwas Salz auf das am Boden liegende Ei. Nein, nicht um es zu essen *grins*. Das Ei zieht sich durch das Salz zusammen und lässt sich so ohne Probleme mit einem Tuch aufnehmen. Danach nur noch kurz feucht über die kleine Stelle am Boden wischen und fertig ist es.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


2
#1 Astroid
25.8.07, 07:39
Ich streu da aber ein bißchen Salz drauf, um es zu essen. *grins*
Dann hole ich den Lötbrenner, ich hab da so einen mit einer Gaskartusche dran, aus dem Schrank und fächle mit der Flamme so lange an der Oberfläche von der glibbrigen Masse auf dem Boden herum, bis es nach so was Spiegelei-ähnlichem aussieht. Schnell den Pfannenwender drunter, hochheben, auf einen Teller setzen und die Mahlzeit kann beginnen. +grins*

Dein Boden sollte dazu - wie bei mir immer *grins* - nicht nur sauber sondern rein sein.
#2 Skyflake
25.8.07, 11:29
Wird sehr gerne bei Linoleumböden praktiziert.
#3
25.8.07, 11:42
Super Tipp!
2
#4 Liane
25.8.07, 14:23
Ich hab einen Hund der sich darüber freut wenn er es aufschlabbern kann.
#5 knuffelzacht
25.8.07, 20:29
Mir fällt zwar nur selten mal ein Ei runter, aber das merk ich mir!!!!
#6 Mellly
25.8.07, 21:29
Müßte auch mit Essig klappen, da das Eiweiß gerinnen müßte.
Könnte mal jemand nen Ei runterschmeißen und berichten? *gg*
#7 Hirnmasse
26.8.07, 00:47
Brauchst nicht runterschmeißen.
Du kannst das Ei auch in eine Tasse hauen und Essig drübergießen. ;-)

Irgendwie ist der doch ein bißchen doof, der meint ein rohes Ei mit einem Lappen aufnehmen zu müssen. Ist doch vorhersehbar, daß das nicht aufgesogen wird.
Deshalb bietet sich eine Methode, wie sie zum Beseitigen von Feststoffen üblich ist, an: ein Blatt Pergamentpapier, Alufolie o.ä. daneben auf den Boden legen, mit einem Spachtel o.ä. die Eimasse draufschieben und vom Boden wegheben. Die Hilfsstoffe zur Agglutination kann man sich dabei sparen. Verbleibende Reste noch mit einem nassen (!) Tuch beseitigen. :-))
2
#8 clingylimpet
8.11.09, 14:00
Ich pfeife meinen Hund herbei...schwupp ist das Ei weg und der boden sauber >)
1
#9 trinner
19.12.09, 22:05
Mein Kater freut sich auch immer über ein Ei
#10 Brigitte
24.1.10, 11:12
Wenn das wirklich funktioniert - und ich zweifle nicht daran - ist das sensationell.
@Hirnmasse: mangels eigener Erfahrung? Ihr Tip funktioniert nicht! Die schlierige Spur ist hartnäckiger.
#11
31.1.10, 18:10
Mir fallen immer nur Teller runter. N Ei iss mir noch nie aus der Hand gefallen........
#12
12.9.10, 01:32
Ich finde den Tipp richtig gut!!!!!
1
#13
10.11.10, 18:16
Mir ist schon mal öfter ein Ei aus dem Kühlschrank gefallen , weil so viele im Eierfach lagen, aber darauf wartet nur mein Hund ................. nullkommanix ist alles wieder sauber geleckt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen