Das perfekte Omlette

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Gesamt

Nachdem mein "Rührei aus der Mikrowelle" so gut angekommen ist, möchte ich hier noch meinen absoluten Top3000 Tipp,  zum Thema Omlette loswerden.

Und ich kann schonmal verraten, dass Ihr nicht bereuen werdet, diesen Tipp anzuwenden.

Also, DAS PROBLEM! Das große Problem bei Omlettes ist meistens, dass man seine Eier aufschlägt, diese dann in der stocken und man entweder wartet, bis sie vollkommen gestockt sind, um sie drehen zu können, ohne dass der (noch) wabbelige Teil des Omlettes sich beim Drehen auf Schrankwänden verteilen würde, oder dass man einfach zu lange wartet und dann unten eine schwarze Seite und oben eine rohe Seite sein Eigen nennen kann.

DIE LÖSUNG! Okay... Man nehme zwei bis drei Eier und schlage diese nett in einer Schüssel auf. Ein kleiner Schuss kohlensäure-haltiges Mineralwasser macht das Endprodukt absolut fluffig; ein kleiner Schuss Milch macht es cremig-fluffig - oder einfach schokolaunig gut. ;-) Gewürze nicht vergessen. Also einfach nen bisschen gekörnte/ Instant-Brühe rein oder aber Salz dazu.

Ich persönlich mag im Augenblick keinen Pfeffer, sondern füge ihn erst später hinzu, weil's dann schöner aussieht - aber das ist Geschmackssache. Probiert ruhig auch mal Knoblauch usw. in der Eimasse aus: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Nun... Die Eimasse ist also fertig. Die Pfanne also erhitzen, etwas Öl oder Butter hinzu und dann das Ei hinzufügen und schön anbrutzeln lassen. Achtung! Wichtig: Das Ei einfach bruzzeln lassen und nicht um die Oberseite kümmern. Es soll lediglich unten fester werden.

Jetzt kommt nämlich DER TRICK! Stelle Deinen Backofen auf Oberhitze oder Grillfunktion und füge dann direkt etwas Käse auf Dein Omlette hinzu. Nimm dann die komplette Pfanne und stelle sie in den Ofen. Dein Omlette ist nun von unten also nach Belieben angebruzzelt (manche mögen es knuspriger, andere eher soft). Und nun erhält's den Rest im Backofen. Innerhalb von 30 Sekunden bis 1 Minute wird dein Omlette nun noch von oben perfekt gegart. Augenmaß walten lassen! Wir wollen ein schönes Ei.

Anhand der Farbe des Käses kannst du feststellen, wie gut dein Omlette ist - auch hier gibt's natürlich unterschiedliche Geschmäcker. Sobald es nach deinem Gusto perfekt ist, einfach rausnehmen, auf nen Teller flutschen lassen (klappt meist ohne überhaupt ein Problem) und umdeckeln... et voilà: Das perfekte Omlette - unten perfekt, oben perfekt - perfekt 3000 eben.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

24 Kommentare

Emojis einf├╝gen