Ich mische mir mein Deo selbst zu gleichen Teilen aus Natron und Kokosöl und fülle es in ein kleines Glas mit Schraubdeckel. Wenn man mag, kann man noch ätherische Öle hinzufügen, bei mir ist es Salbeiöl.

Deo aus Natron, Kokos- und Salbeiöl selbst mischen

Voriger Tipp Nächster Tipp
12×35×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich mische mir mein Deo selbst zu gleichen Teilen aus Natron und Kokosöl und fülle es in ein kleines Glas mit Schraubdeckel. Wenn man mag, kann man noch ätherische Öle hinzufügen, bei mir ist es Salbeiöl. Das Natron ist der Wirkstoff und das Kokosöl ist der hautpflegende Teil. Man braucht nur einen erbsenkleinen Klecks pro Achsel. Dieses Deo ist das bestwirkende, das ich je hatte.

Gekaufte Deos kosten zu viel, produzieren in der Regel Plastikmüll und enthalten (zu viele) Stoffe, die nicht so gut wirken wie angepriesen.

Eine andere Möglichkeit ist, einen alten Deoroller zum Hochschrauben mit der Paste zu befüllen. Um sie dafür etwas härter zu machen und damit im Sommer wegen des flüssig werdenden Kokosfetts nicht alles wegfließt, mischt man Bienenwachs und Kartoffel- oder Maisstärke dazu.

in Wasser aufgelöst eignet sich für einen alten Deoroller mit rundem Ball im Kopf. Man kann die Natronlösung auch in einen alten Deosprüher aus Glas füllen, dann muss man aber die Lösung immer wieder aufschütteln, damit der Sprühkopf sich nicht zusetzt.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

34 Kommentare

#1
1.3.19, 10:03
mache ich schon ewig so, aber nur mit Natron und Kokosöl. Zu Anfang hatte ich rote juckende Stellen unter den Achseln, war wohl zuviel Natron. Nachdem ich es reduziert hatte, war alles ok. Ich kanns besätigen, es gibt nichts besseres und wirkungsvolleres. Nicht mal die synthetische Wäsche müffelt nach Schweiss abends.
#2
1.3.19, 10:47
Ich erinnere mich an einen endlos Thread hier dazu , vor einigen Jahren .....
Sehr guter Tipp 👍!!
#3
1.3.19, 12:30
Finde ich sehr gut da ich selbst gemachte Dinge mag👍. Mein Deo kostet nur um 1 Euro und ist das bisher einzige was den ganzen Tag hält.
#4
1.3.19, 12:40
Guter Tipp 👍
Ich mach schon lange mein Deo selbst.
Das feste auch mit Natronpulver u. Kokosöl. 
Das flüssige, mit Natronpulver u.abgekochtes Wasser, auf 50 °abgekühlt
In 2 kleinen Sprühfläschchen, in eins kommt ätherische Öle mit Duft Maiglöckchen, ins andere 
Duft Jasmin. Das tägliche aufschütteln geht automatisch. 
Die Sprühdüse ab und zu unter heißes Wasser abspülen. 
1
#5
1.3.19, 20:35
Super tipp, mache ich auch schon lange. Es gibt nichts besseres. Reine natur, kein muell. 
#6
2.3.19, 18:56
Viele positive Kommentare hierzu. Dann gibt's also wohl wirklich keinen klebrigen Schmand unter den Achseln. Könnte man mal ausprobieren...
Danke für den Tipp!
1
#7
2.3.19, 19:00
Ich nehme schon seit einigen Jahren nur Natron als Deo,es hält auch bei den größten Temperaturen.
1
#8
2.3.19, 20:04
@horizon: nimm etwas von deiner koerperlotion und vermische sie mit etwas natronpulver, kannst auch backpulver nehmen.
Probiers aus, du wirst nie wieder deo kaufen.
#9
2.3.19, 22:55
Ich benutze fast nie ein Deo, weil ich kaum schwitze. Aber wenn jetzt das Wetter wieder wärmer wird, werde ich dieses Rezept mal ausprobieren. Denn bei meinen vielen Radfahrten komme ich ja vielleicht doch mal ins Schwitzen.
#10
2.3.19, 23:01
@datura33: also Backpulver würde ich auf keinen Fall nehmen,
was da alles drinnen ist 🙈braucht man nicht im Deo. 
1
#11
3.3.19, 09:06
@sofie1945: natriumhydrogencarbonat,maismehl,weinsaeure. Alles natur.
Ist auch nur als ersatz gedacht, wenn mal kein reines natron zur hand ist.
Backpulver hat man vielleicht eher im haus als natron, und zum ausprobieren muss man deshalb nicht extra einkaufen gehen.
#12
3.3.19, 11:15
@sofie1945: Hallo Sofie, wie dosierst du denn das Natron im Wasser bzw. im Kokosöl? Wieviel sollte man nehmen?
Danke und Grüße
1
#13
3.3.19, 13:17
@gumbo: ❤lich willkommen bei FM 😀

Abgekochtes Wasser auf 50°runter kühlen , 2  TL Natronpulver einrühren in ein kleines Sprühfläschchen füllen.
Vor jedem Gebrauch einmal schütteln, ab und zu Düse unter heißem Wasser  abspülen ,
Kein Kochendes Wasser. 
LG Sofie 
#14 Ajaxtweet
3.3.19, 18:49
@Upsi: Jo, und ich finde es schade, dass ich erst vor etwas über einem Jahr auf diese glorreiche Idee gekommen bin. Überhaupt ist Kokosöl ein tolles einfaches Hautpflegemittel, ohne weitere Zusätze (nur schade, dass wir in Deutschland keine Kokosnüsse von Kokospalmen ernten können... aber Rohstoffe, das ist ja wieder ein anderes Thema...).
1
#15
5.3.19, 13:33
@Ajaxtweet: 
Wenn es mit dem Klimawandel so weitergeht, wirst Du auch bald in Deutschland Kokospalmen  finden ! Mir persönlich ist die Idee mit der Körperlotion und Natron sympathischer! 
#16
5.3.19, 13:34
@datura33: 
Gute Idee, ich werde es probieren !
#17
5.3.19, 13:45
Mir gefällt der Tipp mit der Körperlotion auch besser, aber da ich noch Kokosöl aus Thailand habe werde ich beides ausprobieren👍
#18
29.3.19, 07:52
Hallo ihr lieben

Ich nutze Natron auch hin und wieder für verschiedene Dinge aber als deo habe ich es noch nicht getestet. Meine Frage an euch ist jetzt ob das deo aus Natron auch so wirkt wie ein antitranspirant und somit das schwitzen verhindert.
#19
29.3.19, 09:33
@tyalda: es verhindert das schwitzen etwas, aber nicht total. in erster linie stoppt es den schweissgeruch, und das ueber 24 stunden hinaus. und weil es den schweissgeruch verhindert, bleibt auch die kleidung geruchsfrei.
#20
3.4.19, 13:21
Ich bin überrascht. Habe das mal ausprobiert und mit Versagen gerechnet. Da wurde ich doch glatt vom Gegenteil überzeugt. Hut ab, ist echt prima, kann ich nur empfehlen. Super 🤗  Danke für diesen Tipp.
#21
3.4.19, 13:45
Mich würde interessieren, wie lange sowas haltbar ist, bzw ob man es im Kühlschrank aufbewahren sollte ?
#22
7.4.19, 13:05
Ich habe mal eine vielleicht blöde Frage: Wie mischt ihr das Natron mit dem Kokosöl?
Das Kokosöl ist doch von der Konsistenz recht fest?
Muss mann dass erhitzen?
1
#23
7.4.19, 15:25
@wolflet: ich erwärme das Kokosöl in einem kleinen Cremetöpfchen in der Mikrowelle, das geht sehr schnell. Danach rühre ich das Natron hinein und rühre und rühre bis es sich aufgelöst hat. Danach in Kühlschrank und es wird ruck zuck fest zum Gebrauch.
1
#24
7.4.19, 20:22
@wolflet: 
Gut, dass Du diese Frage gestellt hast, mich hat es auch interessiert .  Und blöde war die Frage auf gar keinen Fall!  
Grüsse aus dem hohen Norden von der Opernfreundin
1
#25
7.4.19, 21:40
@Opernfreundin: es ist lange haltbar, es muss nicht im Kühlschrank stehen.
1
#26
14.4.19, 09:19
Wieviel Natron auf wieviel kokosöl ist die beste Mischung.?
#27
20.4.19, 16:59
Ja, kann mich bellezzza nur anschließen. Kann mal jemand von den erfahrenen Nutzern was zur Dosierung sagen? Danke und frohe Ostern
1
#28
20.4.19, 23:27
#26 und 27
Im Tipp steht „zu gleichen Teilen“. Je nach der gewünschten Menge würde ich es mal mit je einem Esslöffel ausprobieren.
#29
27.6.19, 08:50
Hallo zusammen, 
ich habe den Tipp ausprobieren und möchte von meinen Erfahrungen berichten.
Ich habe 15g Kokosöl mit 15g Natron gemischt. Auf ätherische Öle habe ich verzichtet.
Die Menge hat ca. 9 oder 10 Wochen gereicht (ich zähle nur die Tage an denen ich es verwendet habe). Mit der geruchsvermeidenden Wirkung war ich absolut zufrieden. In der Zeit hat mein Deo nur an einem Tag "versagt" und ich glaube, dass das eher auf das spezielle Kleidungsstück zurückzuführen war (ich meine, in dem Shirt hatte ich schon häufiger solche Probleme)...
Leider habe ich ein Problem mit dem Deo und das ist, dass ich es nicht auf Achseln auftragen kann, die innerhalb der letzten Stunden rasiert wurden. Es brennt wie Hölle und auch noch nach einer Stunde (dann habe ich es abgewaschen). Im Winter war das kein Problem, da rasiere ich nicht täglich, aber jetzt zum Sommer hin konnte ich das Deo leider nicht mehr so intensiv verwenden. Sehr schade, weil es wirklich günstig und ansonsten sehr zuverlässig ist. Ich glaube, dass ich auch mit rasierter Haut besonders empfindlich reagiere, bei anderen geht es vielleicht.

Ich werde das Deo aber definitiv nochmal anrühren. Was mich ein bisschen gestört hat, war das "sandige Gefühl" durch die Natronkristalle. Nächstes Mal werde ich das Natron daher erst pudrig mörsern.

Vielen Dank für den Tipp Ajaxtweety, eine bereichernde Erfahrung!
Viele Grüße
Icki
#30
27.6.19, 21:47
@Icki: .....ich zähle nur die Tage, an denen ich es angewendet habe - hast du zwischendurch ein anderes Deo benutzt, oder garkeins? Ich persönlich könnte ohne Deo nicht aus dem Haus gehen, besonders im Sommer schwitze ich schon sehr stark und würde ohne Deo bald müffeln.
Wenn Dir Dein selbstgemachtes Deo soviel Unannehmlichkeiten bereitet, warum willst Du es nochmal anrühren, das verstehe ich nicht! Meiner Meinung nach kann man sich die ganze Mühe sparen, wenn es brennt und schlecht in der Wirkung ist!
#31
30.6.19, 09:35
Ich habe mir das deo zubereitet und benutze es täglich seit einiger Zeit. Ich bin absolut 
begeistert und werde es dauerhaft verwenden. Noch ein Tipp zusätzlich. Eignet sich jetzt im Sommer hervorragend gegen schweißfüße.
#32
30.6.19, 09:42
Habe gelesen, man soll das natronpulver im Mörser zerreiben,  dann löst es sich im Öl besser auf.
#33
17.9.19, 18:45
Allgemeine Anmerkung: Wollte ausprobieren, ob man statt Kokosöl auch einfach seine alten Cremes als Träger für das Natron aufbrauchen kann. Den Versuch, Sonnenmilch mit Natron zu mischen, könnt ihr schonmal lassen, was dabei rausgekommen ist, war eine wässrig-klumpige Masse, das Natron hat die Sonnenmilch in seine Bestandteile aufgelöst...


Hallo @Opernfreundin,
bitte entschuldige die späte Antwort, scheinbar hat das Tipp-Abonnement nicht funktioniert.

Ich glaube, du hast mich missverstanden. Das Deo bereitet mir nicht viele Unannehmlichkeiten. Mit "ich zähle die Tage" wollte ich nur erklären, dass ich es ca. 9-10 Wochen genommen habe, wenn man meine Anwendungstage "am Stück" zählt. Da ich zwischendurch andere Deos verwendet habe, ist der Zeitraum in Wahrheit länger gewesen.
Dass das Deo schlecht in der Wirkung ist habe ich nirgends geschrieben, im Gegenteil. Und dass es brennt, kriege ich noch in den Griff, es ist jetzt schon deutlich besser, seit ich die Rasierklinge eher austausche. 

Zu deiner Frage: Ja, an den anderen Tagen hatte ich ein anderes Deo. Auch ich beginne schon nach einigen Stunden ohne Deo zu müffeln, auch ohne Hochsommer.

Und dann noch zu der Frage, ob man sich überhaupt die Mühe machen soll, mit einem Deo zu experimentieren, dass nicht auf Anhieb alle Wünsche erfüllt: Da die geruchshemmende Wirkung gegeben ist, für mich ein eindeutiges Ja. Jedes Spezialprodukt oder Produkt mit Plastik weniger im Schrank ist ein Gewinn für mich ;-)

Viele Grüße
Icki
#34
17.9.19, 20:36
@Icki:
Alles klar, das hatte ich wirklich total falsch interpretiert!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen