Deoflecken auf Kleidung vermeiden

Deoflecken auf der Kleidung vermeiden: Deo nach dem Anziehen auftragen

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unbedingt angewöhnen: Deo NACH dem Anziehen auftragen.

So einfach wie das Ein- und Ausatmen, trotzdem brauchte ich (ich trage gerne schwarze Kleidung) mehrere Wochen, um es mir anzugewöhnen...

Um Deospuren auf der Kleidung zu vermeiden, bedarf es nur einer Änderung des Handlungsablaufs: Nach dem Duschen/Waschen/Baden kein Deo auftragen (habe ich früher immer schon automatisch gemacht), sondern erst anziehen, dann mit der Deoflasche bzw. dem Roller von unten unter das Shirt oder den Pulli die Achseln be-rollen/streichen/sprühen.

So kann nichts auf die Kleidung kommen und keine hellen Spuren hinterlassen.

Reine Gewohnheitssache! Und Deoflecken sind Geschichte...

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
22.11.11, 02:19
Das kann ich bestätigen. Reine Gewohnheitsache. Wie oft hatte ich mich geärgert über die weißen Streifen danach. Hat ne Weile gedauert mich immer daran zu erinnern, aber jetzt vergesse ich es nicht mehr :-)
#2 jojoxy
22.11.11, 08:30
gute idee, probier ich sofort aus.
2
#3
22.11.11, 21:13
Ich hab das auch schon probiert, mag das aber selber nicht so gerne. Ich finde, das klebt dann immer erstmal unter den Achseln und ich fühle mich da total unwohl. Der Stoff wird nass vom Deo usw. Wenn man ein bisschen aufpasst, kann man die weißen Streifen auch ganz gut vermeiden.
4
#4
22.11.11, 21:26
Widerspricht vom Deo nasser Stoff nicht irgendwie dem ursprünglichen Ziel "Keine Deoflecken auf der Kleidung"? ;)
-2
#5 Cally
23.11.11, 04:49
@Bzzz: Ich weiß ja nicht, wieviel Deo sich 4season unter die Achseln pfeffert - bei mir persönlich war noch kein Stoff nass.
Ich verstehe auch nicht so ganz, warum Deo unter den Armen erst mal nicht kleben sollte, wenn man es sich nackt aufträgt... Mit in die Luft gestrecketen Armen rumlaufen, bis es trocken ist?

Jeder wie er mag, und 4season mag lieber aufpassen, das ist ok so.
#6
23.11.11, 21:19
Ich benutze Deo direkt nach dem duschen/waschen oder baden und ziehe meine Shirts mit einem "kleinen Kniff" an:

Ich steige mit beiden Armen ein, nehme den unteren T-Shirtsaum und schlage diesen bis zum Kragen/Ausschnitt hoch. (kann auch erst hochgeschlagen und dann reingeschlüpft werden )
Dann den Kopf durch und das Shirt wieder "runterziehen"...e`voila..keine Flecken und keine Knitter!

Das war mal ein Tipp, den mir eine Freundin vor Jahren "gesteckt" hat (da gab es keine Deo´s, die angeblich keine Flecken hinterlassen).

Seid dem ist Ruhe im Shirt... ;o}
1
#7
23.11.11, 21:40
Da ich meine Zähne erst ganz zum Schluß putze nehme ich mein Deo nach dem Waschen - stehe dann in Unterwäsche und während dem Zähneputzen kann sich mein Deo unter den Achseln aklimatisieren und wird nichts verschmiert.
Habe allerdings auch mal das Deo nach dem Anziehen genommen, nur weil ich zu faul war mich nochmals auszuziehen *lach* Der Tipp finde ich deswegen gar nicht mal so schlecht, Cally :)
#8 Cally
24.11.11, 04:55
@Deltoidea: Jepp, den Tipp gibt es als solchen hier auch schon ;o)
-14
#9 Knoblauchfee
3.3.12, 18:45
ich benutze gar kein Deo, so habe ich das Problem nicht. Deo, das die Schweißbildung unterdrückt ist eh voll ungesund und Deo das dies nicht tu, sondern nur mit parfüm den Schweißgeruch "übertücht" ist doch auch abartig.
Wozu überhaupt Deo? ist es nicht so, dass ihr Deo benutzt, weil ihr es so gelernt habt und nicht weiter drüber nachdenkt?
Wir waschen uns doch jeden tag, wieso findet ihr einen leichten Schweissgeruch so abstoßend? Ich persönlich rieche lieber menschliche Gerüche, statt die künstlichen Aromen der kosmetikindustrie.
Ihr seid doch alle Werbeopfer!
#10
18.6.12, 16:20
Versteh ich nicht? Dann kommt das Deo doch erst recht an den Pulli? Und die Duftwolke verteilt sich im ganzen Pullover. Ich mache das recht ungern, da ich es nicht mag, wenns im trockenen Pulli plötzlich nass wird, auch nicht minimal und der Geruch vom Deo ist ja meist auch nicht so schön, sondern man weiß, dass derjenige entweder viel Schwitz oder kurz vorher Sport gemacht hat.
#11 tabida
18.6.12, 16:46
Ich benutz einfach ein Deo, dass keine Flecken macht.... und zwar schon seit vielen Jahren. Offenbar hatte ich auch immer Glück - habe nämlich nie eines erwischt, das Flecken macht.
1
#12 Pitz
18.6.12, 16:47
Ich verstehe das im ersten Moment auch nicht so. Warum macht Deo erst keine Flecken mehr, wenn man das Shirt schon anhat?
Auch ich würde erst einmal das Gegenteil vermuten, nämlich dass das Deo auf die Art viel eher Kontakt zum Textil bekommt.
Gibt es eine physikalische Erklärung? :)
#13 Cally
18.6.12, 17:54
@Wrath:

Welche Duftwolke? Es gibt Deos, die duftneutral sind, vielleicht kennst du die nicht?
Keine Deoflecken an der äußeren Kleidung, die beim Überziehen entstehen, wenn man mit der Außenseite eines Shirts über die Achseln streift.
So einfach.
Mich kümmerts nicht, dass Deoflecken INNEN im Shirt sind, das sieht doch keiner. Und nach dem Tragen wasche ich meine Kleidung sowieso.

Wenn man körperlich dazu in der Lage ist, kann man es auch gut wie #6 machen. Ich mache es halt so, wie ich es beschrieben habe :o)
#14 Pitz
18.6.12, 19:04
Ach so, da würden Deo-Reste am unterem Saum des Shirts hängen beim herkömmlichen Anziehen, also schnell über die Arme strippen.

Ein nicht oft vorkommendes Problem, was mit Deiner Taktik aber gelöst wäre. :)
1
#15
18.6.12, 20:53
Kein guter Tipp - für mich. Ich komme nämlich gar nicht mehr richtig an die Stellen, die ich mit dem Deo behandeln will, wenn ich das nach dem Anziehen mache. Übrigens, ich habe noch nie Deo-Flecken an der Kleidung gehabt.
#16
5.8.12, 08:13
offen gesagt verstehe ich das mit den weißen Streifen gar nicht.Ich hab zeitlebens Deosprays benutzt,auch immer wieder verschiedene,aber solche Streifen hatte ich nie und ich trage fast nur Schwarz.Wie sprüht Ihr denn,die halbe Flasche auf einmal,daß es überhaupt Flecken gibt?Oder sprüh ich mein Leben lang falsch daß ich keine kriege? hm schon komisch.
#17
10.4.13, 23:36
@Knoblauchfee: Du hast nicht unrecht, aber darum gehts im Thema nicht. Wenn Du Dich gegen Deo entscheidest, ist das ok und Deine Sache. Wer Deo nutzen möchte, nutzt es halt ;-)

Also nun zur Sache selbst: ich sprühe auch erst und ziehe mir eh erst Socken/ Strümpfe (je nach Jahreszeit :-D ) an, dann später erst die Oberteile. Wenn man direkt mit Pulli in den Ausschnitt "fährt", um zu sprühen, leiert man erstens den Ausschnitt aus (zumindest verzieht der sich) und Deoflecken sind dann vorprogrammiert.

Ich erhielt mal von meiner Bekannten den Tipp mit Babypuder. Mädels, die Wirkung ist nicht übel, aber das "Handling"...nie wieder ,die nächste überbeglückte Mami freute sich drüber :-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen