Reine Soda unverdünnt (pur): Entfernt die Flecken rückstandslos, greift jedoch oft auch die Farbe und evtl. auch den Stoff an. Handschuhe benutzen!
7

Starke Deoflecken entfernen, auch auf bunter Kleidung

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe verschiedene Tipps ausprobiert, um verhärtete Deoflecken von farbigen, teils selbst gefärbten T-Shirts zu entfernen. Hier meine Auswertung:

Reine Soda unverdünnt (pur): Entfernt die Flecken rückstandslos, greift jedoch oft auch die Farbe und evtl. auch den Stoff an. Handschuhe benutzen!

Gallseife: Entfernt viel, es bleiben jedoch Rückstände, die auch bei erneuter Behandlung nicht weg gehen. Leichte Verfärbungen sind möglich.

Backpulver: Entfernt viel, es bleiben jedoch Rückstände, die auch nach erneuter Behandlung nicht weg gehen.

Essig Essenz: Kleiner Effekt, Farbe bleibt unverändert.

Lösung aus reiner Soda und Wasser: Kleiner Effekt, keine Veränderung bei der Farbe beobachtet.

Zitronensaft: Kleiner Effekt, keine Veränderung bei der Farbe.

Dr. Beckmanns Fleckenteufel Deo und Rost: Spar dir das Geld, bei starken Flecken sieht man keinen Unterschied. Immerhin greift es die Farbe wie versprochen nicht an.

Die T-Shirts wurden jeweils an den betroffenen Stellen nass gemacht, mit dem jeweiligen Mittel eingerieben, einige Stunden einwirken gelassen, dann aneinander geschrubbt und ausgewaschen.

Auf den Fotos ist bei der unverdünnten Soda, Gallseife, Zitronensaft und dem Fleckenteufel die linke Seite unbehandelt und die rechte behandelt; bei Essig Essenz, der Soda-Lösung und Backpulver anders herum.

Mein Favorit ist im Moment Soda, ich werde aber auch noch die Kombination von Gallseife und Backpulver ausprobieren (hintereinander, nicht zusammen, dann würde die jeweilige Wirkung aufgehoben).

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

7 Kommentare

#1
27.1.20, 14:34
Ich kenne Reine Soda nur in Pulverform. Wird der Fleck mit dem Pulver eingerieben?
#2
29.1.20, 08:35
@besura Den Stoff nass machen, Pulver drauf und treiben. Das Pulver reagiert mit dem Wasser und lässt sich dann ganz gut verteilen. Streng genommen ist es dann auch eine Lösung, aber deutlich weniger verdünnt, als wenn man vorher eine Lösung nach Packungsangabe herstellt und das Shirt da rein legt.
#3
30.1.20, 22:14
Seit ich natron als deo  benutze, gibt es keine flecken mehr. 
#4
1.2.20, 00:59
@datura33: stimmt, so klappt es auch beim mir seit ich kein gekauftes deo mehr benutze.

Ich habe die deoflecken aus Shirts rausbekommen mit 60grad Wäsche, selbst die weissen tennis Shirts aus Microfaser oder polyacryl sehen wieder aus wie neu. Kein gelber Rand oder Verhärtungen blieben zurück. 
#5
22.3.20, 19:37
Alleine schon die Tatsache, dass -DEO- welche so manche Leute sich haufenweise auf die Haut schmieren, gibt bzw. hinterlässt hartnäckige Flecken auf nem Stoff !!
Das MUSS einem doch zu denken geben.
😒
#6
31.3.20, 11:57
Hallo 
Kann mich Ronalda nur anschließen.

Ich habe solche Probleme zum Glück nicht da ich kein Deo verwende.
Aber ich benutze für Fettflecken oder andere hartnäckigen Flecken einen vorwaschspray. 
Aber ob dieser bei deo hilft ? 
Ich kann’s leider nicht testen. Aber Fettflecken gehen weg :)

Lg A.
#7 UnvertrÀglichkeitserscheinung
2.5.20, 11:55
Darf ich auf den Tipp von früher hinweisen, zur besseren Verträglichkeit die Achseln nach Deo-Applikation trockenzuföhnen?
Toller nebeneffekt:
Es entstehen erst gar keine Deoflecken!

Tipp kommentieren

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti