Glycerin auftragen, etwas einwirken lassen und ganz normal in der Waschmaschine bei 60 Grad waschen.

Deoflecken auf Oberbekleidung entfernen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Deoflecken auf Oberbekleidung entferne ich mit Glycerin.

Glycerin auftragen, etwas einwirken lassen und ganz normal in der Waschmaschine bei 60 Grad waschen. 

Bei mir waren alle Schlieren und Flecken restlos weg.

lakshmi: Ich hatte da 1 weißes T-Shirt meines Sohnes, bei dem die gelben Verfärbungen durch Deo jede Wäsche überstanden haben. Dann habe ich hier einen Tipp entdeckt, die Flecken vor der Wäsche innen und außen  mit Glasreiniger zu behandeln und einige Zeit einwirken zu lassen. Habe das beherzigt, aber gleichzeitig noch Backpulver drauf gegeben, das durch die Nässe wie eine Paste wurde, gut eingerieben und dann einige Zeit liegen gelassen. Dann ab in die Wäsche und siehe da: die gelben Verfärbungen waren danach komplett verschwunden, das Shirt ist blütenweiß und wie neu. Sehr erstaunlich. Was da im Endeffekt jetzt tatsächlich besser geholfen hat, weiß ich nicht, aber beide Methoden sind extrem preiswert - und Backpulver hat man ja immer im Haus, oft auch Glasreiniger. 
 
Von
Eingestellt am

15 Kommentare


6
#1
19.8.16, 19:54
Was auch gut hilft bei der Entfernung von Deoflecken auf einem weißem Shirt, ist Zitronensäure oder auch Waschsoda. Diese alten Hausmittel sind leider oft in Vergessenheit geraten.
 
Das Wäschestück danach nochmals in die Waschmaschine geben.
1
#2
19.8.16, 20:36
Geht das auch bei farbiger Kleidung oder nur bei weißen Sachen?
3
#3
19.8.16, 20:53
@henrike,

ich habe das nur bei weißer Kleidung ausprobiert, schau mal bitte hier, eine gute Hilfestellung bei Waschsoda : http://www.haushaltstipps.com/Hausputz/Reinigungsmittel/Waschsoda.html
5
#4
20.8.16, 12:52
Ich hatte da 1 weißes T-Shirt meines Sohnes, bei dem die gelben Verfärbungen durch Deo jede Wäsche überstanden haben. Dann habe ich hier einen Tipp entdeckt, die Flecken vor der Wäsche innen und außen  mit Glasreiniger zu behandeln und einige Zeit einwirken zu lassen. Habe das beherzigt, aber gleichzeitig noch Backpulver drauf gegeben, das durch die Nässe wie eine Paste wurde, gut eingerieben und dann einige Zeit liegen gelassen. Dann ab in die Wäsche und siehe da: die gelben Verfärbungen waren danach komplett verschwunden, das Shirt ist blütenweiß und wie neu. Sehr erstaunlich. Was da im Endeffekt jetzt tatsächlich besser geholfen hat, weiß ich nicht, aber beide Methoden sind extrem preiswert - und Backpulver hat man ja immer im Haus, oft auch Glasreiniger. 
 
1
#5
20.8.16, 13:46
Oder auch mal einen ganzen Tag zum Bleichen in die pralle Sonne legen. Ich gebe zu, dass das nicht immer geht in unseren Gefilden...
#6
21.8.16, 11:41
Das werde ich ausprobieren, danke für den Tip!
Auch die Tips aus den Kommentaren könnten hilfreich sein - danke auch dafür!
#7
22.8.16, 08:41
@GEMINI-22: vielen Dank!!
2
#8
22.8.16, 09:25
@henrike:

Bitte schön, der Link hing wohl im Filter ....
Bei solchen kleinen und großen Problemen kann ich @ allen das Forum empfehlen, denn dort sind solche Themen schon sehr oft geschrieben wurden !
3
#9
23.8.16, 22:50
@GEMINI-22:  vielen Dank für den Hinweis, habe gleich darin gelesen. Ich mach viel mit Natron, Waschsoda, Zitronensäure usw. Lg Sofie 😄 👏 
1
#10
24.8.16, 13:42
Ein guter Tipp, einfach in der Anwendung.
1
#11
7.9.16, 11:47
Seit einiger Zeit gibt es flüssiges Waschmittel für weiße Wäsche im Handel von verschiedenen Marken. Von Coral und Persil habe ich dieses bereits getestet und verwende diese jetzt nur noch für weiße T-Shirts. Es macht auch nichts, wenn diese T-Shirts mit einer anderen Farbe kombiniert sind. Mein Sohn trägt häufig weiße T-Shirts und hatte früher laufend das Problem mit den gelben Flecken. Seitdem ich diese speziellen Weiß-Waschmittel verwende, gehört das Problem endlich der Vergangenheit an und weiß bleibt endlich weiß. Außerdem gebe ich diese Tücher, die Farbübertragungen vermeiden sollen, zu jeder Wäsche dazu. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
2
#12
7.9.16, 12:24
Liebe mariondresden,
diese Speziellen Waschpulver belasten die Abwasser sehr.Zudem habe ich einen Bericht darüber gesehen.Das ist wirklich raus geworfenes Geld.
Wenn du nur Weiße Shirts hast kann man absolut normales Waschpulver nehmen.
Diese deoflecken sind dann auch verschwunden,da Bleiche enthalten ist und weiß bleiben sie
alle mal.
#13
7.9.16, 13:09
Mein weisses Shirt sah neulich ähnlich aus, nach einer schweißtreibenden Familienfeier. Beim waschen ging so einiges heraus, aber es blieben noch unschöne Flecken. Ich habe das Shirt dann in die volle Mittagssonne gelegt auf dem Balkon und  abends erst wieder daran gedacht. Was soll ich sagen, alles blütenweiß sauber.
1
#14
7.9.16, 14:13
Deoflecken behandel ich vor dem Waschen mit Gallseife. Das hilft besser als die im Handel erhältlichen Deoflecken-Löser von bekannten Marken.
1
#15
7.9.16, 15:16
@Anemonne: Ich nutze für die weiße Wäsche auch spezielle Waschmittel nur für  weiße Textilien. (hauptsächlich Flüßigwaschmittel) Eigendlich ist das völlig egal welches Waschmittel man benutzt, irgendwelche Stoffe gehen doch immer ins Abwasser. Das bleibt auch nicht aus.😜

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen