Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Didgeridoo mit Acrylfarben bemalen

Mit einem schwarzen Acrylstift wird ein Fantasie-Muster aufgezeichnet und dieses im Anschluss mit Farbe ausgefüllt.
3

Dauer

Ihr Lieben, heute möchte ich euch mein Didgeridoo vorstellen. Ich war 2019 zur Reha und da hatten wir im Freizeitprogramm, wie ich finde, ganz sensationelle kostenlose Angebote. Ich war bei einigen der Angebote mit Feuereifer dabei. Im lustigen Pop-Rock Chor z. B. mit einem spontanen Nikolaus Flashmob in der Früh im Frühstücksraum, das war superlustig. Unsere Weihnachtslieder und vor allem die roten Zipfelmützen kamen gut an. Am allerbesten gefiel mir aber der Didgeridookurs. Und da durfte man sich sogar ein Didge auswählen und es die ganzen 5-Wochen-Reha mit aufs Zimmer nehmen, um zu üben.

Es kam, wie es kommen musste. Zu Hause angekommen ging meine Suche los, denn ich wollte unbedingt solch ein Musikinstrument. Inzwischen habe ich 3. Eines davon war nackig, also unbemalt, hatte es ersteigert und im Anschluss etliches darüber in Erfahrung gebracht. Ich weiß, dass es viel teurer war als mein Kaufpreis und wo es gekauft wurde. Ich habe auch den Hersteller herausgefunden, welcher es in liebevoller Handarbeit mit der in Deutschland üblichen Sandwichbauweise (2 Teile, die zusammengeleimt werden), hergestellt hat. Das Didgeridoo hat einen tollen Klang und ich liebe es. Der Erbauer wusste es nimmer ganz genau, aber es besteht vermutlich aus Eichen oder Erlenholz.

Nun wollte ich es bemalen und habe dabei absichtlich auf all die Vorlagen, die man sich an anderen Didgeridoos hätte anschauen können verzichtet, denn ich bin ja kein australischer Ureinwohner und mein Didge wurde ja auch nicht in Australien hergestellt. Ich wollte es ganz individuell zu meinem ganz persönlichen Musikinstrument machen.

Schaut euch nun gerne mein Ergebnis an, ich selbst liebe es. Ganz klar ist das Geschmacksache. Will es euch hier deshalb zeigen, weil ich mir sehr gut vorstellen kann, dass nicht jede/r auf die Idee kommt, so etwas einfach selbst zu bemalen. Traut euch und habt einfach Mut. Ich hatte keinerlei Vorlagen und habe alles einfach drauflos gemalt.

Material

  • das unbemalte Musikinstrument
  • Acrylfarben nach Wahl - aus der Tube, Stifte oder beides
  • Pinsel
  • Parkettlack
  • sehr feines Schleifpapier

Anleitung

Zuerst hatte ich das Didgeridoo mit ganz feinem Schleifpapier leicht angeraut, nicht wirklich abgeschliffen, sondern nur so, dass die Oberfläche aufgeraut war und die Acrylfarbe gut haften konnte.

Nun mit einem schwarzen Acrylstift ein Fantasie-Muster aufgezeichnet und dieses im Anschluss mit Farbe ausgefüllt. Das Ganze an unschönen Stellen mit dem schwarzen Stift noch einmal sauber nachgezeichnet.

Für das Finnisch hat mir der Hersteller, mit dem ich persönlichen Kontakt aufnahm, davon abgeraten, einen Bootslack zu nehmen. Er hatte mir einen nicht ganz so harten Parkettlack empfohlen und das hat super geklappt.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren