Eine wunderschöne Blüte des Schlafmohns mit vier hellvioletten Blütenblättern mit einem dunkleren Fleck in der unteren Mitte.
4

Die Mohnblume: Schön, aber auch gefährlich

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In diesem Jahr wuchs an unserer Terrasse aus einer ganz schmalen Fuge diese wunderschöne Mohnblume. Sie wurde 1,15 Meter hoch, hatte einem kräftigen Stiel und fünf Knospen, die sich jeweils nacheinander zu großen hellvioletten Blüten öffneten, aber leider blühte jede nur einen Tag.

Da es sich hierbei nicht um den bekannten roten Klatschmohn (Papaver rhoeas) handeln konnte, der an manchen Feldrändern oder auf Wiesen wächst, habe ich mich mal informiert und habe herausgefunden, dass es weltweit 50 bis 120 Mohnarten gibt. Auch der mehrjährige rot oder orange blühende orientalische Mohn oder Türkenmohn (Papaver orientale oder Papaver bracteatum), den es als Zierpflanze gibt, konnte es nicht sein. Es muss sich um den Schlafmohn (Papaver somniferum) handeln. Diese einjährige Blume hat violette Blütenblätter mit einem dunkleren Fleck in der unteren Mitte.

Schlafmohn

Dieser Schlafmohn ist mit dem Klatschmohn verwandt und gehört zu den ältesten Kulturpflanzen, denn er wird schon seit etwa 6000 v. Chr. in Südeuropa als Nutzpflanze angebaut. Aufgrund des hohen Gehaltes an den Alkaloiden Codein, Morphin und Thebain zählt er zu einer der wichtigsten Heilpflanzen der Arzneigeschichte und galt aufgrund dieser Inhaltsstoffe als wirksames Mittel gegen Schmerzen und Schlaflosigkeit, sie können aber auch süchtig machen.  

Eine besonders hohe Konzentration von Morphin enthält der getrocknete Milchsaft der unreifen Mohnkapsel, das Opium. Der griechische Arzt Hippokrates soll dieses für einen Trank gegen Geschwüre verwendet haben. Außerdem war Opium damals ein wichtiger Bestandteil eines Arzneimittels, das gegen Pest und ansteckendes Fieber helfen sollte.  

Auch die Samen, Samenkapseln, Blätter, Blüten und der Pflanzensaft vom Schlafmohn wurde genutzt. Die Anwendung erfolgte innerlich als auch äußerlich in Form von Pillen, Salben, Ölen, Balsamen, Pflastern und Latwerge (das sind zähe, zuckerhaltige Massen). Zum Beispiel wurde der Mohnsamen mit Wein gegen Durchfall eingenommen.

 Da die schwarzen, nussig schmeckenden Mohnsamen reich an ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen sind, werden sie noch heute für Back- und Süßwaren verwendet. Allerdings stammt dieser Backmohn von opiumarmen Mohnsorten und enthält so gut wie kein Morphin. Auch ein Speiseöl wird daraus hergestellt. Da jedoch der importierte Mohn erntebedingt durch morphinhaltigen Milchsaft verunreinigt sein könnte, sollten Kleinkinder und Schwangere von dem Verzehr von Lebensmitteln mit einem größeren Mohnanteil lieber absehen! 

Das heute für pharmazeutische Zwecke verwendete Morphin wird aus den getrockneten oberirdischen Teilen der Mohnpflanze, dem Mohnstroh gewonnen. Dazu muss das Morphin extrahiert, kristallisiert und mehrfach gereinigt werden, bevor es dann zur Schmerzlinderung bei Krebserkrankungen verwendet werden kann.

In Deutschland ist Opium als Arzneimittel zur Behandlung bei Durchfällen zugelassen, da aber Schlafmohn bei uns aufgrund der klimatischen Bedingungen nicht zur Opiumgewinnung angebaut wird, kommt der Rohstoff für das Präparat aus dem Ausland.

In Deutschland ist seit 1971 sowohl der gewerbliche als auch der private Anbau von Schlafmohn genehmigungs- und gebührenpflichtig und nur auf die Sorten mit einem niedrigen Morphingehalt von weniger als 0,02 % beschränkt. Der Anbau von Schlafmohn erfolgt auch nur in 45 landwirtschaftlichen Betrieben auf einer Gesamtfläche von etwa 60 Hektar zum Zwecke der Samengewinnung und für floristische Zwecke.

Mohnblumen als Zierpflanzen?

Wer Mohnblumen als Zierpflanzen im eigenen Garten pflanzen möchte, braucht dazu für bestimmte Sorten eine Genehmigung von der Bundesopiumstelle beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Diese ist gebührenpflichtig, auf eine Fläche von maximal 10 Quadratmeter begrenzt und gilt nur für zwei Jahre. Ohne eine solche Genehmigung wäre dies ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Gartenmohnsorten, wie z. B. der Staudenmohn „Papaver orientale“, können dagegen ohne Genehmigung angepflanzt werden.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

19 Kommentare


1
#1 SchnickschnackS
29.6.18, 20:41
Sehr informativ, kannte ich gar nicht!
#2
29.6.18, 20:49
Kenne ich auch nicht. Habe ich hier auch noch nicht gesehen.
8
#3
29.6.18, 21:43
Jetzt geht's aber los! Mutti hilf! Noch so ein "Drogentipp"! Das Zumselchen ist schon vom Lesen ganz stoned...

@backfee44: Das Zumselchen geht jetzt mal davon aus, dass Du Dein Pflänzchen bei der Bundesopiumstelle angemeldet hast. Ansonsten ist das ein klarer Verstoß gegen das BtmG. 2 Jahre Haft, optional 3 Jahre Vollrausch! ;-)
1
#4
29.6.18, 21:51
Drogentipps ohne Ende😃bei uns blüht nur roter oder orangefarbener Mohn im Garten,alles wild aufgegangen.
6
#5
29.6.18, 22:15
Sehr informativ und gut recherchiert - Kompliment liebe backfee44 👏 !
Jetzt weiß ich auch, warum ich seit meiner Kindheit so gern Mohnkuchen mag:  ich bin wahrscheinlich schon rettungslos süchtig. Manchmal hat mich der Heißhunger danach sogar nachts in die Küche getrieben...
5
#6
30.6.18, 13:46
Früher waren die Felder voll mit Klatschmohn, leuchtend rot und sehr schön anzusehen.🌸🌺🌸
2
#7
2.7.18, 13:58
Wir haben auch viel Mohn im Garten, sogar gelben.
Ich glaube aber nicht, daß da ein Schlafmohn oder ein anderer genehmigungspflichtiger dazwischen ist.
#8
3.7.18, 13:09
@Maeusel: ...und wenn, was dann ?
Einfach eiinen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars stellen. Dann kommt einer, gräbt die Wurzeln aus und dann kannste wieder ruhig schlafen...um mal beim Thema zu bleiben 😋
Nicht böse sein, die Hitze isses schuld 🌋
3
#9
3.7.18, 21:42
Ich hab in der Küche eine Leinwand mit hellroten Mohnblumen (und ein bißchen lila Lavendel).
Muss ich die auch anmelden?🤗

@backfee, deine lilafarbene ist sehr hübsch
#10
4.7.18, 00:50
@Arjenjoris: #9  😄 😉 😄
2
#11
12.7.18, 08:52
# Ajenjoris, nur wenn du permanent drüber leckst😛
1
#12
12.7.18, 22:17
Sehr gut recherchiert ! find ich gut und blöde Kommentare sind nicht angebracht !!
1
#13
12.7.18, 22:22
#12 bleib mal cool, hier gibt niemand blöde Kommentare ab, sondern äussert nur seine Meinung😇
2
#14
13.7.18, 00:18
Jetzt wo ich so viel über Mohn gelesen habe , fällt mir ein , was ich früher mit meiner Schwester mit dem Mohn angestellt habe . Wir hatten am Wegrand auf den Feldwegen oder am Rand , im Getreide viele Klatschmohnblüten . Aus den noch nicht aufgeblähten Knospen machten wir Tänzerinnen . Kleine Mädchenspiele eben .
Wie doch die Zeit vergeht....
Backfee : was hast Du mit Deinen Mohnblüten und der Pflanze gemacht ?
#15
14.7.18, 20:30
@Schnuff: Ganz genauso haben wir das in der Kindheit mit den Klatzschmohnknospen auch gemacht - lang, lang ist's her!
Bei allen meinen Schlafmohnblüten sind nach je einem Tag die Blütenblätter ausgefallen. Jetzt steht die vertrocknete Pflanze noch mit den 5 Samenkapseln da, die ich dann mal aufheben werde.
#16
14.7.18, 20:39
@backfee44: ok , Du also auch.....dachte , wir hätten das erfunden mit den Mohnblütenkleidern . Warum stellst Du die vertrockneten Blütenstände nicht zusammen in einen Trockenstrauß ?
#17
15.7.18, 15:38
@Schnuff: Dann würden bestimmt die Samen aus den Kapseln herausfallen!
#18
15.7.18, 16:09
@backfee44: das stimmt wohl . Dann lass sie stehen .
#19
29.7.18, 18:00
wunderhübsches bild übrigens. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen