Dinkelrisotto mit Waldpilzen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

(Für ca. 4 Personen als Hauptgericht oder ca. 8 Personen als Beilage)

- 400g Dinkelkorn
- 400g Waldpilzmischung (alternativ: braune Champignons, Pfifferlinge, etc.)
- 2 EL Geflügelbouillon (auch in gekörnter Form)
- 4 Schalotten
- 30g Korinthen
- 6 junge Zwiebeln
- 2 EL Olivenöl
- 10cl trockener Weißwein
- Fleur de Sel (Meersalz)
- Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Den Dinkel in Wasser 5 Min. waschen und sorgfältig abtropfen lassen. Die Schalotten schälen und fein hacken. Etwas Olivenöl in einen großen Bräter geben und darin die Schalotten anschwitzen. Vom Feuer nehmen und die Dinkelkörner hinzugeben. Alles sorgfältig mischen. Dann bei mittlerer Hitze den Weißwein hinzugeben, umrühren und aufkochen lassen bis der Wein verkocht ist.

Die jungen Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Anschließend 2 EL Geflügelbouillon mit 10cl Wasser verrühren und mit den Zwiebeln zu dem Dinkel geben. Die Korinthen hinzugeben und bei mittlerer Hitze, unter regelmäßigem Umrühren, kochen lassen. Mehrfach wiederholen bis der Dinkel gar ist.

Die Pilze reinigen, waschen und von nicht verwendbaren Stielen befreien. In einer hohen Pfanne mit 5 cl Wasser die Pilze andünsten und gut umrühren. Sie sollen noch leicht knackig sein. Salzen und pfeffern, dann vorsichtig unter den Dinkel rühren. Das Ganze noch einmal 1 Min. erhitzen und sofort servieren.

Achtung:
Es ist wichtig, den Bräter vom Feuer zu nehmen, bevor man den Dinkel hinzugibt. Wenn nämlich das Öl zu heiß ist, werden die Dinkelkörner frittiert und nehmen weder den Geschmack von Wein oder Bouillon auf. Sollten Kinder mitessen, bitte den Wein weglassen. Nach Studienberichten verkocht wohl der Wein doch nie so ganz. Also lieber Vorsicht!

Tipp:
Dieses Risotto als Hauptgericht mit einem knackigen Salat und einem Creme Fraiche- bzw. Schmand-Kräuterdressing oder als Beilage zu einem Fleischgericht.

Von
Eingestellt am
Themen: Risotto

8 Kommentare


#1
7.5.10, 16:58
Hast du dir dieses Gericht selbst ausgedacht und "erfunden"?
#2 ziskozisko
7.5.10, 17:20
Es gibt viele Rezepte, die sich ähnlich sind... und dennoch sind sie unterschiedlich.
Ich hatte eine Inspiration dazu ( wie es meist so ist ) und habe es so probiert... Und es ist einfach köstlich... Dazu muss man aber Dinkel und Vollwertküche auch mögen... Vegetarisch gesehen ist das ein Highlight..
#3
7.5.10, 18:52
Ja, es hört sich sehr gut an! War nur erstaunt, mir wäre das nicht so eingefallen:)
1
#4 ziskozisko
7.5.10, 19:24
Naja.... ich beschäftige mich schon sehr lange damit, Neues auszuprobieren und habe dann irgendwann angefangen, es aufzuschreiben, weil ich´s zu schade fand, dass es in Vergessenheit gerät... Vielleicht schreibe ich doch mal mein eigenes Kochbuch... Wenn ich schon immer alles aufgeschrieben hätte, könnte ich schon eines schreiben...**gg**
1
#5
10.5.10, 19:16
Mit Geflügelboillon ist das aber nicht vegetarisch!
1
#6 ziskozisko
10.5.10, 20:38
@boo:
da hast Du Recht... für richtige Vegetarier ist natürlich Gemüsebrühe zu empfehlen... Das hatte ich noch vergessen zu erwähnen...
#7 Valentine
6.10.10, 08:06
Die Korinthen klingen ungewöhnlich. Rezept ist auf meinem Merkzettel- allerdings mit Reis.
1
#8
6.10.10, 11:58
Respekt, das Rezept gefällt mir. Werde es demnächst ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen