Dreierleikuchen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe immer gerne trockene Kuchen gebacken fürs Wochenende. Da nicht jeder Besucher die gleiche Sorte bevorzugte kam ich auf die Idee einen Grundteig zuzubereiten, den durch 3 teilen.

Jeder Teil in eine andere Schüssel, dann die Geschmacksrichtungen einzuarbeiten, z.B. einen Nussteig, einen Marmorkuchenteig und einen Rosinenkuchenteig, dann diese Teiganteile nacheinander in die Bundform geben und backen.

Nach dem Abkühlen je nach Lust und Laune oder Zutaten im Haus glasieren oder mit Puderzucker bestreuen.

Diesen Kuchen nannte ich dann meinen "Überraschungskuchen" denn man wusste nie welchen Kuchen man beim Anschneiden zuerst vorfand. Kam immer total gut an in der Familie und bei Freunden. 

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


3
#1
8.10.13, 16:31
Was ist eine "Bundform"?
1
#2
8.10.13, 17:36
@mainzerin, klasse Idee
@wahnsinnsweib, das ist eine Guglhupfform
1
#3
8.10.13, 18:14
Ich kenne die Guglhupfform als "Pufferform".
Das ist mal eine witzige Idee, dann gibt es in Zukunft mal keine Ü-Eier, sondern Ü-Kuchen. Klasse!
#4
8.10.13, 19:19
Ja genau, Mexico Lindo hat die Bundform beschrieben:) Lol freut mich wenn die Idee gefällt und wie gesagt in meiner Familie kam dieser Kuchen schon länger immer gut an^^
#5
8.10.13, 19:32
@Kampfente: Pufferform habe ich noch nie gehört, aber gut zu wissen was es ist, sollte es mal aufkommen:)
2
#6
8.10.13, 20:01
...das heißt 3 in 1 ?

Das ist ja mal 'n guter Tipp!!! Auf sowas wär' ich im Leben nicht gekommen! *mal vor die Stirn hau*
Mache ich zu Ommas Geburtstag.
Die beiden kabbeln sich eh immer, ob es Marmor- oder einfachen "Verdrüschskuchen" geben soll... ;)))

Verdrüschskooche = trockener (verdrüschter) Kuchen, der im Munde schon staubt, so trocken sei er... (mir Kölsche...;)
1
#7
8.10.13, 20:14
@Dobby: nun, es war immer praktisch für meine Leute, da der eine diesen und der andere jenen Kuchen bevorzugte aber "darauf gekommen" bin ich alleine schon weil meine 2 Lieblingskuchen Marmor und Nußkuchen sind und ich mich immer selber auch entscheiden musste welchen ich denn nun wieder backe. Irgendwann dachte ich das kann man ja auch zusammen backen ohne einen extra Kuchen zu machen und so erweiterte ich die Idee auf 3 Kuchen aber logisch könnte man zb auch einen 4. Teig herstellen zb Kokosnusskuchen. Ganz nach belieben und Verdrüschskooche mit Kaffee ist bestimmt super lecker:)
1
#8
13.10.13, 12:11
@mainzerin Der Überraschungskuchen war DER Renner gestern!

Die Schwiegereltern waren sehr beeindruckt und konnten es gar nicht fassen, dass JEDER seinen Lieblingskuchen bekam.
Sie haben dann was anderes gefunden, um sich zu kabbeln... *stöhn*

Super Tipp!!!
#9
28.10.13, 19:52
@Dobby: na siehste, das freut mich aber gewaltig:)) ich backe so gut wie gar nicht mehr, es sind keine fleissigen Kuchengäste mehr da und für den kleinen Hunger gibts ja noch die guten Muffins, und diesen Teig kann man dann ja auch aufteilen und verschiedene Muffins backen statt nur eine Sorte. Ich liebe übrigens die einfachen Muffins mit einem Löffel Marmelade als Füllung in der Mitte wie ich es in der USA gelernt habe......auch sehr lecker:)
#10
14.12.13, 09:56
Wie ist denn dein grundrezept?
#11
14.12.13, 10:24
Hallo Becka.....wie Du sicher gelesen hast : Das war einmal....ich backe schon lange nicht mehr so wie früher, heißt das ist gut 10 Jahre her, als ich den letzten meiner 3erlei Kuchen gebacken habe aber das "Grundrezept" müßte ich noch hinbekommen........500 g Mehl, 375g Zucker (je nach Geschmack), 1p.Backpulver und 1p.Vanillezucker, 4-5 Eier (je nach Größe), 250 g Margarine, 1 Schuss Öl und je nach Bedarf einen kleineren bis größeren Schuss Milch........die kommt ganz zum Schluss dran um den Teig geschmeidig aber auf keinen Fall flüssig zu machen.
Den Teig in 3 Teile wie erwähnt und einen der 3 Teile nochmals halbieren, das gibt den Marmorkuchenteil.........an alle Teile dann auch nochmal je nach Bedarf mehr oder weniger Milch, ganz langsam zugeben damit es nicht zuviel wird- nachdem man die anderen Zutaten beigemischt hat.....zb.für Nusskuchen die gemahlenen Nüsse und Aroma oder bei Rosinen mischte ich gerne einen Schuss Orangensaft unter usw.......
hoffe das hilft weiter

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen