Druckstellen im Holz

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer einen Massivholztisch besitzt, kennt das Problem. Druckstellen sind nicht so schön und sehen zudem hässlich aus.

Mit etwas Wasser geht es schon besser.

Als erstes muss man ein Küchentuch mit Wasser nass machen und dies anschließend über die Druckstelle legen. Als nächstes nimmt man ein Bügeleisen und trocknet das Tuch über der Druckstelle. Der Wasserdampf sorgt dafür, dass sich die Zellen wieder füllen und herauskommen.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
18.10.07, 09:50
Klappt das auch bei Parlett?
wth40plus
#2
31.10.07, 21:23
Die aufgekwollene tischplatte ist dann oft an den stellen dicker als der rest der tischplatte, auserdem ziehen sich diese stellen dann aber wider zusammen un es sieht manchmal noch schlimmer aus.
#3 tischler
16.4.09, 08:30
wichtig ist nicht das tuch auf der fläche zu trocknen sondern es zwischendurch immer mal wieder hochzunehmen und zu sehen wie weit sich die delle schon gehoben hat, dann wirds auch gleichmäßig. ...wer nen quatschnassen lappen statt einem feuchten tuch auflegt uznd sich dann wundert wenn das holz zu weit aufquillt braucht sich nicht wundern! ...und einziehen tut dann hinterher auch nixen mehr!
#4 Minouche
16.10.11, 18:00
Mich würde die Frage betreffend "Parkett" auch interessieren, denn die Bleistiftabsatz-Abdrücke sehen scheusslich aus! Sie sind eigentlich nur an einer Stelle - bei der Garderobe und genau die ist im Blickfeld, wenn man zur Türe herein kommt!

Wäre dankbar für den Vorschlag, der diesen Schandfleck etwas mildern könnte.

LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen