Edelstahldunstabzugshaube reinigen und versiegeln

15×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Selbige zu reinigen ist oft sehr mühsam, da sich der Dreck mit dem Fettfilm verbindet und sehr stark an der Haube haftet.

Besser geht dies, wenn man die Haube einmal gründlich reinigt und sie dann mit Sonax Felgenversiegelung behandelt. Der Schutz hält bei uns ca. 4-6 Monate und die Reinigung ist dann so leicht wie Staub wedeln. Ich mache das nun schon seit 2 Jahren und meine Frau dankt es mir ;-)

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
20.1.10, 22:47
Interessanter Tipp! Mir sagte die Kücheneibaufirma, Babyfeuchttücher wären gut gegen Fett auf der Edelstahlhaube. Und: Stimmt, Fett geht mühelos ab! Die Tücher von Budni: 80 Stck für 1,etwas, wirklich hilfreich!
#2
21.1.10, 09:16
Das funktioniert? Werde ich testen.
Zum Reinigen nehme ich immer Soda, das löst den Fettfilm ziemlich problemlos. Muss man allerdings öfter machen, das versiegelt natürlich nicht.
#3
21.1.10, 11:27
mache das so wie #1 mit feuchten Tuechern. Klappt gut, muss man aber natuerlich regelmaessig machen.
#4 Polly
21.1.10, 11:44
Geschirrsülmittel ist ausreichend
#5 Mazze
21.1.10, 12:32
Interessanter Tipp, aber wie sieht es mit gesundheitlichen Bedenken aus?
Wenn deine Fraum vorm Herd steht inhaliert sie sicherlich die Dämpfe dieser chemischen Keule ein. Auch wenn man sich nach dem Sprühvorgang erstmal aus der Küche fernhält, werden auch über einen Zeitraum von Monaten, solange die Wirkung besteht, auch noch dämpfe an die Umwelt abgegeben. Und das alles dann noch in der Nähe von Lebensmitteln ist vielleicht nicht so optimal.
#6
21.1.10, 20:56
Mag ja funzen, aber ist diese Art der Pflege nicht zu kostspielig und ungesund?
Heißes Wasser und ein Schuss Spüli tun den selben Zweck.
Feuchttücher kann ich ja noch nachvollziehen und sicherlich mal einen Versuch wert, zumal man die Tücher gleich entsorgen kann. Aber Felgenpflege geht nun doch über meine Vorstellungskraft.
#7
23.1.10, 21:53
@Mazze
Etwas "eininhalieren" klingt ja schonmal interessant...
Naja ich würd es auch anders machen aber der Dunstabzug saugt ja an und bläst nicht ab, also was genau soll da noch inhaliert werden?
#8
24.1.10, 12:07
Ich nehme immer den Fettlöser vom Aldi,ist billig und wird sauber.
#9
24.1.10, 16:16
Wenn´s funknioniert, warum nicht.
Aber, was meiner Meinung nach billiger ist, mit warmen Wasser und etwas Spülmittel die Oberfläche reinigen und dann mit ganz wenig Babyöl auf einen trockenen Lappen oder Küchentuch, versiegeln. Muss man zwar nach jedem reinigen wiederholen, aber den Schmutzfilm bekommt man super leicht mit weg.
#10
24.1.10, 17:19
Und putzt man seine Abzugshaufe regelmäßig, kann sich auch kein alter Fettfilm ablagern, den man mit aggressiven Putzmitteln zu Leibe rücken muss.
#11
25.1.10, 21:11
Ich habe es jetzt mal mit den feuchten Babytüchern probiert.
Hat super geklappt. Allerdings muss man immer noch mal mit einem Spültuch nachwischen.
Ich denke, dass ich dabei bleiben werde. Danke für den Tipp
#12
10.4.16, 17:42
 Habe es gerade mit Kosmetiktüchern probiert, das ist ja der Wahnsinn wie super das ab ging! Genialer Tipp!😮👍
#13
15.8.17, 09:07
Vaseline....im drogeriemarkt kostengünstig zu erstehen...auf die dunstabzughaube auftragen ( mit küchenrolle) nachpolieren, fertig. Fingerabdrücke können ganz leicht wieder herauspoliert werden. Schmutz / staub haftet nicht mehr so leicht an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen