Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Wöchentlich wechselnde und Coupons und Rabattaktionen für neue Produkte in deinem Supermarkt. Jetzt ausdrucken und sparen!
Bei dem Wort OSTERN ist die Begeisterung fürs Lettering mit mir durchgegangen – die Serifen an den Buchstaben zeugen davon...
19

Eier mit Acrylfarbe gestalten

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Materialien

  • Pinsel
  • Acrylfarbe
  • Wasserglas
  • Mischpalette oder Schälchen
  • Malerkrepp
  • bei Eiern mit zwei Löchern den Karton samt Schaschlikspieß zum Zeichnen von Kreisen
  • Ablege-Fläche für bemalte Eier (hier mein Schaumstoff und Zahnstocher)
  • Bleistift
  • Küchenhandtuchpapier
  • Zeitung zum Abdecken der Arbeitsfläche
  • Abstellmöglichkeit für die gerade angemalten Eier
  • Lackstifte in den jeweils verwendeten Farben

Eier gestalten - so geht's

Auch bei diesem Projekt wollte ich jedes Ei mit zwei unterschiedlichen Seiten versehen. Als Farben habe ich ausschließlich Acrylfarbe in Kupfer und Schwarz gewählt. Weiß ergibt sich automatisch dadurch, dass man Flächen ganz ausspart.

Planen und Vorbereiten

  • Um möglichst ökonomisch zu arbeiten, d.h. möglichst wenig den Pinsel pro Farbe neu ansetzen und entsprechend auswaschen zu müssen, habe ich als Erstes auf Papier eine Skizze mit der entsprechenden Oberflächengestaltung gefertigt und trotz der Vorliebe zu einem bestimmten Muster auf Folgendes zu achten versucht: Möglichst zwei gleichfarbige Flächen der Vorder- als auch der Rückseite des Eies sollten gern aneinander stoßen: So konnte ich das Ei ringsherum abkleben und beide Hälften in einem Arbeitsgang mit der gleichen Farbe anmalen.
  • Vor der Verteilung (hier) der Farben schwarz, weiß und kupfer auf der Eioberfläche darauf achten, welches Ende des Eies beim Entwickeln des „Designs“ optisch nach unten weisen soll bzw. mit welchem Ende man sie später an einen Zweig hängen möchte.
  • Wenn ein Teil der Fläche weiß erscheinen soll, dann ausschließlich weiße Eier verwenden.

Abkleben der Flächen

  • Wenn nur ein Teil der Ei-Oberfläche mit Acrylfarbe bestrichen werden soll, dessen Ränder sorgfältig mit Malerkrepp abkleben. Wenn die Kontur sehr dicht an einem Pol liegt, also sehr gekrümmt ist, das Malerkrepp nicht in einem Stück aufkleben, weil es sehr sperrig ist, sondern von der Mitte der Linie aus je ein Kreppband nach beiden Seiten der Fläche anbringen– so kann man die Krümmung besser gestalten.
  • Sämtliche meiner Eier hatten vom Ausblasen her nur ein Loch – also konnte ich zwecks Zeichnens von Kreisen nicht die Karton-Drehhilfe verwenden. Um aber dennoch exakt abgegrenzte Flächen zu erhalten, habe ich die die Gratis-Jajo-Schablonen zu Hilfe genommen, die beim sehr kunstvollen Verzieren besonders sorbischer Eier benutzt werden. Sie machen es möglich, an jeder Stelle, d.h. in jeder Höhe eine perfekt verlaufende kreisförmige Linie zu zeichnen. Gummibänder würden ja nur an der „Äquatorlinie“ halten.
  • Vor dem eigentlichen Anmalen noch einmal entscheiden, ob die Fläche ober- oder unterhalb des Kreppbandes angemalt werden muss: Nur in dieser Richtung ist ja das Malerkrepp sehr akkurat angedrückt worden. Bei meinem allerersten Anmal-Versuch habe ich prompt die falsche Fläche angemalt: Das Malerkrepp war hier nicht dicht genug an die Eifläche gedrückt worden, so dass einerseits die Farbe teilweise unter das Band gelaufen ist – die Kontur also nicht makellos geworden ist – und darüber hinaus die geplante Gestaltung der Ei-Oberfläche über den Haufen geworden werden musste. Deshalb der Tipp: Die (geprüft!) zu bemalende Fläche leicht mit Bleistift beschriften oder schraffieren.
  • Malerkrepp lässt sich problemlos über getrockneten Acryllack kleben und rückstandslos wieder abziehen! Dies ist prima, da angrenzende Flächen ja ebenfalls mit Kreppband abgeklebt werden müssen.
  • Aber VORSICHT beim Abziehen des Malerkrepps: Die Farbe auf dem Ei ist zwar getrocknet, aber ein großes Problem ist das Malerkrepp. Weil dieses ja teilweise mit Acrylfarbe beschmiert ist, gelangt möglicherweise Farbe an die Finger und von dort auf die noch weißen Flächen des Eies.

Arbeiten mit Acrylfarben

  • Acrylfarben sind wasserlöslich und untereinander mischbar – härten aber wasserfest aus!
  • Weil Acrylfarben schnell trocknen, zügig arbeiten – ggf. nach dem Trocknen einer Schicht eine weitere auftragen.
  • Acrylfarbe relativ dünn auftragen – die Farbe muss nicht 100%ig decken – lieber ein zweites Mal drüber gehen, sonst kann der Auftrag Streifen erhalten, weil die Farbe doch viel fester ist als z.B. Farben aus dem Tuschkasten.
  • Wenn man für eine Fläche nur wenig von der Acrylfarbe benutzten muss, kann die nicht benutzte Farbe leicht eintrocknen und ist zunächst für weitere Arbeiten verloren. Dann kann man sich behelfen, wenn die Acrylfarbe einen Schraubverschluss mit einer kleinen abgedeckten Öffnung zum Herausfließen der Farbe hat: Man schraubt den ganzen Verschluss ab und nimmt mit dem Pinsel vom hochstehenden inneren Rand der Verschlusskappe nur so viel und oft Farbe ab, wie benötigt, und überträgt sie auf das Ei.
  • Wenn nach dem ersten Farbauftrag noch Farbe im Schälchen ist, der für den zweiten Farbauftrag benötigt wird, habe ich in der Zwischenzeit das Schälchen luftdicht mit Alufolie abgedeckt, damit die Farbe nicht so schnell eintrocknet und man sie in jedem Fall noch verwenden kann.

Bemalen der Eier

  • Pinselart (Flach – oder Rundpinsel) je nach der Art des Auftragens wählen. Bei größeren Flächen habe ich mit einem Flachpinsel gearbeitet. Wenn man später einzelne Punkte auftragen möchte, dann die mit einem sehr feinen Rundpinsel tun oder – bei Schwarz und sehr feinen Details zum Beispiel – auch einen Edding zur Hand nehmen.
  • Den/die Pinsel nach Gebrauch nicht im Wasser stehen lassen, sondern sofort in Wasser auswaschen und liegend trocknen lassen.
  • Flächen gleicher Farbe – auch und besonders auf mehreren Eiern – in einem Arbeitsgang erledigen, damit man nur einmal ein Feld der Mischpalette/ ein Schälchen mit Farbe zu befüllen (sparsam) und zwischendurch nicht den Pinsel auszuwaschen braucht.
  • Wenn zwei aneinander grenzende Flächen mit unterschiedlichen Farben ausgemalt werden sollen, dann als zweite Farbe die wählen, deren Auftrag zur Not später mit einem Edding in der anderen Farbe überdeckt werden kann: Wenn die Kontur des zweiten Farbauftrags nach dem Entfernen des Kreppbandes nicht gefällt bzw. unsauber ist, dann kann man mit einem Lackstift der zweiten Farbe mögliche Lücken vorsichtig ergänzen oder mit der ersten Farbe dort, wo die zweite Farbe in die erste „hineinragt“ retuschierend nacharbeiten.
  • Beim Abstellen mehrerer Eier diese „beschriften“ - ich habe auf den Zahnstocher der entsprechenden Halterung einen Buchstaben geschrieben, so dass man beim In-die-Hand-Nehmen sofort weiß, um welches Ei mit welchem Design es sich handelt und welche Fläche wie weiter bemalt werden muss.

So, ich hoffe, ich habe euch mit dieser Technik ein wenig auf den Geschmack gebracht!

Nachfragen bitte immer und jederzeit zu allem oben Beschriebenen!

Liebe Grüße - bis zum nächsten Mal hier!

Tipp der Redaktion: Mit den im Metallic Look werden deine Ostereier zum Hingucker!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare

1
#1
8.4.19, 16:54
sehr stylisch! Bis auf das mit der Borte/Spitze würde ich das 1:1 umsetzen wollen 
1
#2
8.4.19, 21:18
Wirklich schön, tolle Ideen und super die Anleitung. Dankeschön
#3
9.4.19, 22:16
Über Geschmack läßt sich trefflich streiten!
Aber in Deinem Tip läßt Du ja noch andere Möglichkeiten offen. Denn das abgebildete Ei wirkt auf mich sehr kalt und unpersönlich.
1
#4
14.4.19, 11:08
Ich mag moderne Deko, daher gefällt mir Dein Tip gut ! 
#5
15.4.19, 13:20
Gefällt mir ausgesprochen gut !! 👌

Tipp kommentieren

Emojis einfügen