Eierauflauf

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Saarland macht man aus Eiern, Milch und Mehl "Eierschmeer", die man auf Brot isst. Das Rezept ist so ähnlich, stammt aber aus Frankreich: Man kocht einen halben Liter Milch auf, lässt die Milch kurz abkühlen, gibt 60g Mehl und 6 aufgeschlagene Eier dazu und außerdem Schinkenwürfel, würzt mit Salz und Pfeffer und backt das Ganze im Backofen bei ca. 250 Grad.

Kleiner Tipp: Am besten rührt man das Mehl vorher mit einem Teil der Milch an, damit nichts klumpt.

Ich mache dazu Kartoffelpürree und Spinat. Mal was anderes als Spiegelei, Pürree und Spinat. Man kann den Eierauflauf auch statt mit Schinken mit Käse machen oder mit Zwiebeln...

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
19.3.10, 18:57
Ist ein Schmeer nicht mehr eine Schmiere, Schnittchen, Stulle, ein Butterbrot?
So kenne ich es aus der Pfalz.

Kann man dein Rezept auch in der Pfanne bereiten? Das wäre für mich einfacher.
#2
19.3.10, 20:06
@Eifelgold: Schmeer nennt man im Saarland sowohl die Brotscheibe mit Belag als auch den Belag allein(Sießscheer=Marmelade,Eierschmeer =Eier mit Milch und Mehl gekocht).Du kannst den Eierauflauf vielleicht auch in einem Topf auf dem Herd zubereiten.Er geht aber sehr auf.Güße dich.
#3 Amy11
20.3.10, 19:09
Hört sich eigentlich ganz lecker an.
#4
21.3.10, 17:17
Aha hört sich ja interessant an. Die Mengenangabe ist wohl für 4 Portionen?
#5
21.3.10, 19:49
@Ele71: Hallo Ele! Ja,die Menge reicht für vier Personen.
#6
24.3.10, 13:47
Danke Dir für die Info. Dann probiere ich mal dein Rezept, in den nächsten Tagen aus ;o)
#7 anne sternmama
16.8.10, 13:43
ich habe das erste mal gekoste wo ich bei jeman war das schmeckt ja lecker

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen