Eierkerzen selber herstellen - Kerzen gießen für die Osterzeit

Docht um einen Zahnstocher wickeln
3

Kerzen gießen für die Osterzeit.

Nun ist es ja bald wieder so weit, der Frühling und Ostern steht vor der Tür. Habe heute Wetterbedingt mal meine Bastelsachen raus gekramt und das ist unter anderen dabei raus gekommen.

Ihr benötigt pro Eierkerze:

1 halbe Eierschale (vorher vorsichtig mit heißem Wasser und etwas Fit ausspülen und mind. ½ Stunde auf der Heizung trocknen lassen)
1 Docht (gibt es im Bastelladen)
Kerzenwachs (Reste)

Und schon kann es los gehen:

In die Eierschalenhälften ganz vorsichtig am Boden ein Loch reinpieksen (mit Nadel oder Reißzwecke) und den Docht durch das Loch schieben und einen Knoten machen- außen.

Dann den Docht um einen Zahnstocher wickeln und auf die Eierschale legen, so fällt er beim Gießen nicht rein (siehe Foto)

Danach die Eier einfach in eine Eierpackung stellen, so lassen sie sich am besten gießen.

Nun zum Wachs:

Einfach alte Kerzen mit einen Messer klein schneiden (wer hat, kann auch verschiedene Farben nach und nach schmelzen lassen, umso bunter werden die Kerzen) und in eine Blechdose füllen. Diese Blechdose in ein Wasserbad stellen und schmelzen lassen.

Wenn das Wachs flüssig ist, vorsichtig in die bereits präparierte Eierschale füllen (Dose mit Zange oder dicken Topflappen anfassen – sau heiß)

Abkühlen und Trocknen lassen und fertig! (Falls der Docht zu lang ist , einfach kürzen wenn alles Trocken ist)

Sehen nett aus auf dem Frühstückstisch. In feuerfeste Eierbecher stellen und sich daran freuen. Der Phantasie ist keine Grenze gesetzt …

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

9 Kommentare

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter