Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Nicht nur die Eierpappbehälter und Marmeladengläser kann man an die Eierfrau am Bauernstand abgeben, möglicherweise auch Eierschalen. Einfach mal nachfragen.

Eierschalen als Kalkzusatzfutter - Schalen sammeln und weitergeben

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Abgesehen von den Eierpappbehältern und den leeren Marmeladegläsern bekommt meine Eierfrau am Bauernmarkt auch meine zerstampften Eierschalen. Sie verfüttert diese als Kalkzusatz an ihre Hühner, weil sonst die Schalen der Eier zu dünn werden würden.

Natürlich habe ich mit Balkon und Garten bessere Sammelvoraussetzungen als jemand in einer kleinen Stadtwohnung, aber in vereinzelten Fällen kann das sehr wohl auch ein Thema sein, ggf. mal die Eierfrau diesbezüglich ansprechen.

amazon.deJetzt kaufen
ICO ICO013 Eierköpfer und Eieröffner, Edelstahl, Silber, 4 x 4 x 13 cm
ICO ICO013 Eierköpfer und Eieröffner, Edelstahl, Silber, 4 x 4 x 13 cm
9,99 €

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare


5
#1
18.12.17, 19:57
Grundsätzlich gute Idee, es ist aber deutlich hygienischer und einfacher Muschelkalk zuzufüttern als Eierschalen.
Zumindest machen wir das immer so und ich glaube dass sich der Mehraufwandt nicht lohnt da Muschelkalk sehr billig und einfach zu bekommen ist.

PS: mit den Eierschalen und benutztem Kaffepulver kann man im Mixer ganz leicht einen super Dünger für Pflanzen herstellen!

Liebe Grüße
7
#2
18.12.17, 21:04
Seit meiner Jugend - also so seit ca. 50 Jahren - habe ich weder eine Eierfrau noch einen Eierwagen auf den Straßen gesehen.......es kommt also auch darauf an, wo man wohnt.
Wir haben allerdings im Garten einen prächtigen und sehr hohen Lebensbaum, der schon in den 70er Jahren von meiner Mutter mit Kaffeesatz und Eierschalen fast täglich gedüngt wurde. Vermutlich übersteht dieser Baum allein aus diesem Grund jeden Sturm und wächst in den Himmel.
2
#3
19.12.17, 09:48
@xldeluxe_reloaded: weiß nicht wo Du wohnst aber auch in Deutschland gibt es Bauernmärkte, wo oft einmal wöchentlich Bauern ihre Waren anbieten, und die Frau die dort Eier verkauft nenne ich eben Eierfrau. Solltest Du einen Pferdewagen meinen wo eine Marketenderin a la "Les Miserables" Sachen anbietet....haben wir hier auch nicht....auch in Österreich sind wir im 21. Jhdt. angekommen.
1
#4
19.12.17, 09:54
@MartinWien: 
Mit Sicherheit gibt es in Deutschland Bauernmärkte. Bei uns nicht.
Und nein: Ich rede nicht von einem Pferdewagen.
4
#5 dogzilla
19.12.17, 10:27
Bei uns gibt es auch keine Bauernmärkte , sondern manche Bauern in unserer Gegend haben einen Hofladen.
Diese sind dann spezialisiert zB.Eier und Geflügel , Rind und Schweinefleisch , Gemüse und Kartoffeln oder auch Brot und Honig usw.
Keine Massentierhaltung sondern kleine Bauernhöfe das ist mir immer wichtig.
7
#6
19.12.17, 11:12
Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein gewissenhafter Hühnerhalter Eierschalen von irgendwelchen Leuten und fremden Haushalten an seine Hühner verfüttert. Die Gefahr irgendeine Krankheit an die Tiere zu verschleppen ist doch groß. Bei kleinen privaten Hühnerhaltern kann ich es mir vorstellen, die größeren Betriebe, auch Biohöfe gehen nur mit Mundschutz und desinfizierten Stiefeln zu den Tieren.
1
#7
19.12.17, 12:01
@dogzilla: 
Bei uns gibt es auch keine Bauernhöfe. Die wenigen ehemaligen Bauernhöfe wurden zu Restaurants, Biergärten und Cafes umgestaltet. Eier werden dort nicht verkauft, aber Eierlikör. 😂
2
#8 Hutzibuh
19.12.17, 13:56
Bei uns fliegen nur die Schalen der eigenen Eier wieder ins Hühnerfutter.
Wie Upsi schon sagte, die Gefahr Krankheiten zu verbreiten ist einfach zu groß.
3
#9
19.12.17, 14:05
Unsere Eierfrau vom Hühnermobil aus dem Nachbardorf würde die Schalen von "fremden" Hühnern auch nicht nehmen.
Dort werden sogar nur die mitgebrachten Eierkartons zum sofortigen Auffüllen genommen, würde ich aber gesammelte Kartons hinbringen, würden die aus hygienischen Gründen entsorgt werden.
2
#10
19.12.17, 15:01
@Jana.phine:

Guter Tipp, Danke.
#11
19.12.17, 20:16
wie lang bewahrst du die eierschalen denn auf?. die fangen ziemlich schnell zum riechen an.
oder waeschst du sie ? bei mir wandern die zerdrueckten eierschalen in den kompost. und zwar am gleichen tag.
3
#12 dogzilla
19.12.17, 20:40
@xldeluxe_reloaded: Eierlikör .....mehr braucht Frau nicht , Grins und schlürf ;-)
1
#13
20.12.17, 09:51
@datura33: ich wasche sie und hab sie im Garten stehen, daher kein Geruchsproblem, bringe sie wöchentlich hin, sind dann ja nicht viele. weil ich die Eier ja immer von den selben Hühnern habe und sie denen wieder zurückgebe ist die Gefahr von Krankheiten begrenzt, aber ich habe obige Argumente gelesen, durchaus valide.
#14
20.12.17, 19:13
Ich hab Glück. Meine Eier kann ich direkt bei meiner Nachbarin besorgen. Die kriegt dann die Kartons samt Schalen auch wieder zurück. Gut der Tipp, dass man nicht "fremde" Schalen den Hühnern geben sollte. Da werde ich in Zukunft darauf achten.  
2
#15
7.1.18, 23:59
Gute Idee , mache ich auch . Meine Mutter hat ebenfalls ein Hühnervolk und freut sich immer über unsere gesammelten Eiwrschalen.  Ich habe den Luxus einer Vorratskammer . Dort steht ein Eimer , wo die Eierschalen reinkommen . Man muss die Schalen zerkleinern , damit die Hühner nicht das Eierfressen  lernen. Muschelkalk ist auch eine Option , früher gab es auch noch Fischmehl mit der Nebenwirkung dass bei zu viel gefüttert die Eier nach Fisch schmeckten....
#16
8.4.18, 19:17
Ich mach das auch, gebe dem Hühnerfutter immer die zerkleinerten Eierschalen bei. Ergebnis: feste Eierschalen! Nur sollte man die Eierschalen wirklich gut zerkleinern, sonst picken die Hühner die eigenen Eier an!
3
#17
16.6.18, 10:11
Meine "Eierfrau" ist die Frau Mama - die kriegt für ihr Pick-und-Scharr-Geschwader die erst getrockneten (sind bei mir nach einem Tag in der Küche sooo trocken, dass da nix mehr zu riechen anfangen kann) und dann in einer stabilen Papiertüte feinst zerdrückten Eierschalen. Auch wenn mal ein paar von gekauften Bio-Eiern dabei sind: Ich kann mich nicht erinnern, dass da jemals irgendwelche Hühnerkrankheiten vorgekommen sind. Aber die Hühnchen haben ja auch massig Platz - sowohl im Stall als auch draußen im wechselnden grünen Auslauf und im überdachten Sandbadebereich. Da wird man (Huhn) robust und nicht so schnell krank ...

Übrigens, weil wir gerade bei Eierschalen sind: Hab' gerade welche grob zerbröselt und damit eine attraktive Öl-Flasche gereinigt, in die ich mit keiner Flaschenbürste hineingekommen bin (ich sammle schöne Glasbehältnisse für meine "Geschenke aus der Küche") - mit einem Tropfen Spüli ging das wie's Brezelbacken ...
.
1
#18
16.6.18, 10:24
Noch eine Idee von mir : Wer unsicher ist wegen möglichen Keimen an Eierschalen kann sie kurz in der Mikrowelle trocknen , schon ist alles in Ordnung . Das mit dem Dünger finde ich eine gute Idee für Leute die viele Pflanzen haben . Bei mir überleben nur Kakteen in den Fensterbänken , habe im Sommer von morgens bis zum Sonnenuntergang die Sonne vor den Fenstern .
#19
16.6.18, 22:13
Also , ich mahle sie in der Kaffeemühle wenn sie trocken sind und gebs auch als Dünger zu meinen Tomaten , das verhindert die Blütenfäule !
1
#20
17.6.18, 09:55
ich kaufe meine  Hühnereier bei  auf einem Hof der Hühnermobile hat. Die Hühner sind den ganzen Tag draussen und haben Wohnwagen, worin sie die Eier legen. Da würde mir niemand die alten getrockneten Eierschalen abnehmen. Viel zu gefährlich wegen Krankheiten.
Bei mir werden die Eierschalen zerkleinert und wandern als Schneckenschutz und Dünger auf die Hochbeete.
#21
29.6.18, 18:05
Eier kauf ich ganz normal im Hypermarkt, bezahle sie mit Google Pay und alles was übrig bleibt ist Müll und wird auch als solcher entsorgt.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?