Eierschecke

Eierschecke

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Dies ist ein Traditionsrezept für Eierschecke, mit ganz vielen Varianten. Leicht nachzubacken ist diese:

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 60 g Margarine oder Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 100-125 g Mehl

Für die Quarkfüllung:

  • 500 g Quark (Magerstufe)
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • nach Geschmack 2-3 Tropfen Buttervanille-Aroma

Für die obere Füllung:

  • 1/2 L Milch
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 2 EL Zucker
  • 150 g Butter
  • 4 Eier

Zubereitung

  1. Die Teigzutaten verkneten, ein Backblech oder eine Springform damit auslegen.
  2. Die Zutaten für die Quarkfüllung verrühren, auf den Teig streichen und bei ca. 175 Grad etwa 20 Minuten backen, bis der Kuchen ganz leicht braun wird.
  3. In der Zwischenzeit aus Puddingpulver, Milch und Zucker einen Pudding kochen, in die heiße Milch die Butter einrühren und etwas abkühlen lassen.
  4. Dann die 4 Eigelbe unterrühren, das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben.
  5. Die Masse auf den Kuchen geben und etwa 30-45 Minuten weiterbacken, gegebenenfalls die Temperatur etwas herunterschalten.
  6. Nach dem Backen noch einen Moment im Ofen ruhen lassen.
Von
Eingestellt am
Themen: Eierschecke

17 Kommentare


#1
3.8.10, 16:20
mmmmmhhhhh, die schmeckt, hab sie auch schon gebacken und ist immer wieder beliebt wenn wir Gäste haben:-))
#2 conni
8.8.10, 18:52
hört sich sehr lecker an, werde sie demnächst backen :-))
#3 LaMirola
15.8.10, 00:51
jammi, jammi! Am liebsten noch gefüllt mit Birnen oder Rhabarber!!!
#4
12.1.11, 17:17
Ein tolles Rezept für eine Eierschecke. Sehr empfehlenswert!!
#5
11.2.11, 13:32
ja ne
ich würde doch gerne noch etwas wissen.
bei der Schecke, die Butter und Zucker in die Milch oder in den Pudding?
und das Eiweiß, in die heiße Milch oder in den abgekühlten Pudding.

man das sieht aus wie die Eierschecke die ich als Kind immer aß, nun würd ich sehr gerne es nach backen und nun stehe ich da mit meinen fragen.
kann mir da einer sagen wie es richtig gemacht wird?

die konnte nur ein Bäcker damals, und dann ist er den weg, aller gegangen.
und das Rezept nahm er mit.
#6
11.2.11, 16:26
@gitti2810:
Hallo gitti,
du kochst einen Pudding aus Milch, Zucker und Puddingpulver. In den fertigen, noch heißen Pudding rührst du dann die Butter, sie soll sich auflösen. Wenn das dann etwas abgekühlt ist, kommen die Eigelbe und dann der Eischnee hinzu. Das Ganze wird dann noch mal gebacken, so wie's im Rezept steht.
Ich wünsche dir gutes Gelingen und dass es dir so schmeckt wie zu Kindertagen!
LG
#7
23.7.11, 16:37
Sehr lecker, habe Ich gleich backen müssen Danke
#8
3.8.11, 17:40
Hallo!
Mein Mann wünscht sich eine Eierschecke, aber mit Rosinen. Kann mir jemand sagen, in welchen Teig bzw. Masse die rein müssen und ob ich die problemlos untermischen kann?
Tausend Dank im Voraus!!!!!
#9
3.8.11, 22:10
@merri: Hi, die Rosinen kommen in die Quarkmasse ,gutes gelingen lg
#10
29.2.12, 22:02
Bei wieviel Grad, besser Heißluft oder Umluft? Wie lange?
#11
1.3.12, 19:38
@brigitterenner:
ca. 175 Grad, siehe Rezept. Ich backe immer mit Umluft. Gutes Gelingen!
#12
17.5.12, 19:39
Ich hab sie auch grad gebacken, aber bei mir war mehr als die Hälfte von der Schecke zuviel, das passte einfach nicht mehr oben drauf. Es reichte noch für eine kleine Auflaufform und wird einfach so gegessen.
Auf jeden Fall sieht sie Super aus, riecht gut und hat heute wohl noch Schonfrist ;)

Danke fürs Rezept!
#13
2.6.12, 15:40
Der Kuchen ist lecker und auch nicht schwer nachzubacken.

Ich mache allerdings die Scheckenmasse etwas süßer. 4 -5 Eßlöffel Zucker in den Pudding und das Eiweiß schlage ich mit einer Prise Salz auf.
Statt des Quarks, kann man auch Kirschen und jetzt ist ja Rhabarbarzeit, Rhabarbar nehmen. Den Rhabarbar dazu in mundgroße Stücke schneiden und mit kochendem Wasser überbrühen und ca. 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen und auf den Teig legen.
#14
2.6.12, 15:43
Hab noch was vergessen :-)

Es ist nicht unbedingt notwendig, den Quark vorher anzubacken. Man kann ruhig alles auf einmal in die Form geben.
Ich backe bei 170 Grad Ober/Unterhitze und ca. 60 - 65 Minuten
#15
6.11.12, 19:46
@kremtortchen: Ich habe beides probiert und diese Version hier ist die absolut leckerste gewesen! Never change a running system!
#16
7.4.13, 19:48
@Nebelparder:
Ich, als echtes Dresdener Mädel, kenne natürlich auch die Eierschecke. Habe sie auch schon viele Male gebacken. Mein Rezept ist ähnlich wie deines.

Ich nehme als Teig aber einen Hefeteig.
Den Teig in die gefettete Springform - 15 min backen.
jetzt die Quarkmasse drauf - 20 min backen und erst jetzt die Puddingmasse drauf und ca. 25 min backen.
#17
7.4.13, 19:49
... noch was vergessen: Die Eierschecke backe ich bei 170 - 180 °C

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen