Leckerer deftiger Winter-Eintopf mit Hackfleisch und Semmelknödel.
2

Ein deftiger Winter-Eintopf mit Hackfleisch und Semmelknödel

81×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser leckere deftige Gemüse-Hackfleisch-Eintopf ist ziemlich schnell zubereitet und man braucht nur wenige Zutaten.

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch (gemischt von Schwein und Rind)
  • Butterschmalz zum Anbraten
  • 2 Zwiebeln
  • ca. 400 g Kartoffeln
  • ca. 400 g Karotten
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Paprikaschoten
  • etwa 2 L Gemüsebrühe
  • 1 kleine Dose Erbsen (140 g)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Pfeffer, Salz, Kümmel
  • etwas Paprika- und Ingwerpulver
  • 1 Packung (375 g) Mini-Semmelknödel (von ALDI)
  • frische Petersilie (oder TK)
  • 1 Becher (200 g) Schmand oder saure Sahne

Diese Zutaten reichen für 5-6 Portionen

Zubereitung

  1. Zunächst wird Butterschmalz in einem großen beschichteten Topf erhitzt und darin das kräftig mit Pfeffer, Salz, Kümmel und Paprika gewürzte Hackfleisch und die gewürfelten Zwiebeln gut angebraten.
  2. Dann werden Kartoffeln und Kohlrabi geschält und in kleine Würfel geschnittenen, die Karotten geschält und in dünne Scheiben geschnitten, dazugegeben und kurz mitgebraten.
  3. Nun gibt man die Gemüsebrühe dazu, würzt alles nochmals gut und lässt das Ganze etwa 10 Minuten kochen.
  4. Inzwischen putzt man die Paprikaschoten und schneidet diese in kleine Stücke, gibt sie dann mit dem Tomatenmark zum Gemüse und kocht alles weitere 10 Minuten.
  5. Dann kommen noch die Erbsen und Knödel dazu, alles wird nochmals zum Kochen gebracht und man lässt die Suppe mit den Knödeln noch 15 Minuten ziehen.
  6. Nach Bedarf kann noch etwas nachgewürzt werden, dann wird die Suppe mit Petersilie und etwas saurer Sahne oder Schmand serviert.

Ich wünsche recht guten Appetit!

Von
Eingestellt am

48 Kommentare


1
#1
12.12.16, 21:34
Das hört sich ja sehr lecker an. Wird für nächste Woche mit auf den Speiseplan gesetzt. Danke.
1
#2 Rose49
13.12.16, 01:01
Sieht lecker aus, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. 

Rose49
1
#3
13.12.16, 01:02
Da ist alles drin was das Herz und Körper gesund erhält im Winter Hmmmm.....!!!!!!👍
#4
13.12.16, 11:22
Sieht sehr lecker aus - aber ich würde die Erbsen weglassen,weil ich die nicht mag.👏
#5
13.12.16, 11:57
Noch ein Zusatztipp von mir: Die Gemüsesorten lassen sich auch austauschen, z. B. passen auch Rosenkohl oder Porree sehr gut dazu!  😋
1
#6
13.12.16, 20:16
Klingt lecker und wird gespeichert, allerdings werde ich TK-Erbsen nehmen, schmecken besser ;-)
2
#7
14.12.16, 16:34
Hallo zusammen, habe es heute gekocht und ich kann nur sagen,
sehr, sehr lecker. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Wird es auf
jeden Fall nochmal geben.
Danke für den Tipp  👏 👌 😄
1
#8
18.12.16, 07:18
Ich habe das Rezept ausprobiert und bin begeistert!! Findet ab sofort einen festen Platz in unserem Speiseplan !! ******😘👍👍👌
#9
18.12.16, 10:14
Fastfood mal anders für Glutamatjunkies ;)

anders sind die 45 Minuten Gesamtzubereitungszeit nicht zu halten.
1
#10
18.12.16, 10:33
Den Eintopf probiere ich morgen auch mal aus. Klingt wirklich lecker!!
1
#11
18.12.16, 14:32
Hmmm... Das klingt ja lecker und passt wunderbar, wenn es draussen schön kalt ist. 
Rezept ist gespeichert und wird bald nachgekocht 👍
#12
18.12.16, 15:28
@doedalein: "Fastfood mal anders für Glutamatjunkies ;), anders sind die 45 Minuten Gesamtzubereitungszeit nicht zu halten." Ich sach mal so: Muss ich das als durchschnittlich gebildeter Mitteleuropäer verstehen? Glutamat verdächtig sind eigentlich nur die Semmelknödelchen, Gemüsebrühe kann selber hergestellt sein oder in glutamatfreier Form verwendet werden. Im Übrigen nehmen Sie durch ausgewogene Mischkost täglich 8 - 12 g Glutamat durch naturbelassene Speisen auf, da Glutamat in fast allen proteinhaltigen Lebensmitteln vorkommt! Was die 45 Minuten angeht: Wenn Sie glauben, Glutamat verkürzt die Kochzeit wesentlich sind Sie auf dem Holzweg. Für meinen Geschmack, ich bin "molto al dente" Freak, fast noch zu lang! @backfee44: Rezept ist ok. Ich würde allerdings, da Sie sonst nur frische Zutaten verwenden, das Fertigprogukt Semmelknödel durch kleine tournierte Kartoffeln ersetzen, die "Abfälle" machen den Eintopf sämiger. Und statt der gewürfelten Kartoffeln dann ein anderes Gemüse verwenden. Einen schönen Tag noch allen.
1
#13
18.12.16, 15:32
ganz einfach weil eine gemüsebrühe nicht in 45min gekocht ist. und deshalb der verdacht auf gekörnte brühe -> natriumglutamat eben da ist.
1
#14
18.12.16, 16:44
Ich liebe Eintöpfe. Wenn sie dann noch einfach zuzubereiten sind:
Dieses Gericht ist auf jeden Fall abgespeichert.

Ps.: Bitte nicht immer nur "moppen"!
Wem's nich passt, der muss es ja nicht speichern/nachkochen etc.
1
#15
18.12.16, 16:44
@doedalein: "weil eine Gemüsebrühe nicht in 45min gekocht ist." Also alle Lafers, Mälzers, Raue und wie sie alle heißen und auch meine bescheidene Erfahrung nach  48 Kochjahren: 30 Minuten sind das Maximum beim Auskochen von Gemüse für eine Brühe. Aber vielleicht gehören Sie einer Spezies an, die auch Nudeln noch 25 Minuten kochen wie unsere Altvorderen. Im Übrigen: Erst lesen, dann denken und erst dann posten: "Verdächtig" waren nämlich die Knödel! Einen schönen Abend Ihnen und allerseits.
1
#16
18.12.16, 16:55
Also echt.
Ein Eintopf in 45 Minuten ......gibts nicht !
Ein Eintopf muss leicht köcheln                 um das Aroma aus den einzelnen Zutaten herauszukitzeln, muss leicht sämig werden und braucht demnach viel viel Zeit.
Und wer es noch besser macht, der bereitet den Eintopf schon am Vortage zu. Meine Oma sagte immer; dass der Eintopf mind. zweimal aufgewärmt sein muss !!
#17
18.12.16, 16:58
@ricky80: oh, gefrorene, eiskalte Erbsen .....kalt und warm...ob das schmeckt ?
1
#18
18.12.16, 17:05
@Mr. Brause:  ich möchte nicht kritisieren; aber ein Eintopf richtig gut, sorgsam ausgewählte gute Zutaten schneiden schnippeln, köcheln, abschmecken und immer mal wieder rühren u.s.w.,  ist , wenn richtig gemacht , kein =8/15= Essen.
Und beim Essen  zubereiten braucht es nun mal Übersicht, ne klare Linie, sorgsam ausgewählte Zutaten, genaue Vorgehensweise , liebe zu Detail, Freude am kochen ...und das berühmte -etwas- ( Händchen)  😋
2
#19
18.12.16, 17:24
@Märy: Oha - extra zum Meckern hier angemeldet?
#20
18.12.16, 17:33
@Jeannie:  Entschuldigen Sie bitte.  Ich möchte nicht  meckern und meckere auch nicht, sondern habe nur meine   eigene Meinung zum Besten gegeben. Werde mich aber gerne nach Ihnen richten wenn Sie das stört. 😢
2
#21
18.12.16, 19:02
@doedalein: Glutamatjunkies? Was soll diese Unterstellung? Bis auf die Semmelknödel sind doch nur frische Zutaten drinnen. Gemüse und Hackfleisch brauchen eben keine Ewigkeit um zu einem schmackhaften Gericht zu garen.  
4
#22
18.12.16, 19:48
Ich würde gern mal Mäuschen spielen und in die Küchenschränke der User  gucken, ob sich da nicht doch die böse, böse Fertigbouillon befindet. 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die meisten Muttis ihre Bouillon immer selber einkochen.
#23
18.12.16, 19:50
@Fischersfruwe:  Ich bin sowieso am Grübeln, ob man dieses Gericht als -Eintopf- bezeichnen sollte. Eigentlich mehr ein  Kartoffel-karottentopf mit Hack-und Miniknödel was immer das sein soll. Und die Gemüsebrühe ? Ja woher kommt diese her ?
Nun ich will nicht meckern, was mir ja schon eine Tante unterstellt hat,  aber ein klassischer Eintopf ist das nicht.
Aber trotzdem ein  schmeckhaftes Essen aus einem Topf !
Ich würde noch frische Erbsen, Sellerie, Lauch,  evtl. Tomaten , etwas Liebstöckel, Wacholderbeeren und ein Lorbeerblatt mitköcheln lassen.
Und statt Aldi-Dingsbumms würde ich Markklößschen, eine handvoll kleine Spätzle, Eierstich, evtl. auch Backerbsen  od. ähnliches kurz vorm servieren dazugeben. Und ein Stück frisches Bauernbrot mit Kümmel sowieso.
Alles in Allem aber; stellt dieser "Eintopf" eine gute Grundlage dar um sich "seinen" Topf dann selber zu kreieren.
1
#24
18.12.16, 19:53
@bollina: keine Angst.
In jeder Küche, egal ob bei Oma oder sogenannten Sternen-Herdakrobaten, TV-Wanderköchen u.s.w. steht und gibt es auch diese Fertigpülverchen. Diese werden aber nur zur  würziger Geschmacksverfeinerung und nicht als "Suppe" genommen.
2
#25
18.12.16, 20:12
@Jeannie: "extra zum Meckern hier angemeldet?" Ob's Märy es deshalb gemacht hat kann ich nicht beurteilen. Aber die Aussage: "Ein Eintopf in 45 Minuten ......gibts nicht !" ist ja nun mal voll daneben. Es sei denn, sie möchte einen Brei erzeugen, das ist dann auch ok. Nur als Beispiel: Wenn ich einen Erbsen"Eintopf" zubereite, dann sind die Erbsen über Nacht eingeweicht und ich schaue dann schon nach 30 Minuten Kochzeit ob die Erbsen noch "Biss" haben. Schönen Abend noch.
2
#26
18.12.16, 20:13
@bollina: Bei mir kannst Du gerne Mäuschen spielen. Ich gebe ganz offen zu dass es in meinen Küchenschränken einiges an Fertigsuppen und Fertigbouillons gibt. Ich habe gar nicht immer die Zeit dafür die Bouillons selber zuzubereiten. An diesem Zeug ist doch nichts Schlimmes dran, sonst wären wir schon nicht mehr auf dieser Welt.
#27
20.12.16, 14:25
@Wo ist denn das Rezept?
#28
20.12.16, 14:31
ach. schon gefunden. man muß also angemeldet sein.
1
#29
20.12.16, 16:11
oder einfach die Werbung 'überspringen' ;-)
#30
20.12.16, 16:45
@Binefant: WERBUNG ? gibts denn hier Werbung ?
Hier gibts nur Ratschläage wo  man/frau am besten einkaufen kannn......aber Werbung doch nicht !
4
#31
20.12.16, 20:34
@Märy ich hab nicht auf deinen Beitrag geantwortet, also lass mich bitte in Ruhe, dann kriegen wir keinen Streß ok?
3
#32
20.12.16, 21:43
@Binefant:  wowww, Ich glaube ich bin im falschen Film.
Bitte Bitte entschuldigen Sie.
Und NEIN, mit solchen Leuten wie mit Ihnen möchte ich wirklich keinenStreß, Sie sind sicher hier die Chefin ...tz tz 😠
by by
2
#33
20.12.16, 22:58
@Binefant und @Mary: Jeder kann hier auf jeden Kommentar antworten. (nur mal so als Hinweis)
Deshalb braucht man sich hier nicht zu streiten.
2
#34
20.12.16, 23:40
@NFischedick: Aber Hallo !!
Ich bin guten Glaubens hierher gekommen um Neues zu erfahren, Tips und Tricks zu erhalten oder selbst weiter zu geben. Stattdessen wurde ich gleich bei meinem ersten Posting angebafft und  mir wurde  -meckern- unterstellt. Und nun kommt ne andere "Dame"  und erbittet sich Ruhe und redet von Stress. Und das obwohl ich garnichts von ihr will oder wollte.
Sowas habe ich mit meinen 65 Jahren noch nie erlebt. tz tz tz......
#35
20.12.16, 23:53
@Mary: Genauso erging es mir auch als ich hier bei FM dazugestossen bin. Ich lasse mich aber nicht unterkriegen. Genau das rate ich dir auch. Mach dir nichts daraus.
1
#36
20.12.16, 23:58
@NFischedick:  Danke.
Nein, da müsste man mich schon rausschmeissen; und  ob hier manche soweit  gehen würden ....Ich kann es mir nicht vorstellen. Obwohl .........
1
#37
21.12.16, 00:06
Du musst nur aufpassen dass du in deinen Kommentaren keine unsachgemäßen Wörter oder Ausdrücke verwendest. Sonst wird der jeweilige Beitrag von anderen Usern an die Redaktion gemeldet. Und wenn das öfters vorkommt dann kann dich die Redaktion rausschmeißen aber nicht wir anderen User.
8
#38
21.12.16, 11:19
Liebe Märy: deine Beiträge kommen halt einfach sehr patzig und frech rüber (und erinnern mich stark an einen anderen User), daher mein Beitrag. Lass mich halt einfach in Ruhe und gut ists. Und nein, Chefin bin ich nicht, will ich auch gar nicht sein. Ich lass mich hier nur nicht mehr dumm anmachen...

P.S.: auf weitere Reaktionen werde ich auch nicht mehr antworten, da das hier nicht hergehört.
3
#39
21.12.16, 15:29
@Binefant:
Hallo Binefant, da muss ich Dir voll und ganz recht geben!
Sowohl der erste Satz ist richtig und auch ich finde, dass so etwas hier wirklich nichts zu suchen hat!  😠
1
#40
21.12.16, 15:37
@Märy:
#32 Lieber Märy, nur ein kleiner Tipp: Wir reden uns hier normalerweise nicht mit "Sie" an! 😁
#41
21.12.16, 16:15
@backfee44:  Danke.
Aber ICH bin kein LiebeR  !
#42
21.12.16, 16:30
@NFischedick:  Hallo und schönen Gruß und Danke für Deine Aufmunterung.
Aber ich weiß immer noch nicht so recht wo ich bin.
Da werden mir freche und patzige Kommentare unterstellt, und Meckern tue ich auch und das gleich bei meinem ersten Kommentar, als Höhepunkt  heißt es .......dumm anmachen ... Hallo ! Was soll das. Und der absolute Höhepunkt ist doch, dass ich als anderer User gleichgestellt und , gerade eben, sogar als LiebeR also männlich tituliert werde.
Sowas habe ich ja noch nie erlebt.
Nö, ich glaube es ist besser dass ich hier Schluß machen.
Gruß Märy   (Marieluise  )
#43
21.12.16, 22:06
Oh, immer diese nervigen Zickereien hier. 
Eigentlich wollte ich nur fragen, ob du die Knödel vorher extra gekocht hast? Sind da diese Trockenknödel gemeint, die einzeln eingeschweißt sind? Davon hab ich nämlich noch ne Packung da, die ich mit diesem lecker klingenden Rezept gut verwerten könnte. Sind allerdings nicht Mini... Aber wenn man sie vorher kocht, kann man sie ja klein schneiden.
3
#44
21.12.16, 22:27
@Binefant und @backfee: Mary ist neu hier. Müsst ihr denn so auf ihr rumhacken? Ich finde die Sätze von Mary keineswegs patzig. Und dass wir uns hier mit Du und nicht mit Sie ansprechen konnte sie nicht wissen.
#45
21.12.16, 22:37
@Mary: Lass Dich von denen doch nicht gleich vertreiben. Ich bin schon einige Jahre hier bei FM dabei und habe schon einiges an Meckereien erlebt. Selbst ich wurde angemeckert. Wenn ich angemeckert werde dann mecker ich auch zurück. So einfach ist das.
#46
21.12.16, 22:46
@NFischedick: hab ihr eine PM geschrieben, kommt hoffentlich nicht zu spät.
6
#47
22.12.16, 21:35
@diby: Das sind keine Zickereien, eher ein Beispiel dafür, wie eine Diva, 11 Jahre FM!, ihren untergehenden Stern (von ihr gefühlt) mit geifern zu retten versucht. Lesen Sie 'mal # 30 und die anlasslose „patzig
und frech rüber“kommende Antwort # 31. Vorher war nämlich nix! Und mit # 38 wird's noch verschlimmert; und mit # 39 applaudiert auch noch eine zukünftige, 6 Jahre FM, (Alt)Diva mit dem unsäglichen Satz "dass so etwas hier wirklich nichts zu suchen hat!" Ansonsten: Ich sieze hier auch, und lasse mir von keinem vorschreiben, wen ich zu duzen habe! Nehmen Sie es als Ausdruck der Wertschätzung!
Guten Abend allerseits
1
#48
8.1.17, 21:37
Das schmeckt sicher sehr gut! Danke für den Tipp!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen