Semmelknödel hausgemacht

Semmelknödel hausgemacht
4
Fertig in 

Semmelknödel sind eine sehr beliebte Beilage für Gerichte mit Soße. Selbstverständlich gibt es sie längst fertig zu kaufen, aber an den wunderbaren Geschmack von handgemachten Semmelknödeln kommen die nicht heran.

Zutaten

4 Portionen
  • 8 Semmeln
  • 500 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speck
  • 1 kl. Bund Petersilie
  • 2 Liter Wasser
  • 2 Prisen Salz

Zubereitung

  1. Semmeln in dünne Scheiben schneiden.

  2. Mit der kochenden Milch übergießen und 15 Minuten ruhen lassen.

  3. In der Zwischenzeit Speck auslassen, damit er knusprig wird, dazu dann die gewürfelte Zwiebel und die kleingeschnittene Petersilie.

  4. Alles zusammen mit dem Ei zu der Semmelmasse rühren und kräftig durchkneten.

  5. Sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Semmelmehl dazu fügen. Insgesamt sollte der Teig jedoch eher klebrig erscheinen.

  6. Mit angefeuchteten Händen Knödel formen und nochmals 15 Minuten ruhen lassen.

  7. In einem großen 2 Liter Salzwasser aufkochen lassen.

  8. Knödel in das kochende Wasser gleiten lassen und dann noch 20 Minuten ziehen lassen.

  9. Danach können die Knödel serviert werden.

Und schon hat man eine wohlschmeckende und nicht alltägliche Soßen- bzw. Fleischbeilage.

Wenn man nicht genügend altbackene Semmeln hat, kann man solche auch beim Bäcker kaufen. 

Ich schneide die weichen Semmeln in dünne Scheiben und benütze dazu meine Brotschneidemaschine. Es geht aber auch flott, wenn man sie mit der Hand schneidet. Die aufgekochte Milch schütte ich über die Semmelscheiben, vermenge sie kurz und lasse die Masse nun ca. 15 Minuten ruhen.

In dieser Zeit lasse ich den Speck in einer Pfanne aus, füge die kleingeschnittene Zwiebel dazu und lasse sie auch kurz mitbraten. Zum Schluss kommt die kleingeschnittene Petersilie dazu. Dann gebe ich alles zur Semmelmasse und mische auch das Ei dazu.

Mit angefeuchteten Händen forme ich jetzt die Knödel, die ich nochmal ca. 15 Minuten stehen lasse.

Ganz wichtig ist, dass man die Knödel in reichlich kochendes Salzwasser einlegt und dann nur noch ziehen lässt. Wenn man bei diesem Vorgang nicht aufpasst, zerkochen sich die Knödel leicht und es wäre schade um die Arbeit.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Selbstgemachte Maultaschen
Nächstes Rezept
Schweinefilet mit Pfifferlingen und Kartoffelplätzchen
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
16 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!