Einfache Waffeln
2

Einfache Waffeln

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
10×65×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier ein leckeres und einfaches Waffelrezept.

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 3 Eier
  • 125 g Margarine oder Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Zuerst Zucker, Vanillezucker und Eier verrühren. Am besten mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe. Margarine oder Butter in kleinen Stückchen dazu geben und anschließend die restlichen Zutaten dazu und zu einem glatten Teig verrühren.

Das Waffeleisen sollte etwas eingefettet werden bevor die Waffeln rein können.

P.S.: Bei einem viereckigen Waffeleisen sollte man noch ein wenig Backpulver dazu geben.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare

1
#1
14.3.11, 15:42
P.S. bei viereckigen waffeleisen sollte man noch ein wenig backpulver dazu machen
1
#2
12.12.11, 20:21
Danke bat003. Werds morgen mal versuchen :)
3
#3
16.10.12, 05:48
Hat jemand eine Alternative auch ohne Waffeleisen
2
#4 kiwandy86
8.1.13, 01:29
@FrankfurterausHessen Wie wäre es mit einer beschichteten Pfanne von 20 cm Durchmesser und ohne Fett backen ( ist schon im Teig). Dazu passen heiße Kirschen mit Sahne oder Vanilleeis.
#5
8.8.14, 15:54
Habe es in nicht mal fünf Minuten gehabt und werde sie jetzt backen und Dan genießen
#6
8.8.14, 16:30
Waren sehr lecker muss noch mehr machen
#7
3.9.14, 17:34
Hey Leute,
wollte mir gleich auch Waffeln machen dafür probiert ich das Rezept hier :-)
Wie viele Waffeln werden das ca. Hab ein paar Mäuler zu stopfen :-)

Vielen dank schon mal :-)
1
#8
6.9.14, 10:23
Die Waffeln werden besonders luftig wenn man als erstes die Butter flüssig macht und dann alle zutaten dazu tut.dann den fertigen Teig ein paar stunden in den Kühlschrank und dann erst ins Waffeleisen.
#9
1.11.14, 15:05
Hab's gerade ausprobiert jedoch anstatt gewöhnlichen Zucker "Maplesugar" (Ahornzucker; habe ihn bisher nur in Kanada erhalten) genommen. Einfach ein Gedicht und so easy. Danke für das Rezept.
#10
7.11.14, 17:11
oh sind die lecker... Daumen hoch!!! :-)
#11
2.1.15, 15:57
@B-Liane:
Wie viel Ahornsierup hast du statt Zucker genommen?

Rezept kommentieren

Emojis einfĂŒgen