Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Einfacher Trick beim Betten beziehen

Betten beziehen: Mit einem einfachen Trick gehts leichter.

Wer kennt das nicht: das Gefummel, bis man das Kopfkissen und/oder das Oberbett so im Bezug hat, dass auch die Ecken wirklich in den Ecken sind und bleiben?

Das Problem hab ich folgendermaßen gelöst: ich greife in die Ecken des AUF LINKS liegenden Bezugs, nehme dann das zu beziehende ebenfalls an den Ecken hoch und schüttele dann nur noch den Bezug, der sich dann ja automatisch auf rechts dreht, darüber.

Danach nur noch die unteren Ecken kurz fixieren/schütteln und fertig.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Zugluftstopper selbst nähen
Nächster Tipp
Vom Umgang mit ständig kritisierenden Menschen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Alufolie gegen quietschende Betten
33 15
Blumentöpfe umgestalten: lackieren oder mit Stoff beziehen
21 13
Stuhlpolster beziehen mit Tischdeckenstoff
9 4
Karton mit Müllsack beziehen - vielseitig verwendbar
Karton mit Müllsack beziehen - vielseitig verwendbar
12 4
Lampenschirme neu beziehen
Lampenschirme neu beziehen
11 10
87 Kommentare
Dabei seit 11.9.10
1
das mach ich auch schon jahrelang so, das erleichtert das beziehen der betten ungemein! :-)
16.2.11, 13:06 Uhr
Dabei seit 27.11.09
launischer Dackel
2
Also das ist jetzt wirklich nichts neues
16.2.11, 13:22 Uhr
Dabei seit 10.7.10
3
Wer noch keine große Erfahrung in dieser Disziplin hat, freut sich sicher über diesen Aha-Moment !
Ich finde den Tipp gut , auch wenn er den "alteingesessenen" Hausprofis bekannt ist.
16.2.11, 13:26 Uhr
Pumukel77
4
@Schnuck: wow echt jetzt?!? Für dich nicht, für mich nicht, aber dieses Forum war ja mal gedacht für Haushaltsanfäger...und ich hab schon Leute beobachtet, bei denen ich mich gewundert habe wie sie die Knoten wieder aus den Armen bringen, oder je wieder den Ausgang des Bettbezuges finden.
Also der Tipp ist gut, für alle die es noch nicht kennen/ können.
16.2.11, 13:29 Uhr
GEMINI-22
5
ja dieser Trick ist mir auch bekannt...die alte Hausfrauenschule eben....
16.2.11, 13:33 Uhr
Dabei seit 4.10.10
6
habs auch so gelernt... :) aber auch ich kenn leute die das wesentlich komplizierter machen ;))
16.2.11, 13:40 Uhr
Tamora
7
Ich drehe die Bettwäsche schon beim Abziehen auf links, wasche, trockne und lege sie auf links zusammen (nein, meine Bettwäsche wird NICHT gebügelt), dann spart man sich sogar noch das Umdrehen vorm Neubeziehen.
16.2.11, 14:19 Uhr
Dabei seit 17.5.10
8
@Tamora,da bin ich ganz bei dir,wenn mans feucht schön glattzieht, erspart man sich das bügeln,und verkehrt waschen tut der farbe gut.
ich zieh auch noch vor dem waschen die ecken gscheit raus,da versteckt sich so manche wuckerlwurschtlerei (uff),die man dann gleich entfernen kann.
16.2.11, 14:44 Uhr
Dabei seit 19.8.07
MöchtegernMutti :P
9
Ich mach es genauso wie Tamora :) Hat mir meine Mutter so beigebracht :P
16.2.11, 15:09 Uhr
MistressLilith
10
@Tamora: gnauso mach ich das auch! und am besten isses, wenn man die passende Bettwäsche nach dem Waschen zusammenlegt und in einen der dazugehörigen Kissenbezüge steckt, so hat man mit einem Handgriff alles passende zusammen!
16.2.11, 15:28 Uhr
Dabei seit 27.12.09
11
Hallo, das mache ich schon immer so. Gibt es wirklich noch jmd. der es anders macht? Schon Mutter und Oma machten es so.
16.2.11, 17:18 Uhr
Dabei seit 29.8.10
12
Gibt es 'ne andere Technik? Ich kenne keine andere.
16.2.11, 17:22 Uhr
Dabei seit 29.8.10
13
Mensch Tamora, doch noch was dazu gelernt - gleich auf links waschen und zusammenlegen. Nee, ich bügel meine Bettwäsche auch nicht!
16.2.11, 17:25 Uhr
Dabei seit 3.9.10
14
So habe ich es schon vor über 40 Jahren von meiner Mutter gelernt. Jetzt habe ich das Problem, dass ich die runden Ecken der modernen Oberbetten nicht richtig in die Zipfel bekomme.
16.2.11, 17:29 Uhr
sascha-maria
15
Kinder und kleine Menschen stellen sich dabei aufs Bett und schütteln das ganze dann nach unten, sonst reicht die Körpergröße nicht ganz aus! ;-)
Ich hab mir das Bettenmachen wahrscheinlich im Schullandheim abgeschaut. Da musste man ja. Und die hohen Doppelstockbetten waren immer eine Hilfe!
16.2.11, 17:35 Uhr
Dabei seit 19.1.09
Kätzchen
16
Das Beziehen ist ja kein Problem, aber wie bekommt man es hin, dass die Ecken in den Ecken bleiben? Ich gebe zu, ich schüttele die Decke nicht täglich auf, das ist vielleicht ein Fehler??
16.2.11, 17:38 Uhr
Dabei seit 10.5.09
17
ja, hab ich auch so gelernt, denke mal so vor bummeligen 45 Jahren... auch, dass die Bezuege gleich immer auf links gezogen werden vor dem Waschen... da sind die Ecken dann auch immer sauber, sagte meine Mutter damals. Von links wird die Bettwaesche heute auch noch von mir gebuegelt, zusammengelegt und in den Schrank gepackt. Und ja, das Problem mit den runden Ecken der Bettdecken in den "eckigen" Ecken der Bezuege hab ich auch bei einigen Bettdecken schon gehabt...
16.2.11, 17:38 Uhr
Dabei seit 17.11.10
18
Eigentlich guter Tip, machen meine Kids schon so, hab das auch schon vor 30 Jahren von meiner Mutter gelernt.
16.2.11, 17:41 Uhr
Dabei seit 20.8.10
19
ich mache das immer schon so,mein Sohn ist 33 und hat das auch nicht anders gelernt.(er war Ziwi im Altenheim)
16.2.11, 17:47 Uhr
Dabei seit 15.2.10
Wo ich bin ist Chaos, - aber ich kann nicht überall sein
20
Sicher, alte Hasen kennen den Tip, aber unerfahrene Hasen nicht.

Ich hab's als junge Frau beim Krankenhausaufenthalt von den Krankenschwestern abgeguckt.


"... schüttele dann nur noch den Bezug, der sich dann ja automatisch auf rechts dreht, darüber."

Das geht nicht mit jeder Decke und nicht mit jedem Bezug.
Bei Bezügen deren Öffnung kleiner als ihre Breite ist, geht das Runterschütteln nicht. Dann muß man die oberen Ecken mit einer Hand fassen und mit der anderen Hand den Bezug runterziehen.

Bei meiner Daunendecke geht das Runterschütteln nicht, unabhängig vom Bezug. Die ist zu voluminös.
16.2.11, 18:17 Uhr
Dabei seit 10.11.10
21
Wow, neu ist der Trick nicht, aber immer wieder gut!
16.2.11, 18:24 Uhr
Dabei seit 29.8.10
22
@Teddy: Notfalls nehme ich die Zähne zur Hilfe! Dann hab' ich beide Hände zum Ziehen frei.
16.2.11, 18:28 Uhr
Dabei seit 10.5.09
23
@Teddy: Ja, die kleineren Oeffnungen der Bettbezuege ... kleiner Trick von mir: Ich lege die beiden oberen Ecken der Bettdecke, die ja schon im Bezug sind, auf das Bett, gehe dann runter zu dem unteren Ende, da ist ja dann meistens so eine Wurschtelei, dann hebe ich den Bezug auf, stopfe die Bettdeckenden in die jeweilige Ecke des Bezuges, schuettel alles noch mal auf, schliesse den Bezug, schuettel nochmals und fertig.
16.2.11, 18:35 Uhr
Dabei seit 29.8.10
24
@sukeyhamburg17: Vielleicht noch jemand eine Vereinfachung für mich. Da ich im Rollstuhl sitze, muss das was gaaanz einfaches sein.
16.2.11, 18:42 Uhr
Dabei seit 10.1.11
25
Habe nächtliche"Wühler" in der Familie, morgens muss immer neu bezogen werden,weil sich das Inlett nur noch in einer Ecke des Bezuges kugelt.Festgesteckte Sicherheitsnadeln machen auf Dauer die Bettwäsche kaputt, aber ich habe jetzt beim 3-Pagen-Versand was Tolles entdeckt: kleine 2teilige Plastikringe, die mit der Bettdecke dazwischen zusammengedrückt werden und so das Inlett exakt im Bezug halten.
16.2.11, 19:06 Uhr
Icki
26
Klassiker, gut dass er jetzt hier steht, wenn er bisher gefehlt hat:-)
16.2.11, 19:15 Uhr
Dabei seit 5.2.11
27
@labarossa....danke, die Idee fehlte mir noch:-).

Ansonsten: ich weiß: asbachuralter "Trick", aber wer ihn noch nicht kannte, freut sich. Und wie Pumuckl77 schon schrieb: hier lesen/suchen/finden.... ja auch "Haushaltsanfänger":-)
16.2.11, 19:47 Uhr
engelmetatron
28
So wird das Bettenbeziehen auch für Männer nicht zum Problem! *lach

Für die Nörgeler: Hallo, hier bei FM sind auch Neulinge, die noch nie etwas mit der allgemeinen Hausarbeit zu tun hatten!

Bitte immer recht tolerant u. freundlich u. fair bleiben!
16.2.11, 20:13 Uhr
engelmetatron
29
@Kielerin: Ich weiß nicht, wie Du gehandycapt bist u. würde Dir gerne den ultimativen Tipp gebn, aber vllt. hast Du einen Ergotherapeuten, der Dir hilfreich zur Seite steht.

Ggf. erkundige Dich doch mal bei einer Praxis in Deiner Nähe.
Alles Gute, :engel:
16.2.11, 20:19 Uhr
Dabei seit 2.7.10
30
Hast Du das jemals anders gelernt?
16.2.11, 21:09 Uhr
Dabei seit 2.1.10
31
Eigentlich macht das jede Hausfrau so und das ist nicht neues mehr :-(
16.2.11, 21:14 Uhr
Die_Nachtelfe
32
@susa247: Das hier ist aber im urspruenglichen Sinne keine Hausfrauenseite, sondern eine Seite fuer Leute, die von Haushalt keine Ahnung haben.

Deswegen seh ich das genau wie Icki - ein guter klassiker, der wie es aussieht noch gefehlt hat.
16.2.11, 21:35 Uhr
Dabei seit 11.10.10
33
Das war das erste,was meine Jungs vor Antritt einer Klassenfahrt bzw. vor der ersten Fahrt mit der Kirche in eine Jugendherberge lernen mußten.Und sie haben immer(wenn es keine zu leihen gab)alte Bettwäsche(war dann nicht schlimm,wenn sie kaputt ging oder vergessen wurde) mitbekommen und später hab ich dann preiswerte mit Reißverschluß gekauft.Meine Jungs waren mir seeehr dankbar und haben manchmal auch noch den Mädels geholfen.
Aber für Haushaltsneulinge ist das ein wertvoller Tip,keine Frage.
16.2.11, 21:40 Uhr
Dabei seit 2.8.09
34
Ich habe noch einen Tipp: Ich nehme für die Ecken zum Fixieren Wäscheklammern.
16.2.11, 23:17 Uhr
Dabei seit 10.5.09
35
zuerst dachte ich ..oh Mann, ist ja uralt.. aaaber, man lernt immer dazu ;) ich hab bisher die Wäsche zum Waschen immer auf links gedreht, wegen der Farbe - soweit so gut - dann habe ich sie aber wieder zum Bügeln auf rechts gedreht und zum Beziehen wieder auf links.. etwas umständlich.. ich geb's zu.. jetzt nach dem Lesen der Beiträge bin ich schlauer geworden: ich werde jetzt die Wäsche auf links lassen, leicht drüberbügeln und so zusammen legen... danke für den Tipp
17.2.11, 00:10 Uhr
Dabei seit 1.2.11
36
Sicher kenn ichs auch so. Wär auch schlimm, bin alt genug. Aber ganz ganz sicher gibts auch jüngere, die das noch nicht wissen.Oder die Mutti machts anders. Und hier bei Frag Mama hab ich was ähnliches nicht gefunden. Also: Guter Tipp.
17.2.11, 08:45 Uhr
Dabei seit 31.8.10
37
Sowas übernimmt man doch von seiner Mutter /Oma oder was weiss ich. Ich werde 76 jahr, habe es von meiner Mutter und weiter gegeben an meine Kinder und Schwiegerkinder. Auch links Waschen und auch zusammenlegen aber nicht
bügeln ist doch ein alter Brauch.Ich mache das schon seit ewigen Zeiten so
17.2.11, 10:05 Uhr
Dabei seit 5.2.11
38
Wenn Ihrs doch schon Jahre und jahrzehntelang wusstet, warum stands dann nicht schon längst bei FM?:-)
17.2.11, 11:02 Uhr
Icki
39
@BeateIG: Super, das wird ab jetzt meine Standardantwort!
17.2.11, 11:07 Uhr
Dabei seit 29.8.10
40
@BeateIG: Vielleicht, weil es für viele einfach zu selbstverständlich ist?
17.2.11, 11:41 Uhr
Icki
41
Einer der ersten Tipps hier war, wie man Kartoffeln kocht. Wahrscheinlich für die Leute, die sich hier über die Unkreativität alter Bettenbeziehtricks beschweren auch ein alter Hut. Neuheit und Kreativität ist hier aber auch gar nicht gefragt.

Du öffnest ja auch keinen Duden und rufst aus: "Also bitte, warum steht denn hier, wie man "Hund" schreibt, das hab ich doch schon in der Schule gelernt!!!"
17.2.11, 12:05 Uhr
Dabei seit 5.2.11
42
@Tierliebe...schon mal gehört, dass nicht Jede/r in der glücklichen Lage ist, von seiner Mutter und/oder Oma simpleTipps wie diesen, den auch ich schon seit vielen, vielen Jahren anwende, zu bekommen?
@Kielerin...mir gings auch so: ist in Fleisch und Blut übergegangen, selbstverständlich geworden, macht man "schon immer" so, darum war ich direkt erstaunt, dass hier nicht zu finden.
Umso schöner, dass zumindest der Eine oder die Andere von unser aller, langjährigen Erfahrung, profitiert:-)
17.2.11, 12:11 Uhr
Dabei seit 6.6.10
43
Trick? Ich könnte wetten, das haben unsere Omas vor 150 Jahren schon so gemacht. Wie willste denn sonst eine Decke überziehen? Du hast doch nicht bisher den Überzug normal auf rechts gelassen und dann versucht, die Decke irgendwie reinzustopfen?

Ich habe es von meiner Mutter bereits so gelernt, meine Kids (Junge und Mädchen) lernen es nicht anders von mir. Und wer es daheim nicht gelernt hat, na da weiß ich auch nicht....

Bett abziehen, Bezüge gleich auf links lassen, waschen, trocknen, evtl. mangeln oder bügeln, zusammenlegen, aufräumen und das nächste Mal gleich wieder drüber machen.

Das ist für mich so selbstverständlich, dass ich nie auf die Idee kommen würde, das als "Tipp" hier zu posten (vorheriger Kommentar).
Sonst müsste ich hier nämlich auch schreiben, wie man Teewasser heiß macht.
17.2.11, 12:14 Uhr
Dabei seit 31.8.10
44
Genau so ist es, ich sagte es doch schon,feather ! Wie will man Betten sonst beziehen ? Ich gebe Dir vollkommen recht.
17.2.11, 12:45 Uhr
Dabei seit 5.2.11
45
Ich muss jetzt echt lachen:-) Wo ist eigentlich das Problem? Viele wussten es, Wenige nicht.....na und?:-)
17.2.11, 12:53 Uhr
Dabei seit 5.2.11
46
Achja....@Icki..der Hund im Duden ist auch super:-)) *lach*
17.2.11, 13:01 Uhr
Dabei seit 24.12.10
47
@Tamora: genau so
17.2.11, 14:24 Uhr
Dabei seit 5.7.09
Suche nicht nach Fehlern,suche nach Lösungen.
48
@engelmetatron:Du sprichst mir aus der Seele.Das ist ein Tipp für Haushaltsneulinge und nicht für die erfahrenen *Hausfrauen.*
Ich hätte auch einen Tipp, wer das schon kennt einfach nicht lesen und die Sache ist geritzt.
17.2.11, 15:24 Uhr
Dabei seit 19.8.10
49
Ich dachte immer, daß sowieso jeder es so macht
17.2.11, 15:28 Uhr
stadtfuchs99
50
Bitte nicht böse sein - der Tipp ist perfekt, aber ich kenn niemanden, der das anders macht. LG
17.2.11, 15:44 Uhr
Dabei seit 17.11.10
51
Sorry, aber wiviel wollt Ihr noch über diesen Tip schreiben, ist jetzt doch gut und es reicht langsam!
17.2.11, 16:00 Uhr
Dabei seit 10.5.09
52
that's totally correct. Ich hatte heute morgen 15! in Worten fuenfzehn mails mit neuen Kommentaren wegen dieses Tipps. Und die meisten sind nicht sehr aussagekraeftig. Soll heissen, auf neudeutsch: Useless. Ich denke auch, nun muss mal gut sein
17.2.11, 16:05 Uhr
Dabei seit 17.11.10
53
sukeyhamburg17 danke für dein Statement und dein Mitgefühl für mich. lg Isabella
17.2.11, 16:22 Uhr
Dabei seit 14.11.10
54
Ich schließe mich den Kommentaren an, den Trick kannten schon die Korporale in Kaiser Wilhelms Heer!
17.2.11, 16:52 Uhr
Icki
55
@Admins: Denkt doch mal drüber nach, ob ihr zu den Buttons "Drucken", "Abonnieren", "Speichern", "Weiterempfehlen" usw. noch den Button "Kannte ich schon" dazu machen wollt. Das könnte euch (nicht nur bei diesem Tipp) eine Menge Datenvolumen sparen...und mich Nerven...
17.2.11, 17:59 Uhr
Dabei seit 15.2.10
Wo ich bin ist Chaos, - aber ich kann nicht überall sein
56
# 52 sukeyhamburg17
Wenn Du keine weiteren Kommentare möchtest, warum löscht Du dann nicht Dein Abo?

# 41 Icki: Super, der Hund im Duden :)))


Die Arroganz einiger der Wissenden/Erfahrenen gegen über den Unwissenden/Unerfahrenen ist schon sehr erstaunlich.

Daß man Betten auch anders beziehen kann, habe ich erst mit 29 Jahren erfahren.

Und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, daß ich, als Anfang 20-jährige, verzweifelt in vielen Kochbüchern nach einem Rezept für Frikadellen suchte - erfolglos.
Von daher finde ich "Frag Mutti" usw. sehr gut.
17.2.11, 18:54 Uhr
Dabei seit 10.5.09
57
Hey, Teddy, danke, dass du dir deinen Kopf ob meiner Mitgliedschaft hier zerbrichst, super! Es ist schon immer wieder erstaunlich, wie schlau einige Leute sind.... und wie deutsch! Da ist er wieder, der deutsche Zeigefinger!!!! Wenn du mal weiter oben liest, hab ich mich schon sehr ausfuehrlich und positiv zu diesem Tipp geaeussert, und auch im 2. Statement einen weiteren Tipp gegeben.
So, lass gut sein, du kleiner Teddybaer, und geniesse dein Leben... und ich freu mich, dass du doch schon mit 29 Jahren erfahren hast, dass man Betten anders beziehen kann, ist doch super!
Don't worry, be happy
17.2.11, 19:17 Uhr
Dabei seit 29.8.10
58
@Teddy: Hoch lebe das Internet! Früher habe ich auch häufig in diversen Kochbüchern nach ganz bestimmten Rezepten gesucht oder in einem Wust mal ausgeschnittener Rezepte aus Zeitschriften gestöbert (die hab' ich allerdings heute noch). Heute suche ich nur noch im Netz - geht ruckzuck.
17.2.11, 19:25 Uhr
Dabei seit 19.1.09
Kätzchen
59
Nun muss ich mal feststellen, ich mach es anders: ich lass sie Bezüge auf rechts, nehme die Inletts an den Ecken und schiebe sie in die aufgerollten Bezüge. Geht prima!!! Ich finde es so einfacher. Aber jeder so wie es ihm gefällt !
17.2.11, 19:40 Uhr
Dabei seit 9.2.11
60
so mache ich das schon jahre geht prima
17.2.11, 19:43 Uhr
Dabei seit 16.1.11
61
Ich glaub ich hab, von berufswegen, so ziemlich jede Technik zum Betten beziehen schon ausprobiert. Die Technik aus Beate´s Tipp ist die Beste. Vorausgesetzt die Wäsche wurde auf links zusammengelegt.
Ihr glaubt gar nicht, wie wenige Jungs und Mädel´s mit Anfang/Mitte zwanzig beim Betten beziehen erstmal eine Grundeinweisung brauchen und mindestens 10, besser 15 Betten lang bei mir "üben" dürfen.
Vieles wird von daheim einfach nicht mehr "mitgegeben". Und dann ist´es gut, wenn sich die Neulinge irgendwo Rat holen können.

Deshalb gibt´s von mir einen dicken Daumen hoch!!!
17.2.11, 23:03 Uhr
Dabei seit 10.5.09
62
Welchen Tipp Beate's meinst du????
17.2.11, 23:14 Uhr
Dabei seit 29.8.10
63
@lottilotti:

Das ist doch mal eine gute Idee!
17.2.11, 23:56 Uhr
Dabei seit 29.8.10
64
Leute, ist es nicht erstaunlich, wie lange man sich über das Bettenbeziehen auslassen kann? Aber ich glaube, jetzt ist wohl alles gesagt. Ich danke euch für manchen guten Rat. Mein Handicap: wie gesagt, ich bin Rolli-Fahrerin, aber in der Lage, kurzzeitig zu stehen, wenn ich mich anlehnen kann (also Wand, Schrank o.ä.).
18.2.11, 00:03 Uhr
Dabei seit 29.8.10
65
Themenwechsel: Wer kennt das Rezept für einen Quark- bzw. Käsekuchen, der ohne das übliches Backen hergestellt wird? Die Zutaten werden zusammengerührt, und dann ab in den Kühlschrank. Ich habe leider das Rezept verschlampt.
18.2.11, 00:08 Uhr
Dabei seit 24.11.09
Chill-Kröte
66
@Kielerin: Schreibe mal in:" Durchsuchen-Frag-Mutti.de" (oben i.d. Mitte)
Käsekuchen ohne backen - dann hast du die Qual der Wahl *grins*
18.2.11, 00:34 Uhr
Dabei seit 15.7.10
67
So, und um das Maß vollzumachen, habe ich jetzt auch noch einen Kommentar dazu:
Mein Zudeck hat die Maße 2m x 2m, und DAS ist beim Bettenbeziehen erstmal eine Asterei, kann ich euch sagen. Ich mache es auch schon immer nach der hier beschriebenen Methode, habe aber hier tatsächlich dazugelernt, den Bezug auf links zu waschen und zusammenzulegen. Das ist schon mal gut und Danke für diesen Tipp. Was ich aber eigentlich sagen wollte: Der freundliche schwedische Möbelriese hat sich da etwas Geniales einfallen lassen: die Bettwäsche, die man dort bekommt, ist an den Seitennähten oben Richtung Kopfkissen hin ca. 10cm offen, jedenfalls die Übergrößen. Ob's bei den Normalgrößen auch so ist, weiß ich nicht. Also nur das letze Stück der Seitennähte ist offen; da sind nicht etwa Löcher oder so. Das hat nun den großen Vorteil, dass man in die Öffnungen einfach hineingreifen und das Innere glattziehen kann. Praktisch ist das nicht nur beim Beziehen, sondern auch nach nächtlicher Wühlerei oder sonstigen Aktivitäten *hüstel*, wenn alles verzubbelt ist. So kann man mit ein oder zwei Handgriffen schnell alles schön glattziehen. Wer das praktisch findet, könnte ja bei seiner normalen Bettwäsche die Seitennähte oben etwas auftrennen, um diese Öffnungen zu erhalten. Interessant ist das wahrscheinlich nur für die Übergrößen, aber warum soll man sich das Leben nicht erleichtern, wo's nur geht.
18.2.11, 14:25 Uhr
Icki
68
Nebelparder, meine Erfahrung ist da anders: Meine 155x220-Bettwäsche (auch von Ikea) hatte diese Eingriffe, meine 220x240-Bettwäsche jetzt nicht:-(
21.2.11, 21:27 Uhr
Dabei seit 5.2.11
69
Hi Kielerin:-), um Deine Situation nachvollziehen zu können, hab ich mich auf einen Stuhl vors Bett gesetzt und probiert, wie man am einfachsten Betten beziehen könnte. Schwierig, schwierig und alles, was mir dazu einfiel, weißt Du sicher selber, aufgrund Deiner Erfahrung, besser. Versuchs wars wert.....alles Gute für Dich!:-)
23.2.11, 11:33 Uhr
Saubazi
70
@Schnuck: Hallo, ich finde es gut, wenn hier einfache Dinge erklärt werden. Meiner Meinung ist das auch der Sinn dieser Seite. Wenn Du es sowieso kannst, brauchst Du nicht noch einen kleinen Kommentar abgeben, wie z.B. das kann doch fast jeder o.ä. . Ich habe mich mit Bettbeziehen lange herumgequält, bis Ich hier auf diesen Tipp gestoßen bin, der für mich sehr hilfreich war.
Gruß und schönes Falten :) , Saubazi
23.5.11, 22:40 Uhr
Dabei seit 19.1.09
Kätzchen
71
Hallo, irgendein Tipp weit vorher war: Es gibt bei 3Pagen "Klammern", die die Decke im Bezug fixieren. Ich habe sie gakauft und am Fußende befestigt. Das hilft prima, ich kann es auch empfehlen.
24.5.11, 18:47 Uhr
Dabei seit 27.6.11
72
@Tamora: ja genauso mach ich es auch schon ewig...erleichter viel
17.7.11, 15:31 Uhr
pennianne
73
Alle die der Meinung sind "das weiß doch jede/r." sollten mal auf eine Klassenfahrt mitkommen. Da stehen Zehntklässler in der Herberge und wissen nicht, wie sie ein Bett beziehen sollen. Bin Oberstufenleherein eines Hamburger Gymnasiums gewesen. Thema angeschnitten nach der Klassenreise, Antwort von den Eltern, meistens der Mütter: "für Hausarbeit ist mir mein Kind zu schade" Mehrmals erlebt, also wundert euch bitte nicht, wenn ich diesen Tipp mit sehr gut bewerte.
Margarete aus der pennianneWG
5.1.12, 21:44 Uhr
stadtfuchs99
74
@pennianne: Liebe Margarete, genau so kenne ich das auch. In meiner Zeit an der Schule gab es Kinder, die gefragt haben, warum die Kühe nicht lila sind und wo sie ihre Eier hinlegen. Auch wenn man lacht: Woher - siehe Eltern - sollen sie es wissen? Und ich gebe zu, dass die Sache mit der Bettwäsche für mich neu war, die wußte ich nicht mit 10 und nicht mit 20. Dafür kann man mich im Wald aussetzen und ich finde wieder nach Hause, das ist doch auch was. DAS kann nicht jeder! (: ).
LG stadtfuchs
6.1.12, 17:55 Uhr
Dabei seit 11.10.10
75
@stadtfuchs:Haste Recht,kannste stolz drauf sein.Viele finden ja heutzutage ohne Navi nicht mal mehr den Weg zum Bäcker*grins*.
@pennianne:Du sprichst mir aus der Seele.
Ich war vor zwei Jahren mit einer 9 auf Abschlußfahrt(als Klassenpflegschaftsvorsitzende,es fand sich keine weibliche Lehrerbegleitung)in einer Art "Center Parc".Die Jugendlichen durften selber kochen:eine Mädchengruppe hat soger das Nudelwasser anbrennen lassen(ok,wir hatten Gasherde).Obwohl an unserer Schule ALLE ab der 8 ten Klasse Kochen als Fach haben.Aber es gibt Eltern die der Meinung sind:meine Tochter braucht nicht zu kochen,die macht Karriere.Da fall ich doch aus den Pantienen.
Also:immer her mit scheinbar uralten,selbstverständlichen Tips.
6.1.12, 20:36 Uhr
Dabei seit 5.2.11
76
Wie schön, dass es noch Leserinnen/Leser gibt, die sich über vemeintlich uralt Tipps freuen!:-).
8.1.12, 19:47 Uhr
Dabei seit 17.1.12
77
@pupperina:
wir haben es jahrelang zu Hause mit verrenken gemacht,sogar Mama und Oma,bis es mir jemand zeigte,wie man es anders und schneller macht.Über so eine "Kleinigkeit" freut man sich dann schon,erleichtert das Leben ;-)
18.1.12, 18:34 Uhr
Dabei seit 17.1.12
78
@Maja26:
auch niedlich!!!
Die Methode kannte ich noch nicht ;-)
18.1.12, 18:39 Uhr
Dabei seit 17.1.12
79
@Conny_1109:
ja leider lernen die Kiddy´s heute so vieles nicht mehr von den Eltern,obwohl es Ihnen später das Leben leichter machen könnte.ich habe früher auch als grauenvoll empfunden,was ich alles im Haushalt tun musste,und heute weiß ich:hat mir was gebracht!
heute gibt es Internet,da kann man alles nachlesen,das nützt auch alten Hasen manchmal was ;-)
18.1.12, 18:46 Uhr
Knoblauchfee
80
na das ist ja wohl der älteste Trick der Welt, gibt es wirklich noch Leute die den nicht kannten?
3.3.12, 19:01 Uhr
Knoblauchfee
81
@Conny_1109: Pantinen bitte nicht mit "ie" schreiben, da rollen sich mir die Fußnägel auf!
3.3.12, 19:02 Uhr
Frau-Lich
82
@Knoblauchfee: Meine Güte, bist Du mit dem falschen Bein zuerst aufgestanden?
Da rollen sich einem ja die Fußnägel auf!
Sei mal ein bißchen entspannter.
3.3.12, 20:14 Uhr
Ribbit
83
Ah, Knoblauchfee ist auch in den Kommentaren unterwegs... im Forum auch.
Eine etwas nettere Ausdrucksweise wäre doch in unser aller Interesse, oder?
3.3.12, 20:19 Uhr
Dabei seit 4.9.11
84
Wie sonst???
24.6.12, 13:22 Uhr
Dabei seit 1.8.10
silver member
85
@Kielerin: Wäscheklammern sind eine Hilfe. Aber wenn Du diese neuartigen Bettdecken-Clips benutzen würdest, wäre auch das Bettenmachen erleichtert.
P-S. Ich war auch eine Zeitlang im Rollstuhl (nach Beinbruch)
21.8.12, 08:55 Uhr
MartinaMüller
86
Das macht man doch sowieso so...na gut, der Tipp ist vielleicht für junge Leute, die noch nie ihre Betten bezogen haben, aber sowas zeigt einem normalerweise die eigene Mutter. Bei mir war das jedenfalls so.
18.4.14, 11:33 Uhr
Dabei seit 4.9.18
87
😒 Haha, den Trick versuchte ich die beiden letzten Male. Ich habe, wie vorgeschlagen, den Bezug natürlich hochformatig genommen- anders geht‘s ja gar nicht- dann aber die einzuziehende Decke querformatig erwischt! Erst durch kalte Füße und fehlende Wärme unter dem Kinn, würde ich auf mein Missgeschick am nächsten Morgen aufmerksam! Was soll ich zukünftig gegen dieses Ungeschick anstellen?? Kimo
4.9.18, 10:25 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen